Gibt es eine "patriotische Pflicht" Scientology Mitglieder beim Arbeitgeber anzuzeigen.?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das kommt immer darauf an, welchen Job ein "Scientologe" ausübt und in welcher Firma

Je nach Position des AN kann es für einen AG  nicht uninteressant sein, das zu wissen.

Erst vor kurzem wurde ein Urteil gesprochen bei dem das Gericht festgestellt hat, dass Mitgliedern der Scientology-Organisation Verschlusssachen und Betriebsgeheimnisse nicht zugänglich gemacht werden müssen.

http://blog.betriebsrat.de/rechtsprechung/betriebsgeheimnisse-duerfen-scientology-mitgliedern-verweigert-werden/#more-16757

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine "patriotische Pflicht" - viel mehr eine soziale Verantwortung - gibt es dahingehend, diesem Mensch zu helfen und andere Mitmenschen vor der Gefährlichkeit von Scientology zu warnen! Alles andere ist Denunziantentum.

Scientology ist ein System der Gedankenreform. Es macht ihre Anhänger abhängig, womit sie gewillt sind alles dafür zu opfern. Schritt für Schritt wird die Person einen Weg geführt, Interessen zu dienen, die ihr selbst schaden. Man erschafft sich selbst sein eigenes Gefängnis, indem man auf der Schwelle jedes gefährlichen Gedankens gegenüber der Gruppe halt macht. Scientology ablehnende Familienmitglieder und Freunde werden als Feinde angesehen, von denen es sich zu trennen gilt. Immer neue, teurere Kurse. Immer mehr Geld muss für völlig substanzlose Kampagnen gespendet werden, aber man erkennt das nicht mehr. Durch die schrittweise Indoktrination wird der Glaube in Scientology regelrecht produziert. Das System ist sehr raffiniert und alle Sekten benutzen diese Manipulation.

destruktive-gruppen-erkennen.com

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum? Klar ich bin auch kein Freund dieser science-fiction Buchbewegung aber solange dir oder deinem Arbeitgeber oder der Firma nicht schaden, lass sie doch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe zwar mit der Glaubensgemeinschaft nichts am Hut, aber wieso möchtest du die beim Arbeitgeber anzeigen? Was ist denn die strafbare Handlung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?