Gibt es eine Partei in Deutschland die gegen die Emanzipation der Frau ist?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Männer haben ihre Rechte auch weiterhin, aber ich versteh dich da. Auch als Frau ;) ich möchte auch lieber aufgrund meiner Qualifikationen und Leistungen bewertet werden, als durch den Zwang einer Quote. Die übertriebene Emanzipation gehört zu den unangenehmsten Dingen, die selbsternannte Frauenrechtlerinnen für uns erreicht haben. Emanzipiert wie ich bin, brauche ich keine Quote. Es reicht eine Gleichstellung, dann aber bitte in allen Bereichen. Dazu würde ein Ersatzdienst für die Wehrpflicht der Frauen ebenso gehören, wie gleiche Löhne für gleiche Arbeit. Auch als Frau sollte man sich nicht die Rosinen rauspicken können, dass unangenehme aber wegschieben. Mit einem Pflichtdienst im Gesundheitswesen für Frauen, könnte einiges erreicht werden, aber dagegen sträuben sich die Politikerinnen ja immer.

lenno 22.09.2009, 15:39

Du sprichst mir aus der Seele! Genau das meine ich. Aber da gibt es wohl keine Partei. Vielleicht gründe ich ja demnächst eine!

0
Rabenfeder 22.09.2009, 15:41
@lenno

Als Mann? Mhm g bist dann wohl eher der falsche Ansprechpartner, denn du wirst ratzefatze in die Schublade der Frauenfeinde gesteckt. Dabei steckt hinter dem Gedanken der Emanzipation die Gleichstellung. Die Einzigen die sich seltsamerweise gegen eine echte Gleichstellung wehren, sind aber die Frauen, die zum Beispiel gar nicht einsehen, dass auch sie dann verpflichtet werden könnten.

0
Rabenfeder 22.09.2009, 15:46
@lenno

Hab ich keinen Nerv für. Mich mit kreischenden Emanzen auseinander zu setzen wäre mir ein absoluter Greul.

0
lenno 22.09.2009, 15:55
@Rabenfeder

Schade. Meine und viele andere Stimmen wären dir aber sicher :)

0

Es gibt keine Partei, die gegen die Gleichberechtigung ist, das waere gegen das Grundgesetz. Aber es gibt Parteien, die es gerne sehen, wenn die Frau "freiwillig" zuhause am Herd bleibt, schoen fuer den Mann sorgt und sich immer nach ihm richtet und und ....
Aber bitte frag jetzt nicht, welche Partei.

lenno 22.09.2009, 15:37

Ich bin eben für Gleichberechtigung und nicht dafür das Frauen bevorzugt werden.

0
DollyPond 22.09.2009, 15:39
@lenno

dafür müssen die frauen erstmal gleichberechtigt sein, dann hört die bevorzugung der männer auch endlich auf.

0
lenno 22.09.2009, 15:40
@DollyPond

Wo sind denn die Männer bevorzugt wenn bei gleichen Qualifikationen die Frau genommen werden muss?

0
Franticek 22.09.2009, 18:10
@lenno

@lenno, im Prinzip sind die Frauen immer noch sehr benachteiligt. Allerdings gibt es durchaus auch Stellen, an denen sich das umkehrt, - wenn z.B. eine Frau trotz mehr als mangelnder Qualifikation genommen werden muss zwecks Erfuellung einer Quote. Ich denke, das sind die Sachen, an die du denkst.

0

Also bei den Fragen vom Wahl-o-mat, haben auf die Frage: "Soll bei der Besetzung von Führungspositionen eine gesetzliche Frauenquote gelten" auch viele nicht rechte Parteien mit Nein abgestimmt, z.B. CDU, FDP, Die Piraten und noch ein paar mehr.

ich kan mir vorstellen, das die rechten gerne die emanzipation der frauen zurückdrehen würden und die christliche parteien sicher auch. aber vergiss es, wir werden unsere hart erkämpften rechte nicht aufgeben.

Höchstens die braunen, die könnten solche Ideen und Behauptungen aufstellen.

Guppy194 22.09.2009, 16:05

so nach dem Motto: jede deutsche Frau schenkt dem Führer ein Kind

0

Ich versteh garnicht genau was du meinst!

Diese Antwort klingt zwar jetzt genauso missverständlich, wie deine Frage aber ich fürchte, da wirst du bei der NPD fündig.

Sorry... :)

lenno 22.09.2009, 15:42

Das kommt wohl nicht in Frage. Da verzichte ich leiber auf die Männerrechte!

0
nihilbaxter 22.09.2009, 16:29
@lenno

Naja, das Thema ist halt heikel und keiner traut sich da ran. Die rechten Honks verunglimpfen leider auch dieses Thema.

0

Was möchtest Du wissen?