Gibt es eine Person/Personen auf die DU neidisch bist?

Das Ergebnis basiert auf 27 Abstimmungen

Nein 63%
Ja 37%

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Nein

Ich möchte dazu eine kleine Geschichte erzählen, lest sie durch wenn ihr neidisch seid:

Einst saßen vier Männer in einem Vorgarten. Sie tranken Bier, rauchten ihre Pfeifen und sahen in die Abendsonne. Da kam ein reicher Mann mit einer schicken Kutsche, einer schönen Frau und schönen Klamotten. Er grüßte die vier Männer im Garten und zog dran vorbei.

Der erste regte sich auf und diskutierte mit dem zweiten was für tolle Sachen der reiche Mann hätte. Der erste beneidete ihn und hassten dessen Art (des Reichen).Der zweite schaute der Kutsche hinterher. Der dritte verspottete ihn. Er schrie Wörter wie "dein Reichtum stinkt" hinterher und lachte sich ab. Der vierte zog an seiner Pfeife.

Nach einer Weile stand der zweite auf. Ging auf die Straße und ging nach Hause. Der dritte ging ebenfalls.

Der erste sagte zum vierten: "ich hasse solche reichen Männer die nur angeben. Er könnte uns von seinem Lohn was abgeben damit wir auch solche Wägen und Frauen hätten."

Jahre später trafen die 4 Männer aufeinander. Der erste war immer noch der gleiche. Aber er hatte einen Hass auf alle Reichen. Der zweite hatte eine Kutsche, eine schöne Frau und schöne Kleider. Der dritte war auch der gleiche aber er hatte nur eine lächerliche Ansicht und machte sich über alle anderen lustig, die, seiner Meinung nach, blöd waren und ihm nicht passten. Der vierte war immer noch derselbe wie damals.

Der erste schrie zum ersten: "Was kommst du hier mit einer Kutsche, einer schönen Frau und hübschen Kleidern an?" Da antwortete er: "Ich habe gearbeitet. Ich wollte dasselbe wie er (der reiche)" Der dritte lachte sich über den zweiten kaputt. Lediglich der vierte nickte und geschlossen Augen und hob den Daumen hoch. Der zweite lud den vierten auf ein Bier ein und sie gingen davon. Der dritte schrie hinterher und lachte. Der erste war wütend. Der dritte lud den ersten auf ein Bier ein aber der lehnte ab und ging. Er (der erste) ärgerte sich bis zu seinem Tode ab. Der dritte lachte bis ihm die Kehle trocken wurde und er tot umfiel. Der zweite lebte ein glückliches Leben und der vierte genoss sein normales Leben als freund des zweiten.

Erklärung:

Der erste ist neidisch. Er schimpft weg und verflucht alles. Er lebte ein leben in Wut.

Der zweite war neidisch. Aber er arbeitete bis er reich wurde und lebte danach ein glückliches Leben.

Der dritte ist neidisch, merkt sich dies aber nicht an indem er schimpft und lacht. Er führte ein lächerliches, erbärmliches Leben.

Der vierte nahm es hin. Er lebte einfach sein Leben weiter und war mit dem was er hatte glücklich und brauchte nicht mehr.

Neid kann gut sein, aber meist geht er in die negative Seite.

Wer wie der zweite denkt, wird irgendwann ein glückliches Leben führen

Wer wie der vierte ist, wird immer glücklich sein.

Hoffe euch hat die Geschichte gefallen.

Der dritte kann ja nicht jemanden anderen auf ein Bier einladen und kurz darauf selber an trockener Kehle sterben. Komm ich lade Dich auf ein Bier ein, dann beweise ich es Dir. Man muss bei solchen Geschichten, überhaupt der ganzen Philisophie, lernen kritisch zu hinterfragen, nicht immer alles so hinnehmen wie es einem erzählt wird.

2
@Ploppy8888

er lacht sich die kehle trocken weil er lacht. er hat nicht mal getrunken. der erste hat doch abgelehnt

2
Ja

Ich beneide alle TV-Comedians, die machen den ganzen Tag nur Quatsch für ein Schweinegeld, dabei sind manche von denen noch nicht mal richtige Schauspieler.

