Gibt es eine sehr gute spickmethode? is nich für mich nur für nen freund^^

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Die beste und unentdeckbarste Methode. Du nimmst dir einen Zettel, und schreibst da alles drauf, was du für die Prüfung wissen musst. Pass auf, jetzt kommt der Trick: Du schaust ihn dir solange an, bis alles was da auf dem Zettel steht in deinem Kopf gespeichert ist. Den Zettel musst du danach unbedingt wegwerfen - ganz wichtig! Ich sag dir, das weist dir keiner nach, das du gespickt hast! 100% safe! ;)

:-) Schöööön formuliert.

0

Nicht wegwerfen, - runterschlucken! ;-)

0

Spickzettel müssen klein sein, schreibe den Käse auf einen Zettel. Beim nächsten Mal auf einen halb so großen, wenn Du bei Mikroschrift angekommen bist, ist der Zettel kaum größer, als eine Breifmarke. Und glaub´s mir, dass war die beste Französisch-Arbeit meines Lebens, - nur den Mikro-Zettel habe ich nicht mehr gebraucht! ;-)

alleine schon das Schreiben des Spickzettels hat dir geholfen, den Lernstoff zu speichern

schmunzel

LG falcona

0

rechtzeitig lernen; mindestens 14 Tage, bevor die Probe, der Test ansteht, sich mit dem Lernstoff beschäftigigen.Sei mir nicht böse wegen dieser Antwort.In welchem Fach, welche Klasse steht die Probe an?

bis denne falcona

Ich habe mir für eine Matheklausur mal alle Formeln und Sätze auf kleine Mini-Karteikärtchen geschrieben (da brauchte ich auch noch lange keine Lesebrille - hihihi). Diese Karteikärtchen habe ich in mein Stiftemäppchen gesteckt. Im Notfall hätte ich bei der Suche nach einem Stift oder Radiergummi unauffällig darin blättern können.

Durch die Beschäftigung mit den Karteikärtchen habe ich mir die Formeln so gut gemerkt, daß ich die Kärtchen nicht brauchte. - Ist eben ein alter Trick. Wichtig nur: Kärtchen mit der Hand schreiben, nicht am Computer! (Und selber schreiben...)

Hier findet ihr die neusten und besten Spicktipps, Schulstreiche und Ausreden!

www.spicken.org

Auf nen Radiergummi schreiben, der eine Verdeckung hat. Es gibt doch die, die eine Plastikumhüllung oder so haben. ;-)

Er soll sich 8 verschiedene Spicker mit den benötigten Antworten schreiben. Danach sollte er es soweit gelernt haben, dass er die Teile daheim lassen kann.

Lernen, statt spicken. :-)

.

Und während der Prüfung genug trinken, eine Flasche Wasser sollte er schon auf dem Pult stehen haben und auch verwenden, wenn das erlaubt ist ... :-) Das muss als Tipp ausreichen...

Gott, bist Du heute wieder erwachsen ... ;-)

0
@Quandt

"Gott" wär doch nicht notwendig gewesen. rotwerd Aber bitte ... ;-) - ich geh erstmal ein Frühstück erjagen! Fröhlichen Tag wünsch ich Dir, Meister Quandt! :-))

0
@Baiana

Ich schieb´ Dir mal ´nen Eimer Earl Grey rüber ... ;-) deranderePostenistschonvonmirbesetzt!

0
@Baiana

Frühstück ist ein guter Gedanke ... ;-) Prost

0

so wie du hier den Text von dir gibst , brauchst du eh keinen Spickzettel, bei dem wirrrr warrrr hier blickst du doch selber eh nicht mehr durch. und außerdem sag deinem sogenannten Freund der soll selber fragen gehen. Schieb nicht immer alles auf andere wenn es um dich selber geht.

wer gut vorbereitet ist muß nicht spicken

ich bin immer gut vorbereitet, aber wenn man(n) mal was vergisst dann hilft auch das vorbereiten nix

0
@deissi14

Darum drehen sich die Prüfungen aber, wer hat am wenigsten vergessen ;)

0

Was möchtest Du denn spicken (Rehrücken)? Ein bisschen mehr Text als Erklärung wäre toll! kicher

ka was weiß ich matheformeln, vokabeln texte vom nachbarnn? i-was was narrensicher ist? gibts so was?

0
@deissi14

Nimm Dir ein kleinstmögliches Papier welches in Dein Mäppchen passt. Schreibe dort alle relevanten Dinge auf die man für eine Klausur braucht. Wiederhole das so oft bis wirklich alles drauf steht was benötigt wird ... ich wette mit Dir Du wirst während der Klausur nicht einmal spinksen müssen!

Viel Glück

Taraa

0

Messer und Gabel habe ich schon in der Hand, wann darf ich mich an den Tisch setzen?!? ;-) sabbertropf

0

Was möchtest Du wissen?