Gibt es eine Saüre die den Körper stärker angreift als Flusssäure?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nicht alles, was in Fernsehserien vorkommt, entspricht der Realität.

Flusssäure ist deutlich schwächer als Salzsäure.

Und konzentrierte Schwefelsäure hat noch 2 andere bedeutende Eigenschaften:

  1. Sie wirkt wasseranziehend, "hygroskopisch", daher werden Kohlen"hydrate" zu Kohle, das Wasser saugt die Schwefelsäure auf.
  2. Sie wirkt oxidierend, und wird dabei zu Schwefeldioxid oxidiert. So wird beispielsweise Kupfer aufgelöst - die Säure (also Oxoniumionen) reichen dazu nämlich nicht.

Ich war nie in der Verlegenheit, eine Leiche loswerden zu müssen.
Aber mir würden mit Sicherheit bessere "Lösungen" für dieses Problem einfallen.

Breaking Bad? :D

0
@Superfrettchen

Eine sehr gute Serie, sicherlich, aber mit trauigem Ende.

Und chemisch nicht sehr hifreich.

Wenn ich Quadratkilometer Wüste hätte, und einige zig-Kilo Holzkohle, dann wüsste ich unauffälligere Wege.

0

Was meinst Du mit "angreift"? Willst Du mit der Säure jemanden umbringen, oder eine Leiche auflösen?

Fürs umbringen wäre Flusssäure geeignet, Blausäure noch besser. Beide richten den Schaden nicht als Säure an, sondern als Gift.

Fürs Auflösen tippe ich auf konzentrierte Schwefelsäure. Aber so einfach und schnell wie im Film geht das nicht, weshalb außerhalb von Filmen auch niemand seine Leichen mit Säure beseitigt.

Sicher gibt es stärkere Säure. Das Unangenehme an der Flusssäure ist nur, dass sie schnell tief in die Haut eindringen kann und das innere Gewebe schädigt und sogar den pH-Wert des Blutes verändern kann, wohingegen andere Säure zunächst die Haut verätzend, wärend die inneren Gewebeschichten unberührt bleiben.

Was möchtest Du wissen?