Gibt es eine Möglichkeit sein Geld ins Ausland zu bringen und nach den Tod eine Überweisung an eine Person durch einen Dritten durchführen zu lassen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Da gehört schon sehr viel Vertrauen in die Person, der Sie Ihr Geld im Ausland in Verwahrung geben wollen  Wenn Sie nicht befürchten, dass der "Verwahrer" das Geld eigennützig verwendet oder dass er vor Ihnen verstirbt und das Geld dann in seinen Nachlass fallen und an seine Erben vererbt werden könnte, ist grundsätzlich gegen eine derartige Treuhandschaft nichts einzuwenden. Jeder Bürger kann selbst bestimmen, was er mit seinem Geld macht.  Aber die Person, die es nach Ihrem Tod zurück erhalten soll, würde bei Bekanntwerden der Transaktion (z.B. wenn dafür Banken eingeschaltet werden und diese dafür meldepflichtig sind) schon in erbschaftssteuerliches Zwielicht geraten.  Meines Erachtens ginge das überhaupt nur, wenn alle Vorgänge bar abgewickelt würden; aber auch da bleibt die Gefahr einer Indiskretion bzw. einer Anzeige an die Finanzbehörde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auslandsüberweisungen über 100 Euro werden automatisch nach Brüssel gemeldet. Also aufpassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hitmangerst
02.02.2017, 09:42

Also Bar .ok

0

Gerne übernehme ich das für dich. 
Meine Provision beruht auf 1% der Gesamtsumme (einmalig).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?