Gibt es eine Möglichkeit sich ein Therapierad von derKrankenkasse finanzieren zulassen, wenn man mit beiden Knien hat?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist sehr schwer, denn für die Krankenkasse hast du augenscheinlich nichts. Du musst nachweisen können, wie sehr du darunter leidest, dass du nicht mehr mit dem Fahrrad zur Arbeit kannst. Dieses Verfahren ist schon schwer genug. Dann brauchst du auch ein gutes Sanitätshaus. Ich kann dir Firma Stolle in Farmsen-Hamburg empfehlen, falls du aus Hamburg kommst. Die begleiten dich die ganze Zeit während des Prozesses und gehen auch in "harte Verhandlungen" mit den Krankenkassen. Das habe ich zumindest bis jetzt auch immer bei den Klienten die ich betreue miterlebt. Stell dich aber auf jeden Fall darauf ein, dass du in diesem Verfahren mehrmals Widerspruch einlegen musst, denn du wirst bestimmt oft eine Ablehnung bekommen.

Ich hoffe ich konnte dir helfen

Sie können im Rahmen der gesetzlichen Krankenversicherung solche Zusatzleistungen über eine Beantragung zur Kostenerstattung regeln. (Kostenerstattungsprinzip)

Angenommen sie lassen sich von ihrem Lieblingstherapeuten behandeln, so kann dieser durch die GKV finanziert werden. Allerdings nur im Rahmen der gesetzlichen Versicherung also Leistungen, die sie auch bei einem normalen Therapeuten der GKV erstattet bekommen würden. So ist es jedoch angenehmer, weil man nicht auf den vollen Kosten bei einem privaten Therapeuten sitzen bleibt. Allerdings bleibt zu sagen, dass die Krankenversicherungen noch eine Pauschale für den "Arbeitsaufwand" berechnen und sie machen dies sehr sehr ungern, das heisst also, wenn sie bei der Kasse anrufen, wird oftmals so getan, als gäbe es die Option nicht.

Am besten einfach schriftlich beantragen.

So können sie bei einer Behandlung den gesetzlich abgedeckten Teil erstatte bekommen und müssen nur die Leistungen zahlen, die über den Rahmen des in SGV 5 festgelegten Leistungskatalog, hinaus gehen. So genannte IGEL Leistungen (Wunschleistungen)

Hoffe ich konnte etwas helfen :)

LG

Wenn sich die Schädigung auf einen Arbeitsunfall zurück führen lässt, ist das immer eine Sache der Berufsgenossenschaft. Dafür ist es natürlich notwendig, dass dieser Unfall ordnungsgemäß bearbeitet und dokumentiert wurde.

Ob deine Krankenkasse einen Zuschuss für gesundheitsfördernde Maßnahmen zahlt, kann st du nur dort erfahren.

PS 

Wenn "dein Arzt dich nicht leiden kann" musst du dir einen anderen Arzt suchen

Knieschmerzen-Nur Muskelkater oder doch verletzt?

Hallo ich trage schon seit ca fast 2 Jahren eine Bandage an meinem linken Knie.Ich spiele mindestens einmal pro Woche Fußball und hab nach dem Fußballspiel/Training ,solang die Kniescheibe drin bleibt,keine Schmerzen, so als kleine Info vorab. Allerdings gehe ich auch ins Fitnessstudio.Neulich,ca vor 1 1/2 Wochen, hab ich mal die Beine trainiert.Es war so quasi das erste Mal,dass ich so richtig intensiv die Beine trainiert hab.Nach dem Training und dem darauf folgendem Tag hatte ich keine Beschwerden und auch kaum Anzeichen von Muskelkater.2 Tage danach bin ich ca 10 km Fahrrad gefahren,was ich auch schon lange nicht mehr gemacht hab.Am nächsten Tag haben sich die Knieschnerzen(in beiden Knien,vorher hatte ich ja nur Probleme mit dem linken Knie),dann bemerkbar gemacht,als ich bei einer längeren Autofahrt nicht mehr sitzen konnte.Seit 4Tagen hab ich so Schmerzen in den Knien,obwohl nicht im Knie sondern eher oben drauf,dass ich nicht mehr in die Hocke gehen kann oder meine Beine länger als 10 Minuten angewinkelt zu haben z.B im Sitzen.Hoffe einer hier weiß bescheid zum Arzt muss ich sowieso bald mal.Danke im Voraus✌

...zur Frage

Mehrfache Knie OP - Knorpel Schaden, gibt es Mittel dafür das der Knorpel sich aufbaut?

