gibt es eine satanistische Kirche?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Der Begriff Satanismus ist so schwammig wie ein 3 Monate alter Apfel. Es gibt Satanisten, die in einer Organisation sind die sich selbst Kirche nennt (z.B. die Church of Satan), es gibt aber auch Satanisten die sagen, dass im Satanismus nicht gebetet wird, es überhaupt nichts mit Christentum zu tun hat und es gar keine echten satanistischen Kirchen gibt. Das kommt daher, dass es keine zentrale Weltweite Organisation gibt, die vorschreibt, was Satanismus genau bedeutet. Das was du da beschreibst hört sich für mich irgendwie fanatisch an und hat in meinen Augen nichts mit Satanismus zu tun. Was natürlich die Menschen, die dort den Teufel anbeten nicht davon abhalten wird, sich Satanist zu nennen. Verstehst du das Problem? Deine Frage lässt sich einfach nicht beantworten.

Auch der Satanismus ist organisiert. Meines Wissens existiert hierzu aber keine öffentliche Kirche. Satanisten lieben das Geheimnisvolle und umgeben sich gerne mit einem Mythos. Eine Organisation, vergleichbar mit den christlichen Kirchen, gibt es im Satanismus nicht. Das gegenseitige Konkurenzdenken ist hierbei wohl zu hoch.

Das ist ein atheistischer Hedonismus, der bestimmt auch seine Vereine hat. Kirche würde ich das nicht nennen.

Es gibt 2 große (U.S.A), die kleineren (Überall auf der Welt) heißen bei denen anders.

Der Teufel will nicht, dass er vom Menschen angebetet wird, deshalb … in den echten s. "Kirchen" Wird er nicht! nie angebetet. Jedermann sollte seinen Stolz bewahren können. Er ist jedermanns Bruder, und keine „gottheit“ .

Da, wo „Petruskreuz“ hängt, sammeln sich keine Satanisten, sondern frustrierte Christen, die mit der alten Religion ihre Ziele nicht erreicht, und sich zornig davon abgewandt haben. Nur solche Leute haben es nötig unpassende Shmähzeichen zu erfinden, viel Krawall zu machen, andere damit erschrecken, provozieren und beleidigen.

„Pentagramme“ stehen dort auch nicht herum. Baphomets Siegel ist dort, aber steht nicht, sondern ist an die Wand gemauert, als Tempelkachel. (Bunt, aus gebranntem Ton.) Außerdem Steht eine große Schiffsglocke da, und irgendwo müssen auch noch ein großer Schwert, ein Kelch und eine Schale aus Metall und ein paar rote, schwarze und weiße Kerzen + Anzünder herumliegen. Und auch eine kleine Metallglocke mit Stil um die Kerzen auszumachen. Auszublasen ist nämlich v.e.r.b.o.t.e.n.!

Das War es ….

Ja es gibt eine Sekte die sich Satanisten nennen. SIE selber nennen sich Kirche sind es aber nicht.

Die Church of Satan betet Satan nicht an, sondern ist nur atheistisch und christenfeindlich. So was in der Art meine ich nicht. Sondern ein richtiges Kirchengebäude, in dem der Satan angebetet wird. :-)

0
@KevinJustin14

Ja die Satanisten machen das schon so , haben aber kein offizielles Kirchengebäude wo jeder hinkann.

0
@Nordseefan

Wieso im Geheimen? Anbeten des Satans ist doch nichts Verbotenes, oder? Ich meine früher im Mittelalter wurde man dafür hingerichtet, wenn man sich danach nicht wieder davon distanziert hat, aber heute ist das doch ganz anders...lieberaler und toleranter!

0

ja das sind die Satanisten!

0
@newcomer

Satanismus ist eine Bewegung, deren Existenz als literarische Strömung seit dem 17. und als religiöse Bewegung seit dem frühen 18. Jahrhundert belegt ist; unter dem Begriff werden geistige Strömungen zusammengefasst, die nicht unbedingt miteinander in Verbindung stehen. Man unterscheidet in der Regel zwei Richtungen des Satanismus. Der „traditionelle“ (theistische) Satanismus beinhaltet das Verehren von Gottheiten. Darin gilt das Kriterium, dass die Figur Satans mehr oder weniger im Mittelpunkt steht. Beim „modernen“ Satanismus hingegen wird ein atheistischer und rationalistischer Standpunkt vertreten. Kleinster gemeinsamer Nenner zahlreicher Richtungen des modernen Satanismus ist hierbei der Anthropozentrismus, im besonderen die Betonung der Freiheit des Menschen. Damit steht der Satanismus vor allem im Gegensatz zu religiösen Strömungen, die die Vorherbestimmung und Unvollkommenheit des Menschen betonen. Eine Vermischung des traditionellen Satanismus und modernen Satanismus ist trotz alldem möglich.

0
@newcomer

Die Church of Satan (CoS) wurde am 30. April 1966 von Anton Szandor LaVey in San Francisco gegründet. Die Church of Satan repräsentiert jenen Satanismus, der 1968 durch LaVeys „Satanic Bible“ kodifiziert wurde. Ihr Sitz befindet sich mittlerweile in New York City, im Quartier Hell's Kitchen in Manhattan, wo die zwei amtierenden Hohepriester Peter Howard Gilmore und seine Frau Peggy Nadramia wohnen.

0
@newcomer

Heißt nur die Organisation Church of Satan oder gibt es da auch eine Kirchengebäude?

0
@KevinJustin14

nicht Kirche in der Form als du sie bei Christen kennst sondern eher Räume die versteckt liegen!

0
@newcomer

Wieso im Geheimen? Anbeten des Satans ist doch nichts Verbotenes, oder? Ich meine früher im Mittelalter wurde man dafür hingerichtet, wenn man sich danach nicht wieder davon distanziert hat, aber heute ist das doch ganz anders...lieberaler und toleranter!

0
@newcomer

Wiki ist Dein Freund !!!!

Und wo bleibt The New C.O.S. unter Lord engan ? :O

0

Natürlich, sie beten um den Zerfall christlicher Familien, hörte ich.

Ein satanistisches Kirchengebäude kann nicht für den Zerfall christlicher Familien beten, weil es leblos ist. :)

Ich würde mir einfach mal gerne Bilder davon ansehen, wenn es eins gibt.

0
@KevinJustin14

Ok, ich bin davon ausgegangen, daß das analog zu anderen Kirchen gemeint ist - damit meint man ja auch nicht unbedingt die Gebäude...

0

Soweit ich weiß ist das nicht erlaubt. diese Religion zu haben. Heidisch- Satantistisch ist allgemein gar nicht erlaubt soweit ich weiß ( habe ich mal gehört ) das sie irrgentwo gefolteret werden um zu erfahren wie das und das ist keine ahnung...

glg

Ja, ziemlich viele sogar. Aber nicht mehr lange!

Was möchtest Du wissen?