Gibt es eine Polizei bei Menschen, denen man es nicht recht machen kann?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Aber im Berufsleben ist so etwas anstrengend... Je mehr Menschen um einen herum so sind (ernsthaft), desto weniger kann man sich helfen. Die werden einem ungestraft auf der Nase herumtanzen, wenn auch die Polizei und Justiz bei solchen Angelegenheiten nichts unternimmt. Wie soll man sich da schon helfen?

Wenn Du solche Maßstäbe anlegst müssten wahrscheinlich neben jedem Arbeitsplatz mindestens 2 Polizisten stehen.

Deshalb mein ganz persönlicher Vorschlag für Dich:

Wenn du Dich schon außerstande siehst derartige Banalitäten selbst zu regeln engagiere eine ganz persönlichen Bodyguard nur für Dich. Den wirst Du zwar selbst bezahlen müssen aber dafür ist für deine Befindlichkeiten bestens gesorgt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DBKai
16.12.2015, 10:39

Du könntest dich in meiner Lage zu 100 % auch nicht befreien.

Wenn sich eine ganze Filiale gegen dich verschwört... Du sollst wie en Roboter sein und die anderen können - im Vergleich - machen was sie wollen - sich wesentlich mehr erlauben... Deine Leistungen - obwohl sehr gut - werden nicht anerkannt... dafür reibt man dir jeden Fehler unter die Nase und erfindet welche, wenn man mal keine findet... Sucht nach Gründen, warum man auf dich beleidigt sein kann... du sprichst etwas in normalem Ton an und sie sagen sofort, du hättest sie angeschrien und gehörst in die Klapse. Sie sind wegen jedem Kommentar sofort beleidigt, obwohl du nur eine Tatsache, die jeder mit freiem Auge sehen kann, beschrieben hast... Leg los: Wie geht man nun am Besten mit diesem Unrecht um? Man ist in dieser Situation ja ein fremdverschuldetes Opfer! Und absolut jeder Mensch kann wegen allem möglichen jederzeit zum Opfer erklärt werden...  Auch du!

Das ist keine Banalität! Das ist eine gravierende Verletzung der Menschenrechte! Einen Bodyguard kann ich mir in meiner Position wohl kaum leisten..

Und zwei Polizisten am Arbeitsplatz sind auch überflüssig... Trotzdem kann ich alles beweisen, weil es ja eine Kameraüberwachung gab... und man ja weiß, wie die Kassier-Leistung ausgefallen ist... man kann es also leicht feststellen, wer was, wie gemacht hat... und dementsprechend wäre es die Aufgabe des Chefs klarzustellen, wer sich auf welchem LEVEL befindet... und wer noch aufholbedarf hat... Natürlich muss zuerst klar sein, was von den Angestellten zu welchem guten Zweck (Gemeinwohl! - Kapitalismus ist ja auch Verbrechen) verlangt wird...

0

Das Problem liegt nicht bei den anderen Menschen sondern bei dir.

Dir hilft keine Polizei. Helfen kann dir ein Psychologe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DBKai
16.12.2015, 18:01

Ich war schon einmal in Therapie - meine Therapeutin hat mich in vielen Bereichen sehr gut verstehen können.

Wenn ich in einer fremdverschuldeten Lage bin, dann liegt das Problem sehr wohl bei den anderen und nicht bei mir.

Wenn dir jemand in dein ordnungsgemäß geparktes Auto reinfährt, dann ist das auch - in der Regel - nicht deine Schuld...

Wenn deine Oma morgen von einem LKW überfahren wird, dann wird das wohl auch kaum deine Schuld sein, weil du darauf ganz einfach keinen Einfluss hattest...

Wenn Frauen weltweit vergewaltigt, zwangsverheiratet und genitalverstümmelt werden, dann ist das auch nicht ihre Schuld.