Hallo :)

Und zwar hatte ich letztes Jahr im Juni eine Knie OP (MPFL Plastik) und danach konnte ich 10 Monate nicht mehr richtig laufen. Im April diesen Jahres habe ich den Arzt gewechselt und hat beim Röntgen sofort die Fehler gesehen. Die Sehne die eingesetzt wurde war erstens zu kurz und 2. wurde an der Falschen Stelle gebohrt und die Sehne befestigt. Am 8.06 hatte ich nun eine neue OP und am linken Knie wurde mir dafür die Gracilles Sehne entnommen,da man die rechte nicht mehr verwenden kann. Bei der OP wurde auch festgestellt das ich Knorpelschaden Grad 3 habe (50%) und ich wohl in den nächsten Jahren wieder unter das Messer müsste um den Knorpel neu zu machen. Und mein linkes Knie bekommt in der nächsten Zet auch noch eine MPFL Plastik. Mein Muskelumfang hat sich um 9cm mittlerweile verkleinert da ich 0 Bewegung hatte. Meine Nerven wurden bei der ersten OP geschädigt und nun bin ich an der Wade kompett taub auf Dauer. Nun habe ich aber wieder das Problem : Ich kann das bei nicht einknicken, habe bereits 60° in der Schiene und kann es unter Schmerz nur 30° Beugen wenn es hin kommt. Anheben im sitzen kann ich das bei auch wieder nicht wie bei der ersten OP. Ich habe Angst das es nicht mehr wird, vorallem weil mir der 2. Operateur sagte das ich mit nem Dauerschaden davon komme. Ich kann nicht mehr rennen, hocken und knien. Bin echt froh das ich normal laufen kann mit meinen 20 Jahren und nicht auf den Rollstuhl angewiesen bin.

Nun die eigentliche Frage : Gibt es Mittel das der Knorpel sich wieder aufbaut ohne das ich ein 3. mal unters Messer muss mit dem Knie? Und wie kann ich ohne das Knie anzubeugen die Muskeln dehnen und arbeiten lassen? Ich bekomme nämlich schon wieder Horror Muskelverhärtungen rein die mittlerweile 20cm auf dem Oberschenkelmuskel verteilt sind.

Danke für die Antwort/en :)

...zur Frage

8 Kilo in 6 Monaten abnehmen?

Hallo! Ich hab seit meinem Urlaub im letzten Herbst, also 2010, nur noch zugenommen (7 Kg würde ich sagen) und möchte die jetzt gerne wieder runter. Davor fand ich meine Figur nämlich ganz okay, jetzt fühl ich mich aber absolut unwohl. Ich hab bis zum Frühling noch regelmäßig Sport gemacht, musste aber leider damit aufhören, da ich, wenn ich meine Knie belaste, starke Schmerzen in den Knien bekomme. Letzten Winter hab ich auch einfach um Nikolaus rum viel zu viel Schokolade und in der Adventszeit viel zu viele Plätzchen und sonstiges gegessen. Jetzt will ich wieder so wie früher essen, das heißt normales Frühstück (Brote, Brötchen oder Müsli), normales Mittagessen (alles! :D) und abends nur noch Gemüse oder gar nichts. Ich hab am Montag damit angefangen und hab schon ein halbes Kilo runter. Ich glaube auch, dass ich durchhalten kann und immer so essen werde. Und jetzt wollte ich fragen, ob ich innerhalb 6 Monaten damit 8 Kilo abnehmen kann? Dann wäre ich nämlich bei meinem absoluten Traumgewicht! :D Geht das auch ohne Sport? Weil joggen gehen oder Ähnliches fällt bei mir auf Grund meiner Knie ja schon mal weg.. Und wenn ich z.B. an einem Abend ein bisschen Alkohol trinke, hat das dann gleich schon die Wirkung des Jojo-Effektes? Bzw. wenn wir einmal abends essen gehen oder an Weihnachten zum Beispiel abends was ordentliches esse, ist das dann auch schlimm?

Freue mich über jede Antwort! Danke!

