Gibt es eine schnellere Möglichkeit die Festplatte zu reinigen als Formatieren

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

OK, Meldungen von wegen dass du was grundsätzlich falsch machst, wenn du alle 6 Wochen verseucht wirst, hast du hoffentlich nun genug bekommen :-))

Nun zu einem konkreten Lösungsvorschlag:

Besorge dir eine Imaging-Software wie z.B. Acronis (www.acronis.de). Damit kannst du nach dem frisch Aufsetzen (inkl. alle Windows-Updates/Patches sowie alle Programme installieren und konfigurieren) machst du dir ein Image deines Systems -> am besten auf eine externe Platte, geht aber auch so, wenn du 2 Partitionen machst, eine für das System C: und ein D: für alle deine Daten -> so kannst du auf dem D: das Image der Partition C: ablegen. Wenn das System wider Erwarten (da du ja einen guten Virenschutz installiert hast und dich ab nun nur noch auf seriösen Seiten bewegst :-)) doch wieder mal eine neue Installation machen müssen, dann spielst du einfach dein Image zurück -> in ca. 15 Minuten hast du wieder ein frisches System (naja, ein paar neueste Windows-Updates wirst du vielleicht laufen lassen müssen,....).

installiere ein sauberes Windows mit den Einstellungen und Programmen, die du brauchst, und mache einen 1:1-Kopien auf eine externe Festplatte mit dem kostenlosen Tool Clonezilla.

Ist dein PC virenverseucht, brauchst du nur zu formatieren und das Backup neu aufzuspielen, eine Sache von einer Viertelstunde.

Wie hier schon erwähnt, würde es sich eventuell lohnen, parallel zu Win ein Linux zu installieren, wenn du unbedingt dubiose Seiten aufrufen willst. Windowsviren, und das sind 99,9% der Viren können Linux nichts anhaben.

  1. Dann würde ich mir mal nen neues Virenprogram und ne ordentliche Firewall zulegen. Das ist echt zu häufig!

  2. Manchen Viren überleben auch trotz Formatierung. Vllt. ist das der Fehler

  3. Ich wüsste nicht, was schneller gehen soll. Manche Virenprogramme beiten lösungen mit an, ohne dass man alles neu machen muss. Aber dann auch nicht für alles!

Weil mein Computer alle zwei Wochen virenversäucht ist

Dann machst du etwas grundsätzlich falsch. Die vorderste Verteidigungslinie gegen Malware ist NICHT ein Virenscanner, sondern ein rundum aktuelles System und dein gesunder Menschenverstand, mit dem du es vermeidest, Software aus unseriösen Quellen zu installieren.

Und NEIN, nach einer Malwareinfektion gibt es KEINE Alternative zum Neuaufsetzen. Übrigens gibts auch genug Malware für Linux. Also wird dir, solange du dein System nicht besser pflegst, auch ein Ausweichen auf Linux nicht helfen.

Es gibt natürlich auch viel Malware für Linux, aber nicht ansatzweise so viel wie für Windows. Wenn man ein Linux aufsetzt, mit ner vernünftig konfigurierten App-Armor, iptables und einem Virenschutz ist man zu 99% sicher...

0
@dropdatabase23

Auch mit Windows kann man mit einem vernünftig konfigurierten System zu 99% sicher sein. Das Problem sind die übrigen 1%. Und das gilt für jedes System.

0

Woher bekommst du die Viren? Ich hatte in 8 Jahren nicht einen Virus! Nur ab und zu mal Addware die bei Programmen nicht wissentlich mit installiert worden sind. Du solltest dir ein VirenSchutz auf deinem Pc installieren und mal schauen woher die Viren kommen. Vielleicht die eine oder andere Seite im Internet nicht mehr besuchen.

von welchem wort kommt wohl vers..chen?

von sauche oder von seuche`?

wie wäre es mit einem antivirenprogramm?

Nein, aber Du solltest Dir mal Gedanken machen, WARUM der immer voller Viren ist...

Was machst Du denn grundsätzlich mit dem PC?

Was möchtest Du wissen?