Gibt es eine Polaroid Kamera bei der der Film noch hergestellt wird?

4 Antworten

Geh mal auf E-bay und guck unter der Kategorie Freizeit,Hobby und Nachbarschaft.Und gib dann Plaroid Kamera Filme ein und dann müsstest du Filme finden.Ich schätze mal das die Filme so zwischen 20-30 Euro kosten.

soweit ich weiss nicht.. zwei (möchtegern, wenn du sowillst) fotografen die ich kenne, holen sich die Filme bei einer holländischen Firma.. und die sind glaub ich sogar ein wenig teurer! aber so wie das fotografieren momentan in wird, kann ich mir gut vorstellen, dass die produktion wieder eingestellt wird... andererseits finde ich, bei so teuren filmen, gibt man sich gleich viel mehr mühe beim fotografieren, weil man da nicht 10 versuche pro bild hat, sondern nur einer oder zwei.. so wie früher halt :)

Hallo

das ist das Impossible Projekt das von 2 Wiener (Östereicher) in Anlehnung an das Lomo Projekt ( Die sind miteinander vernetzt) einfach die Konkursmasse von Polaroid Sofortbild kompleltt einkauften und jetzt eben die Filme auf den alten Werkzeugen nachbauen.

Das ganze war ein Schnäppchen für wenige Milionen Euro es gab wohl keinen Mitbieter und man hat die Entsorgungskosten auf mehere Millionen geschätzt. Nur der Markenname Polaroid war zu teuer....

0

Hallo

Sofortbildfilmtechnik war schon immer teuer wobei man früher noch rechnte was ein 6x9cm Bild oder 9x12cm aus einer klassichen Faltkamera mit Entwicklung und Kontaktkopie kostet. Da war Polaroid sogar Konkurenzfähig. Der Fortschritt in der Kleinbildfilmfotografie macht erst Fotografieren "billig".

Das ist ja auch der Reiz bei Sofortbild es ist "teuer", spontan und voll analog

Bei Sofortbild ist es einfach; Man sieht nach welche Fuji Filmsysteme noch lieferbar sind und kauft sich die dafür passende Fuji, Polaroid, Mamiya oder Kodak Kamera. Fuji war immer etwas günstiger als Polaroid und auch konstanter in den Produktlinien.

Polaroid machte im Prinzip alle 5-8 Jahre eine neue "Filmserie" und hat sich nicht besonders um Kompatibilität im Amateuermarkt gekümmert schlisslich wollte man ja neue Kameras verkaufen. Im Profibereich musste Polaroid aber eine gewisse Konstanz bewahren sonst wären die Behörden, Mediziner und Wissenschaftler Kundkreise rapide zum konstanteren Fuji oder zu Kodak abgewandert.

Bei der Kamera muss man sich entscheiden ob man eine P&S als draufhalten und abdrücken oder eine ansprusvollere will bei der man aber Belichtung und Entfernung "verhauen" kann.

Hier trennt sich dann der Anwenderkreis in die Knippser welche auch oft aus dokumentarischen Gründen fotografieren müssen und in Kreativlinge und Kontrollfreaks welche das optimale rausholen wollen.

Bei den Polaroidfilmen sind nur noch die frühen Trennsatzfilme (40er 80er) nicht mehr lieferbar man kann aber einige der alten Kameras für neuere Trennsatzfilme umbauen. Und beim SX70 Film gibt es nur noch mit ND Filter bestückte 600er Filme als Substitut oder man muss die Kamera auf 600er Film umrüsten (Ist so teuer dass die meisten gleich eine 600er Kamera kaufen)

Im Netz gibt es jede Menge Seites zu Polaroid die grössten und vollständigsten sind wohl Landlist und Polaroid Passion

http://en.polaroid-passion.com

Was möchtest Du wissen?