Gibt es eine Norm für den Aufbau von E-Mail-Adressen?

2 Antworten

Es gibt keine Norm für den Aufbau einer E-Mail Adresse. Es ist nur technisch beschrieben, dass sie sich so zusammensetzt benutzer@[Subdomain oder Rechner.]domain.tld
Im Grunde besteht eine E-Mail Adresse nur aus 2 Bestandteilen, dem sogenannten Local-part vor dem @ und dem Domain-Part nach dem @.
Der Local-Part kann frei gewählt werden, darf jedoch nach RFC 2822 nur folgende Zeichen enthalten A-Za-z0-9.!#$%&'*+-/=?^_`{|}~.
Am Anfang und Ende der Zeichenkette darf sich kein Punkt befinden.
Umlaute sind generell verboten/nicht zugelassen.
Leerzeichen sind theoritisch möglich, wenn die E-Mail in doppelte Anführungszeichen eingeschlossen wird oder das Leerzeichen durch einen \ "escaped" wird - technisch ist das jedoch problematisch, weil viele Mailserver damit nicht klar kommen - das gilt auch für andere Zeichen wie z.B. den _ der von vielen E-Mail Prüfroutinen als ungültig abgelehnt wird.
Die RFC 2822 legt das Format und die Bestandteile einer E-Mail fest tools.ietf.org/html/rfc2822
Für den Benutzername ist aber rein technisch keine Spezifikation maßgeblich. Benutzer kann also ein Alias, ein Nickname, ein Vorname oder die Kombination vorname.nachname sein.
E-Mail Adresse sind generell komplett klein zu schreiben, es gibt darin keine Großbuchstaben, auch wenn einige Benutzer das "schick" finden.
Es gibt keine definitive Längenbegrenzung für die E-Mail-Adresse. Da aber eine Überlänge der Adresse zu technischen Problemen führen kann, empfiehlt RFC 2821, dass der local-part maximal 64 Zeichen haben soll. Die Domain soll maximal 255 Zeichen lang sein. Daraus ergibt sich eine Maximallänge von 320 Zeichen einschließlich des @.

Habe über diese Problematik bisher nur in Bewerbungsratgebern gelesen - und da sollte klar sein, dass man nicht E-Mail-Adressen wie z.B. schluckspecht@anonyme-alkoholiker.org o. kiffer@gmx.de verwenden sollte. Am seriösesten kommt ganz klar das von dir beschriebene Muster mit Vor- und Zunamen weg. Für Briefe gibt es tatsächlich eine Din (5008) - darin steht aber höchstens, wo die E-Mail-Adr. stehen sollte und wie diese dargestellt wird (z.b. nicht mailto: ....), aber nichts über den Aufbau einer Adr.

Nebenjob bei ebay-kl Key käufer?

Hallo..

Folgendes ich habe vor kurzem ne Anzeige in ebay-kleinanzeigen erstellt das ich einen Nebenjob suche. Irgendwas von Zuhause aus. Es kamen nicht viel Antworten, aber eine davon war relativ (RELATIV) Seriös.. auf den ersten Blick..

Jemand schrieb mir.. ich könnte Keys kaufen z.b #steam, uplay) etc.pp. und ich darf mir Provision behalten. Beispiel (Kunde) xyz überweisst Geld ca 600€ und ich solle Steam Keys in Wert von 500 kaufen der Rest sind Provision.. gut ich war natürlich überrascht.. und hab das gemacht.. sagte meine Kontonummer etc.. er ließ mir nur n paar Infos da z.B wer die Partner sind z.B MMOGA etc..

Darauf hin bekam ich eine Gmail Adresse.. und damit die ersten Mails. Und 2 Tage später war das erste Geld auch schon da. 600/400€ jeweils 100 bzw. 200€ darf ich behalten...

Bis jetzt keine Probleme mir wurde auch Versichert das ich ein Vertrag erhalten und und und, dieser soll heute abgeschickt worden sein. Nur zufällig würde meine E-mail heute wohl (gehackt) da alle E-Mails weg waren / Passwort geändert und und und.. nun ja hab das PW wiedergestellt und Sicherheitsverfahren eingestellt und sofort gecheckt wer wo wann leider nicht viel erkenntlich bei Gmail die IP Adressen unbekannt wohl möglich Proxy.

Das Password der Mail habe ich nach Erhalt geändert gehabt also kann nur wer rein bzw. Wiederstellen der wusste wann Konto erstellt wurde zu Anfang. Da ich auch geschaut hatte welches Gerät benutzt wurde um das Konto zu erstellen. Eben dies würde verwendet nur keine IP.

Ich habe mir natürlich vorab alles gespeichert und Fotos gemacht. Nur mir wird immer mulmiger 😂

Hat wer auch Erfahrung ist das vlt ne bekannte Sache und bin ich nun evtl. Am Arsch? 😎 Wenn ist es okey würd's nur gern im Vorfeld wissen..

Evtl. Hat jemand Mal irgendwas von sowas gehört einzige Info die ich hab (FentusOV o Auch (fentus.ov)

Grüße

...zur Frage

Wo anonym Nachrichten an Personen versenden?

