Gibt es eine Statistik über Beschäftigungsart nach Umschulung?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Gibt es eine Statistik über Beschäftigungsart nach Umschulung?

Vielleicht beim statistischem Bundesamt.

Die Agentur für Arbeit hat nur Zahlen darüber, wieviele Personen eine Maßnahme durchgeführt haben, wieviele letztendlich danach sofort einen Job hatten bzw. haben, wird nicht veröffentlicht.

Aus gutem Grund. Nur die wenigsten haben nach einer Maßnahme einen festen Job.

Meinen Erfahrungen nach sind es weniger als 20 % und das ist hoch gegriffen.

Anscheinend schweigen sich da die Arbeitgeber und die Ämter tot.

So sieht es aus.

Oder gibt es da noch gar keine Studien und Zahlenmaterial dazu?

Glaubst Du,dass wir nur knapp 3 Millionen Arbeitslose haben?

Wer in einer Maßnahme steckt ist nicht arbeitslos und Maßnahmen gibt es viele.

Es wird doch alles geschönt.

MfG

johnnymcmuff

Beim statistischem Bundesamt anfragen.

Was kann man zu dieser Statistik sagen?

Ich möchte in meiner GFS die Arbeitslosendaten in Deutschland präsentieren und habe mir hierfür eine Statistik herausgesucht. Außer, dass milde Schwankungen und den letzten Stand (Dez 2017) zu erwähnen weiß ich nicht was ich sonts noch dazu sagen soll

...zur Frage

Mathematik für Fachinformatiker Systemintegration. Im Detail: Was genau wird vorkommen?

Hallo,

ab Februar steht meine Umschulung zum Fachinformatiker Systemintegration an. Da ich schon lange aus der Schule raus bin, bin ich etwas nervös. Speziell den mathematischen Anteil. Mag mir jemand genau nennen was der mathematische Inhalt sein wird? Umrechnung Binärzahlen <-> Dezimalzahlen und Hexadezimalen <-> Dezimalzahlen sind kein Problem mehr. Auch habe ich mich mit Addition und Subtraktion von Binär- und Hexadezimalzahlen beschäftigt. Was gibt es sonst noch, was ich mir anschauen sollte?

Gruß und Dank im Vorraus.

...zur Frage

Zweck&Recht&Nettogewinn eines börsenkotierten Aktionärs?

Ein Beispiel:

Ich möchte 100 Apple-Aktien kaufen.

I. Vor dem Aktienkauf habe ich folgende Ausgaben notiert:

  • Es kann nur ab einer bestimmten Anzahl Aktienkauf Gewinn erzielt werden.
  • Steuerpflicht.
  • Brokerkosten.
  • Tradingkosten

(fehlt noch etwas?)

II. Ich besitze nun 100 Apple-Aktien

-Apple hat letztes Jahr Gewinn gemacht, jedoch werden diesjahr keine Dividenden ausgeschüttet. Ich dürfte nur von Kurssteigerung den Gewinn geniessen. (Wobei es sich um keinen Gewinn handelt solange ich die nicht verkaufe.) Das heisst, ich erhalte jährlich nichts zurück, ich weiss nur dass ich Gewinn in Zahlen gemacht habe, ich erhalte keine Rappen an diesem Moment zurück.

Jährlich muss ich aber deswegen Steuer zahlen?

(liege ich falsch?)

III. Nun habe ich satt von Apple , ich verkaufe die 100 Aktien zu je 1. Fr-:

  • Ich verkaufe die, erhalte an dem Moment des Verkaufs nur 65 proz von Kurs. Dann kann ich einen Anteil davon vom Steuer zurückholen. Ein Grenzsteuersatz von 25 Prozent führt bei einer Brutto-Dividende von CHF 100 zu einer steuerlichen Belastung von CHF 25.
  • Tradingkosten
  • Brokerkosten

Was kommen noch als Ausgaben auf mich zu? Was gibt es noch zu beachten?

Danke vielmals.

...zur Frage

Bei Umschulung in Form einer dualen Ausbildung (2 Tage schule, 3 Tage Betrieb), wer sucht den Ausbildungsbetrieb vor Beginn der Aus. Ich oder die Berufsschule?

Ich habe mich für eine Umschulung Kauffrau für Speditions und Loistikdienstleistungen entschieden und habe mich bei einer Berufschule, die diese Umschulung anbietet, angemeldet. Entsprechend dem Verfahren habe ich dort eine Eignungsprüfung erfolgreich absolviert. Danach sollte ich nach Angaben meiner Bearbeiterin selber einen Ausbildungsbetrieb aufsuchen, der mir einen Umschulung- bzw. Ausbildungsplatz anbietet. Da die Anmeldung an der Umschulungsteilnahme sehr kurzfristig vor Ausbildungsbeginn stattfand, hatte ich in vollem und ganzen nur etwa 2 Wochen Zeit, um einen passenden Betrieb zu finden. Ich habe es leider in diesem Zeitraum nicht geschafft. Daraufhin hatte ich einen unangenehmen Gespräch mit der Bearbeiterin, die mir vorgeführt hat, dass sie mehrere Umschulungsverträge in 8 Tagen vor Beginn der Umschulungsausbildung bereits mit anderen angemeldeten unterzeichnen haben soll, und dass ich es in 2 Wochen nicht geschafft habe. (Ich kann es beim Besten Willen nicht vorstellen, wie man auf dem freien Arbeitsmarkt ohne Unterstützung innenhalb von 8 Tagen einen Umschulungsplatz finden kann). Als ich sie darauf hingewiesen habe, hat sie mit mir den Ausbildungsvertrag gebrochen. Sollte nicht die Berufsschule selber einen Ausbildungsplatz für einen Umschüler genau so, wie für einen Auszubildenden vertraglich gebunden mit einem Ausbilderbetrieb anbieten? Wenn nicht, sollte sie mich nicht vor der Eignungsprüfung darauf hinweisen, dass ich selber den Betrieb auf freie Hand aussuchen soll. Es ist genau so schwierig, wie eine Anstellung zu finden und es dauert mindestens mehrere Monate. Und wo bitte finde ich einen Betrieb, der mir einen Umschulungsplatz anbietet? Auf dem freien Arbeitsmarkt gibt es viel Konkurrenz bei Ausbildungsplätzen, geschweige denn der Umschulungsplätzen. Ich habe mehrere Unternehmen angesprochen, die regelmäßig eine Ausbildung anbieten und die meinten, dass sie nur Auszubildende nehmen und keine organisatorische Möglichkeit für Umschüler haben. (Obwohl die Ausbildung das Gleiche ist) ? Offensichtlich sind hier die Betriebe sowohl große, als auch kleine nicht sehr willig, einen Umschüler mit 40 Jahren (auch mit einem Hochschulabschluss und gutem Elan und Engagement) auszubilden, eher bevorziehen sie einen Auszubildenden mit 20.

...zur Frage

Was geht vom Azubi Gehalt weg?

Hallo, ich beginne ab September eine Ausbildung zur bürokauffrau und verdiene im ersten Lehrjahr 733€ (brutto) und wollte fragen was da noch weg kommt also Versicherungen und das ganze? Gibt es da einen bestimmten Prozent Anteil?? Bei google finde ich nur so Rechner für ausgelernte aber ich bin ja nur Azubi. Kennt sich jemand aus oder verdient etwa genau so viel? Liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?