Gibt es eine Sicherung für einen Fünfpunktgurt im Kindersitz?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

http://www.reha-partner.de/AngelGuard.151.0.html?&L=1

vielleicht passt das ja an eurem Gurt?

16

Danke, das ist richtig cool. Ich muss mal gucken, wie ich das bestellen kann und dann hole ich es mir. Es ist haargenau das, was ich brauche.

0
27
@Frageschaf

Ja, bitte! Wichtig dabei ist ja, dass sich der Gurt im Notfall trotzdem schnell öffnen lässt. Alles Gute!

0

wie wäre es mit reden? sobald er an dem gurt rumfummelt wird er angesprochen er soll das lassen. mit 1,5 jahren versteht er schon was du willst.

16

Naja, mit 1,5 Jahren hören die nicht einfach darauf, was man ihnen sagt. In dem Alter befinden sie sich in der Trotzphase und probieren aus, wie sie ihren Willen durchsetzen können.

Hinzu kommt, dass er hinter mir sitzt, weil ich ja, wie bereits erwähnt, rechts am Zaun parke. Und da kann ich nicht sehen, wenn er sich abgurtet.

0
55
@Frageschaf

ich setze kinder grundsätzlich so auf den rücksitz das ich sie im spiegel im auge behalten kann, ansonsten nehm ich die nicht mit im auto. norfalls muss man halt woanders parken. und man kann durchaus einen 1,5 jährigen davon abhalten sich den gurt zu öffnen. dazu muss man sich aber eventuell auch mal unbeliebt machen und schimpfen. wenn du allerdings eine mechanische lösung vorziehst, nimm eben diese.

0
16
@Hexe121967

Und was machst Du, wenn Du vier Kinder mitnimmst? Dann kannst Du mindestens ein Kind nicht im Rückspiegel beobachten.

Außerdem kann nicht wo anders parken. Auf unserer kompletten Straße dürfen wir nur rechts parken.

Selbst wenn ich ihn hinten auf die andere Seite setzen würde. Und ich würde sehen, wenn er an den Gurt geht. Würde er mich in diesem Moment ablenken. Er trotzt, wenn ich ihm etwas verbiete. Im Alltag ist das kein Problem, aber während der Fahrt finde ich das gefährlich.

0
55
@Frageschaf

4 kinder würden bei mir garnicht mit Ihren sitzen auf den rücksitz passen und ausserdem würden die sich dann untereinander beschäftigen und nicht am gurt rumfummeln. du gehst einer auseinandersetzung mit dem kleinen aus dem weg und suchst eine mechanische lösung diese hat graecula dir doch geboten.

vor gut 27 jahren gab es keine mechanischen lösungen, da musste man sich mit dem kind auseinander setzen. das kann man auch während der fahrt bzw. dann fährt man rechts ran und schnallt das kind wieder an.

0
2
@Hexe121967

Also ich kann von meinen Erfahrungen erzählen...
Mein Sohn 2,5J. hat einen neuen Sitz bekommen. Dieser wurde direkt eingebaut und die erste große Tour stand an.

Das erste was er macht sich abschnallen, er hat schnell den Dreh raus.
Nun gut, ich habe mich nach hintern gesetzt und mein Mann ist gefahren (250km). Er hat immer wieder versucht das Schloss zu öffnen und ich habe versucht ihn es zu erklären, abzulenken und am Schluss geschimpft. War ihm egal!

Wenn ich mir aber jetzt vorstelle ich wäre alleine gewesen...

Sorry aber wie soll ich sowas anstellen?

Auf der Autobahn? Soll ich alle paar Meter ran fahren, was man nicht darf? Das ist eine riesen große Gefahren Situation.

Eine Dumme Aussage, dass es früher auch geklappt hätte. Nein es hat nicht geklappt. Jedes Kind hat es versucht, früher gab es aber noch richtig einen auf dem Ar...

Warum soll man den keine Hilfmittel nehmen?

Ein Airbag hilft auch!

0

Was möchtest Du wissen?