Hallo zusammen,

ich suche einen Dienst, um anonym meinen Kollegen Feedback zu senden. Damit möchte ich verhindern, dass meine Kollegen sauer auf mich sind, und trotzdem relevantes Feedback erhalten. Sie werden mein Feedback nicht auf mich direkt beziehen können. Gerade deswegen denke ich, dass es mir in Zukunft hilft, da ich selber nicht Gefahr laufe mich zu streiten. Bitte keine Hinweise, dass Feedback immer persönlich gegeben werden sollte - das weiß ich. Aber nicht bei jedem Feedback möchte ich das. Auch möchte ich keine Fake-Mail-Adressen oder Accounts anlegen.

Wer von Euch kennt also eine Plattform die mir das ermöglicht?

Vielen Dank!

...zur Frage

Bei GMX automatisch E-Mails an zwei andere Adressen weiterleiten!? "Alias" anlegen

Hallo

ich möchte gerne, dass die Mails die in das GMX Konto laufen auch auf zwei andere E-Mail-Adressen geschickt bzw. geleitet werden (dass diese Mail dann praktisch 3 mal existiert)

wie mache ich das bei GMX?

...zur Frage

Bin ich mit falscher Handynummer in eine Abofalle vei planet 49 getappt - Was kommt auf mich zu?

Man lcht immer über die Leute, die in eine Abofalle oä tappen. jetzt ist es mir auch passiert, glaube ich zumindest: Ich habe das Tablet einer Freundin übernommen und wurde über einen vermeintlichen Gewinn bei planet 49 per "PopupFenster" informiert, das gut getarnt als Kindlenachricht war. Da ich das gerät erst vor kurzem übernommen habe, und weiß, dass die Vorbesitzerin immer wieder an Gewinnspielen teilnimmt, hielt ich es (mitten in der nacht) für echt. Ich habe meine Adresse, eine "Spame-mailadresse" und eine FALSCHE Handynummer angegeben. Kurz darauf erhielt ich eine E-Mail, mit der ich die registireung beim Gewinnspiel abschließen konnte. Dnn erst habe ich beim google gelesen, dass hinter dieser Firma oft Abofallen stecken: die Leute bekommen Abogelder mir ihrer Handyrechnung abgebucht. Ich habe sofort EMails an alle gefundenen Adressen geschickt, und meine Registrierung bei planet49 gelöscht. Auch die AGBs habe ich erneut und sehr aufmerksam, mit allem Kleingedruckten und allen Links gelesen. Im Moment habe ich das Gefühl, dass es bei dieser Variante des Gewinnspiels nur darum ging, dass die an meine Adresse etc kommen. aber viele andere haben von diesen Abos geschrieben.... Wisst ihr, was passieren kann, wenn die meine "Kündigung" nicht akkzeptieren? Wo wird dieses Abogeld abgebucht? Ich war per W-Lan online (ein kindle hat ja keine "Handynummer" und abe ja eine falsche Nummer angegeben. Was, wenn die falsche Nummer jemandem gehört, der Geld abgebucht bekommt, aber ICH dran schuld bin? Mein Name und Adresse hab ich ja leider korrekt angegeben. Drohen mir schlimme rechtliche Konsequenzen? Ich konnte die ganze Nacht nicht schlafen deshalb. Ich habe versucht die "falsche nummer" nochmal zusamenzubekommen und anzurufen um zu sehen, ob sie vergeben ist... aber sie ist mir nicht mehr eingefallen.... HIIIILFE!

...zur Frage

Google Mail - Weiterleitung an 2 E-Mail-Adressen?

Hallo,

ich habe ein Goolge Mail Konto, die eingehenden E-Mails sollen jetzt automatisch an 2 andere Google Mail Adressen weitergeleitet werden.

Leider kann man unter den Einstellungen unter Weiterleitung nur 1 Konto auswählen.

Habt ihr eine Idee wie ich das anders lösen kann? Über Filter, über Gruppen .... ?

Danke schon mal.

...zur Frage

1und1 Mail gehackt .. aber keine Spur eines Virus oder trojaners?

es werden übernacht Spam Mails verschickt, mit meiner privaten Mail im Absender versteckt. Amazon.de (privatemail@xxx.de)

Dann kommen 100 nicht zustellbare Mails zurück, 1und1 sperrt den Postausgang, und gibt den Hinweis, Rechner mit Virenscanner zu durchsuchen, password ändern, dann schalten die wieder frei.

Und nach 2 tagen das gleiche !

Helfen kann oder will man nicht, meine Rechner sind immer virenschutztechnisch auf neuestem Stand, und auch scans mit 2 verschiedenen Programmen ergaben keinen Fund von Malware.

Die Mails gehen auch NICHT an Adressen aus meinem Adressbuch, also kein Hinweis, dass tatsächlich auf meinen Account zugegriffen wurde. Somit drängt sich der Verdacht auf, dass das Problem bei 1und1 liegt.

Oder es liegt weder auf meinen Geräten, noch bei 1und1 .. sondern es wird einfach von irgendwoher mit meiner mail als reply adresse gearbeitet. Darum habe ich jetzt die Sendefunktion weiter sperren lassen ... wenn jetzt noch eine Mailaktion erfolgt, würde ich ausschliessen, dass ein Zugriff auf meinen Account erfolgt ist .. oder mache ich da einen Denkfehler ?

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht ? Tipps ? Ist das ein spezielles 1und1 Problem ? (geschäftslich nutzen wir gmail, und hatte nie Probleme)

Lösung ausser eine neue Mailadresse anlegen ? .. eigentlich möchte ich die Mailadresse gerne behalten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?