Wenn ein Lehrer bei einer Prüfung willkürlich handelt und man nicht gegen ihn ankommt, weil man nichts anfechten kann, dann ist die verpatzte Prüfung auch nicht die eigene Schuld... manche Prüfungen sind so gemacht, dass man sie nicht bestehen kann... z. B. bei mündlichen Prüfungen kann der Lehrer dich nicht mögen und dich deshalb strenger beurteilen... wie kann man sich da wehren?

Was ist an meiner Lage selbstverschuldet? Mit mir konnte man von Anfang an reden und faire Vereinbarungen treffen... während das mit vielen anderen nicht geht. Was ist so schwer an einem Gespräch bei dem es um die Menschenrechte geht, die wohl jeder Mensch bei sich gerne geachtet wissen möchte?

0

Die Polizei oder Justiz würde die zwischenmenschlichen Kontakte auch nicht verbessern können. Dazu muß jeder selbst beitragen (oder es lassen) Strafrecht bestraft halt nur, was nicht unbedingt dazu beiträgt, das Zusammenleben zu verbessern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DBKai
16.12.2015, 10:43

Es handelt sich hier aber um eine Verletzung der Menschenrechte - ich finde schon, dass die Polizei und Justiz dafür da sein sollte! Gerade dafür! Immerhin sind Menschenrechte für ein funktionierendes Miteinander und eine positive Zukunft unerlässlich.

Ich leiste meinen Beitrag... aber wenn eine Mehrheit das umgekehrt nicht so gut hinkriegt, hilft das nicht viel... bedeutet, dass ich mir Dinge gefallen lassen soll, die sich sonst keiner gefallen lassen wollen würde... aber da es derzeit noch niemanden gibt der sich für Gerechtigkeit einsetzt (Polizei und Justiz), kann ich mich nicht selbst aus dieser Lage befreien, wenn man es genau nimmt.

0

ich werte das als negativ kindisches Verhalten

Weißt du was kindisch ist? Bei so einem "Problem" sofort die Polizei holen zu wollen.

Spielen wir das doch mal durch. Wer soll das zahlen ? Nur weil du keinem was recht machen kannst soll die Polizei - anstatt wirklich wichtige Dinge zu tun - Streitschlichten, oder wie? Nach dem Motto "Mamiiii die lassen mich nicht mitspielen wäh wäh wäh...."

Du bist nicht der einzige dem es so geht. Und es wird dir im Leben noch öfter so gehen. Damit musst du klar kommen. Das nennt man erwachsen werden.

Man kommt nicht mit jedem klar - muss man auch nicht. Man muss nur lernen damit umzugehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DBKai
16.12.2015, 10:29

Natürlich ist das ein Fall für die Polizei - weil man hier ja um die Menschenrechte betrogen wird!!! Die Leute, die sich auf negative Weise und zum Schaden anderer kindisch verhalten, sind die Personen die nicht erwachsen sind... und die Leute, die erwachsener wären, müssen unter deren Verhalten dann leiden und sich - weiß Gott - was alles gefallen lassen....

Das ist doch nicht in Ordnung. Hier müsste eine Grenze gezogen werden! Wer was am Tag wie gemacht hat, kann man prüfen! Man braucht auch nur den Tätigkeitsberiech KLAR und unmissverständlich festlegen... und natürlich sollten die Aufgaben auch einen SINN machen (einem guten Zwecke dienen)... wenn das alles der Fall ist, dann wird es wohl möglich sein, diese Aufgaben zu erfüllen... Leute, die gleich viel verdienen wollen, müssen auch die gleichen Basics hinkriegen können... wenn die Basics stimmen gibt es keine Probleme... gibt es da noch Schwierigkeiten wird einem geholfen es zu erlernen und wenn jemand unterfordert ist, kann ja Zusatzaufgaben machen... für die es hin und wieder ev. auch mal eine Belohnung geben kann.

Das ist ein sehr guter Grund für die Polizei. Doch unsere Polizei scheint mir eher kindisch zu sein. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die auch nichts anders machen als nach oben schleimen und nach unten treten. Die Mehrheit von denen würde nicht im Traum darauf kommen, einen Unternehmenschef (ein hohes Tier) zur Rechenschaft zu ziehen, wenn diese eindeutig verantwortungslos gehandelt haben... stattdessen suchen sie sich die kleinen Bürger und verteilen wegen jeder Kleinigkeit Strafzettel..  denn mit diesen Leuten trauen sie es sich ja machen! Feiglinge sind das! Oft!

