Gibt es eine Möglichkeit ein bestandenes Abitur zu wiederholen?

6 Antworten

Nein, das ist generell nicht möglich. So etwas gibt es nur an Universitäten in bestimmten Studiengängen. Dort behält man sogar die erste Note, wenn der zweite Versuch schlechter ist.

Ein kleiner Trost: Je älter Du wirst, desto seltener interessiert die Personaler dein Abi-Schnitt. Wichtiger ist, welchen Weg Du nach dem Abi eingeschlagen hast. 

Dann geh zum Abend-Gymnasium und frag dort nach. Die können dir das sagen. Ich finde es auf jeden Fall gut, dass du eine eventuelle Chance nutzen willst. Ob es geht, können die dir nur dort sagen!

Du kannst aber auch durch besondere Leistungen in deinem Job beweisen, dass du es verstanden hast!


Das halte ich für nicht vernünftig, Abendschule ist Belastung und wer weiss ,ob Du dann besser abschneidest. Ich vermute, dass das auch nicht geht. Sei froh, dass Du es mit 3,0 geschafft hast und blicke in die Zukunft, Suche dir einen Studienplatz,eine Lehrstelle und mach das beste daraus. Hauptsache Du hast Abitur, Später fragt Dich keiner mehr, welche  Noten Du hattest. Profiliere Dich in der Ausbildungszeit und im Job.

tolle Idee, einen Job habe ich schon und jetzt überrunden mich alle, weil sie ein besseres Abi haben. Ich habe mein Abi schon lange gemacht.

0
@Frage76

Abi ist Vergangenheit! Leiste das Beste im Job, lass Dich nicht irreführen, geniesse den Rest der Tags als Freizeit.

0
@Frage76

Wenn alle anderen dich überrunden scheinst du in deinem Job ein ähnlicher Durchstarter zu sein, wie du es in der Schule warst. Wie hättest du es denn gerne? Kein Ehrgeiz, keine Anstrengung, einen guten Job und richtig Kohle scheffeln? So funktioniert es nicht.

0
@Kischa777

so einen Mist lese ich echt selten.....und ich arbeite im gehobenen Dienst

0
@habakuk63

Darf ich mal fragen wie alt sie sind?

0
@Frage76

@frage 76: Falls ich (Habakuk63) gemeint bin. ich bin 52 Jahre alt habe schon wahnsinnig viel erleben dürfen, aber immer war es auch mit Anstrengung und Stress verbunden. Wer in den öffentlichen Dienst geht und dort bleibt, der sollte wissen auf was er sich einläßt.

0

Es zählt immer das, was du zuletzt gemacht hast. Wenn du dich super in deinem Job beweist und erstklassige Arbeitszeugnisse bekommst, fragt keiner mehr nach deinem Abi.

Ich denke nicht, dass man sein Abi aufbessern kann, vorbei ist vorbei. Du kannst ja aber mal bei der VHS nachfragen, ob du die Chance einer "Zweitmeinung" bekommen kannst.

Hängt dir das wirklich so nach? Was hast du denn seit dem Abi so beruflich gemacht?

Normalerweise macht man doch dann eine Ausbildung oder studiert und steigt in den Beruf ein und was man da dann leistet, zählt doch eigentlich.

Ich hatte nie das Gefühl, dass nachdem ich mal in Ausbildung war, mein Abi noch irgendjemanden ernsthaft interessiert. Und ich glaube, dass einem von potentiellen neuen Arbeitgebern ein schlechtes Abi schon "verziehen" wird. Denn wie du schon sagst: Es kann nicht sein, dass einem der Mist, den man mit 19 gebaut hat, noch ewig nachhängt, denn im Normalfall entwickelt man sich ja (positiv?) weiter.

Ich bin Beamter geworden, aber um in den höheren Dienst aufzusteigen bräuchte ich ein besseres Abi und das nach über 20 Jahren 

0

Was möchtest Du wissen?