...zur Frage

knie op .mpfl methode

hi leute , brauche mal etwas info ..

nach jahrenlangen , ich sage mal leiden der angst der patella luxation was in der jugendzeit oft geschehen ist , jetzt sich gott sei dank im rahmen hält , lasse ich mir jetzt am 13 november 2013 mein knie endlich operieren ...hatte an beiden knien das problem der ständigen luxationen ...das rechte ist mitlerweile per emsly methode vor jahren operiert worden. nun ist das linke dran. diesmal soll die mpfl methode gemacht werden, auch auf wunsch von mir , weil ich von der noch relativ "neuen" methode gehört hab und von der ganz gut überzeugt bin auch vom heilungsprozess. meine krankenkasse hat mir heut so kurz vor op ein schreiben zugesendet, das die kosten für stationäre behandlung nicht übernommen werden .also wird wohl alles ambulant gemacht in vogelsang gommern , meiner wunsch klinik. hab auf info von physiotherapeuten auch jetzt die letzten 6/7 wochen viel sport betrieben sprich muskelaufbau, weil ich mir hab sagen lassen , das es für den heilungsprozess nach einer op von vorteil ist.... jetzt meine fragen

wie lang bleibt man bei einer mpfl knie op im krankenhaus bei ambulanter op? bekommt man reha oder nur physio verschrieben? wie lang hat man schmerzen nach der op? wie ist das mit der beweglichkeit des knies , wie schnell geht das mit dem "wieder fit werden "?

ich bitte um viele tips und infos ich danke euch im vorraus

eure melli :)

...zur Frage

Russenmafia Tattoo stechen?

Viele von euch kennen bestimmt die filme undisputed 2/3 und somit die stern/windrosen tattoos die yuri boyka auf seinen schultern hat.

die stammen von der russenmafia (Vor v Zakone) ich weiss aber nicht was sie auf der Schulter bedeuten, auf den knien gestochen sagen sie aus, dass man sich von niemanden in die knie zwingen lässt.

mansche wie die von boyka ähneln eher einem stern und mansche eher einer Windrose wie vom Kompass wobei es welsche mit 16 oder 8 zacken gibt. was ist die Bedeutung der 16 und der 8 zacken (unterschied) ?

ich besitze bereits ein tattoo und bin am überlegen ob ich mir so eins wie boyka stechen lasse. was haltet ihr davon?

inzwischen lassen sich ja auch viele Knast oder yakuza tattoos stechen

es sind ernst gemeinte fragen also erwarte ich auch ernst gemeinte (keine dummen) antworten.

ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen :)

...zur Frage

Knieschmerzen seit 2 Jahren trotzdem Fußball weiter spielen? :(

Hey ich bin 15 (weiblich) und spiele im Verein Fußball... Seit 2 Jahren hab ich mit beiden Knien Probleme vor ca. 1 1/2 Jahren wurde in beiden Knien eine Kniescheibenfehlstellung festgestellt ... Dann hab ich Bandagen für den Sport benutzt was nichts geholfen hat. Mehrere Sportpausen hinter mir hat auch nichts gebracht...

Insgesamt war ich bei 3 Ärzten das letzte Mal war ich im November da hieß es 6-8 Wochen Krankengymnastik wenn es dann nicht besser ist oder scih verschlimmert sofort wiederkommen und operieren... Naja bisher war ich noch nicht in der Krankengymnastik weil ich durch die Therapie wenig Zeit hab... Seit dem war ich auch nicht mehr beim Arzt.

Von Ende November bis Ende Februar hab ich keinen Sport mehr gemacht also kein Fußball kein joggen nichts... Und trotzdem keine Verbesserung ...

Die schmerzen sind um die Kniescheibe rum... das schlimmste ist Treppen steigen und Fahrrad in einem schweren Gang fahren da könnte ich jedes Mal heulen... Während dem gehen spür ich es eigentlich nicht erst wenn ich wieder sitze oder liege... Wenn ich beim Fußball stark schieße fühlt es sich an als würde meine Kniescheibe rausrutschen also tut eben stark weh...

Kann das wirklich "nur" eine Kniescheibenfehlstellung sein?

Könnte Krankengymnastik helfen? Weil mit 15 als "Fußballerin" will ich keine Knie-OP's riskieren...

Nochmal zu einem bestimmten anderen Arzt?

Viiiielen Dank für Tipps und Antworten :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?