Ja

Auf meinen Bruder, seinen mathematischen Fähigkeiten wegen. Dieser Neid lässt mich aber keinesfalls missgünstig ihm gegenüber sein - ich würde mir nur wünschen die gleichen zu haben.

Mathe ist doch übungs sache. Mit genug übung kannst du es auch.

0
@Eneser66

Ich kann dir aus Erfahrung sagen, dass diese Behauptung Schwachsinn ist.

Ich könnte noch so sehr "üben" manche Sachen werde ich nicht begreifen können. Manche Sachen sind mir verborgen und erschließen sich mir einfach nicht.

0
@guitschee

Zumindest wurde mir das bei der Ausbildung jahrelang gesagt. Kann sein das es Schwachsinn ist damit sich die schlechten kinder in Mathe sich nicht schlecht fühlen.

0
@Eneser66

Manche Sachen lassen sich auch mit noch so viel üben nicht ausgleichen, weil das Gehirn dem Grenzen setzt.

Ganz hart ausgedrückt (und ohne es abwertend und arrogant zu meinen) aber jemand mit dem IQ von 80 wird nie Einstein werden können, egal wie viel er übt.

1
@Eneser66

Das Problem an den heutigen Gesellschaften ist leider, dass sie zu sehr auf bestimmte Leistungen fixiert ist. Dass Wertschätzung völlig falsch verteilt wird.

Es gibt Leute, die können, egal wie viel sie üben, niemals gut Bruchrechnen können, weil sich ihnen das geistig einfach entzieht (jetzt nicht auf mich bezogen, sowas ist selbst für mich einfach), die auch nie ohne viel Nachdenken oder Nachschauen Desoxyribonukleinsäure schreiben könnten - die nicht mal einen Hauptschulabschluss haben - aber die auf anderen Gebieten sehr weise und klug sind - nur bekommen sie dafür oft keine Anerkennung, was falsch und traurig ist - und vielleicht im Endeffekt zu solchen gut gemeinten Sätzen führt, wie das solche Sachen Übungssache wären. Was wiederum aber auch super gefährlich und nahezu bösartig ist, denn indirekt sagt man den Personen, die es viel üben aber nicht hinbekommen, sie wären faul und würden sich nicht genug anstrengen - und das führt zu sehr viel Kummer - ich kenne eine Frau die ist über 80 und leidet unter diesem Eindruck (von der Schule vermittelt) noch immer.

Natürlich heißt das nicht, dass man einem Kind sagen sollte: bemühe dich gar nicht erst, kriegst du eh nicht hin - das wäre ebenso fatal und üben kann Sachen auch verbessern, aber es sollte immer vermittelt werden: wenn du es nicht hinbekommst, ist es nicht schlimm, solange du es so gut machst, wie du kannst und dann schauen wir eben nach etwas, was du sehr gut kannst.

Ich weiß nicht, was für eine Ausbildung du gemacht hast, aber falls es eine ist, die mit Lehre zu tun hat, solltest du sowas bedenken. ;-).

1
@guitschee

Unser Schulsystem ist leider nicht so super.

Ich habe eine Ausbildung beim höheren technischen lehranstallt gemacht und da wurde mir gesagt ''Du musst nur üben''. Ich hab mein bestes gegeben um Mathe-Thermen zu verstehen aber es ging einfach nicht.

Selbst wenn man in Technik interessiert ist braucht man mathe und alleine die interesse an technik hilft leider für bessere mathekenntnisse nicht. Nach dem zweiten jahr hab ich dann meine ausbildung abgebrochen da ich mental einfach hin war. Jedes jahr 2 monate lang für die Herbstprüfung zu lernen war sehr schwierig vor allem da viele in den Sommerurlaub am genießen waren aber ich musste am tisch für mathe lernen.

0
Ja

Eine der ganz wenigen Personen, auf die ich etwas neidisch bin, ist mein Chroleiter, weil der so wahnsinnig gut Klavier spielen kann.

Nein

Wenn ich auf jemanden neidisch bin, dann hasse ich die Person dadurch auch und sowas ist mir bis jetzt noch nie passiert. Es gibt zwar schon bestimmte Personen, die ein perfektes Leben haben, was ich auch gerne hätte, aber ich gönne denen das auch.

Was möchtest Du wissen?