Gibt es eine Rechtfertigung für Mord?

Das Ergebnis basiert auf 17 Abstimmungen

Ich bin dagegen, unabhängig davon wie schwerwiegend ein Verbrechens ist. 64%
Ich bin dafür, abhängig davon wie schwerwiegend ein Verbrechens ist. 35%

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Ich bin dagegen, unabhängig davon wie schwerwiegend ein Verbrechens ist.

Für einen Mord kann es keine Rechtfertigung geben, für enen Totschlag durchaus... Wenn es um die Thematik der Todesstrafe geht, so kann ich nur sagen: In einem Rechtsstaat kann es keine Todesstrafe geben, da sie gegen das elemantarste Recht verstößt, das wir kennen. Das Recht auf Leben.

Dass sehe ich genauso!

0
Ich bin dafür, abhängig davon wie schwerwiegend ein Verbrechens ist.

Zwischen Mord und Totschlag gibt es juristisch einen Unterschied, es käme bei mir auf die Situation an. Würde jemand eventuell meinen Kindern etwas antuen (z.B: Missbrauch) wäre es durchaus eine Überlegung wert.

Ich bin dagegen, unabhängig davon wie schwerwiegend ein Verbrechens ist.

Also Prinzipiell würde die Todesstrafe einige Dinge wirklich erleichtern, da ist natürlich nur das Problem der Umsetzbarkeit. Man kann einfach niemals mit 100% Sicherheit die Schuld eines Angeklagten Beweisen und solange dies der Fall ist, halte ich eine Todesstrafe für nicht durchsetzbar.

Bei uns in der Schule war neulich ein Kriminalbeamter, der uns erzählt hat wie viele Menschen tatsächlich schon bewiesenermaßen unschuldig zum Tode verurteilt wurden, bei den Zahlen wird einem ganz anders...

Ja, und es sind nicht nur die unschuldig Verurteilten. Es ist auch die Frage danach waß Schuld eigentlich ist... bzw. die Tatsache das Gerechtigkeit ein rein subjektiver Begriff ist. Interessanter Weise sind, abgesehen von Triebtätern, so ziemlich alle Verbrecher der Überzeugung ihre taten wären gerechtfertigt... Rache beispielsweise basiert immer auf dem Wunsch nach Gerechtigkeit... oder?

0

Was möchtest Du wissen?