Gibt es eine Möglichkeit mit Chronischen Rückenschmerzen eine Rücken Schulung zu bekommen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo, ich hab jahrelang mit starken Rückenschmerzen gekämft und täglich 5-6 Iboprophen genommen. Als ich dann noch mit Cortison vollgepumpt werden sollte, da habe ich gesreikt. Hab mit Hathayoga angefangen und außerdem noch 27kg abgenommen. Seitdem bin ich fast schmerzfrei und muß nach 42 Jahren  keinerlei Medikamente mehr nehmen. Die Barmer übernimmt einen Teil der Kosten vom Yoga.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie Du schreibst,gehst Du schon zur Physio.Frage doch dort einmal nach,ob dort auch Rückenschulungen durchgeführt werden.Wenn ja,dann melde Dich dort für eine Rückenschulung an.Dann gehst Du zu Deiner Krankenkasse und holst Dir dort den ,,Antrag auf Kostenerstattung für Gesundheitskurse und Maßnahmen''.Das Geld für die Rückenschule musst Du erst einmal vorschießen,aber von der Krankenkasse bekommst Du (mit diesem Antrag) nach erfolgreichem Abschluß bis zu 80% die Kosten zurückerstattet.Was mich jedoch wundert ist: Warum wurde denn bei Dir bisher noch kein MRT durchgeführt ? Das kann doch evtl. einen BSV ausschließen !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe meine Rückenschmerzen mit speziellen Rehasport wegbekommen.

Schmerzmittel habe ich anfangs nur kurz vor dem Sport (2 h) genommen.

Mit der Zeit hab ich versucht mit weniger und dann ganz ohne auszukommen.

Heute fühle ich mich pudelwohl, Medikamente brauch ich nicht mehr.

Medikamente sind auf Dauer keine Lösung!

Günter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke auch dass spezielle Rückenübungen sicher nicht verkehrt sind. Oder auch andere Arten von Bewegungen. Und anstatt den Schmerzmitteln könntest du es mit speziellen Schmerzpflastern versuchen, das ist sicher gesünder als die Medikamente.

LG Manfred

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das MRT wurde vor 2-3 Jahren gemacht und man konnte nur sehen, dass die Säule nicht mehr so ist wie sie sein sollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GenLeutnant
20.11.2015, 16:47

Nach 6 Monaten ist den Neurochirurgen ein MRT schon zu alt.Dann möchten sie schon wieder ein aktuelleres haben.

0

Was möchtest Du wissen?