Gibt es eine so gute Jacke / Funktionsjacke, die sowohl bei Schnee und Eis als auch bei warmen Temperaturen genutzt werden kann?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Naja, die Hersteller versprechen sowas teilweise, aber in der Praxis taugt sowas nichts. Du wirst dich wohl oder Übel mit dem Zwiebelschalen-Modell anfreunden müssen.

In Alaska ziehst du dann als Basis-Layer eine dicke Unterwäsche drunter  (z.B. Odlo x-warm) darüber einen speziellen Thermo-Layer (Daunenjacke) und darüber eine Wetterschicht (Hardshell oder Softshell).

Die Wetterschicht bleibt nun gleich, wenn es wärmer wird, aber Thermo und Baselayer wechselst du gegen etwas dünneres aus. Das ist die einzige Möglichkeit auf unterschiedliche Temperaturen und Witterungen ideal angepasst zu bleiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar gibts sowas. Frage ist halt wie leicht frierst du?

Mir ist z.b. immer recht warm weshalb ich auch im winter eher dünnere jacken nutze. Bisher hab ich eine Condor Softshell Jacke als Wind und Regenschutz getragen und darunter ein Hoddie für die Wärmeisolierung oder sogar nur ein Shirt. Je nach Witterung.

Jetzt hab ich mir grad heute eine neue Jacke bestellt die 3 in 1 ist. Wind und Regenschutz & Wärmeisolierung durch Fleecejacke die man aber rausnehmen kann.

http://www.campz.de/outdoor/bekleidung/axant-mens-pro-3in1-outdoor-climatex-3000-greyblack/333845.html?_cid=27_99_5_0_0_0_0_

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meiner Meinung nach ist dast jede Funktionsjacke bei warmen Tagen und auch bei kalten Tagen gut tragbar. Wenn du aber eine neue suchst, dann würde ich dir diese empfehlen: http://www.ekue-sport.de/nookie-shadow die kannst du auch vorher imprägnieren lassen, dann hält die noch besser bei Regen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?