Das hat auch nichts mit "Mamii - die lassen mich nicht mitspielen" zu tun... das hat damit zu tun, dass diese kindischen Menschen von anderen Dinge verlangen und ihnen ein Verhalten zumuten, dass sie umgekehrt auch nicht haben wollen würden... Sie wollen und brauchen einen Buh-Mann... denn wenn diese unreifen Würstchen keinen haben, dann landen sie noch selbst auf der Abschussliste... Kommunikation und Streitschlichtung sind ihnen ja oft noch völlig unbekannt... und die Menschenrechte offenbar auch.

Ich werde mich immer gegen Unrecht wehren und ich habe mich -so wie ich das sehe - schon immer erwachsener Verhalten als viele meiner Mitmenschen.

Wie würdest du an meiner Stelle damit umgehen? Wenn sich eine ganze Filiale gegen dich verschwört... Du sollst wie en Roboter sein und die anderen können - im Vergleich - machen was sie wollen... Deine Leistungen - obwohl sehr gut - werden nicht anerkannt... dafür reibt man dir jeden Fehler unter die Nase und erfindet welche... Leg los: Wie geht man nun am Besten mit diesem Unrecht um? Man ist in dieser Situation ja ein fremdverschuldetes Opfer! Und absolut jeder Mensch kann wegen allem möglichen jederzeit zum Opfer erklärt werden...

0

Kindisch sind die Menschen, die bei jedem Pipifax nach der Polizei rufen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LonelyBrain
16.12.2015, 07:31

So ist es! Und sich dann am Ende auch noch über die hohen Steuern beklagen...

0
Kommentar von DBKai
16.12.2015, 10:32

Es kommt darauf an - mein Grund ist ja kein Pipifax...

0

Und was hat nun die Polizei damit zu tun? Ich sehe hier erstmal keine Straftat....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DBKai
16.12.2015, 10:19

Die Straftat wird wohl sein, dass man andere um ihre Rechte betrügt, wenn man es den Personen im Beruf nie recht machen kann. Außerdem ist das ein enorm kindisches (im negativem Sinne) und auch verantwortungsloses Verhalten, dass in der Berufswelt (besonders in gehobenen Positionen) nichts verloren hat...

Alles was du tust, wird als selbstverständlich gesehen - du sollst wie ein Roboter sein, während andere 10 mal so viele Fehler machen können, ohne das man gleich streng verfährt bzw. ohne das es einem überhaupt auffällt... jeder Fehler den man aufspüren kann wird einem unter die Nase gerieben und wenn man mal keinen Fehler findet, dann wird einer erfunden!

Selbst wenn man mit Abstand die beste Leistung im Unternehmen erbringt, wird das nicht anerkannt!

Bei Problemen und Ungerechtigkeiten wird ein Gespräch abgeblockt (sei utopisch, dafür habe man keine Zeit oder sonstige Scheingründe), so dass keine faire Lösung gefunden werden kann! Außerdem neigen viele dazu nicht auf Augenhöhe zu kommunizieren...  halten sich für etwas Besseres... Ist zum Beispiel auch oft zwischen Ärzten, dem Pflegepersonal und dem Reinigungspersonal der Fall. Alle drei Gruppen könnten auf Augenhöhe kommunizieren... aber das wird nicht überall gemacht...

0
Kommentar von SaVer79
16.12.2015, 12:43

Ich sehe hier immer noch keine Straftat und somit auch keinen Grund für die Polizei tätig zu werden.

0
Kommentar von SaVer79
16.12.2015, 18:06

Es ist dann ein Fall für die Polizei, wenn wir uns im Bereich er Straftat bewegen! Nicht alles, was du als "Missachtung deiner Menschenechte" empfindest, ist auch gleich strafbar

0

Was möchtest Du wissen?