Gibt es eine Möglichkeit das meine Gerichtskosten in der Ausbildung übernommen werden?

13 Antworten

Ich glaube, du hast einen miserablen Anwalt gehabt. Er hätte dafür sorgen müssen, dass du Prozesskostenhilfe bekommst, aber das war ihm vermutlich nicht lukrativ genug. Außerdem hätte er gründlichst prüfen müssen, ob tatsächlich Erfolgsaussicht besteht. Ihm ging es also vermutlich nur um sein Honorar. Jetzt hättest du das Recht auf Verfassungsbeschwerde. Das BVG hat geurteilt, dass die Eigenbedarfskündigung gegen Treu und Glauben verstößt und deshalb unzulässig ist, wenn schon bei Abschluss des Mietvertrages der Eigenbedarf vorlag oder voraussehbar war (BverfG (WuM 89, 114). Das BVG spricht von einem widersprüchlichen Verhalten, wenn der Vermieter die Wohnung auf unbestimmte Zeit vermietet, obwohl er entweder entschlossen ist oder zumindest erwägt, die Wohnung selbst in Gebrauch zu nehmen. Das alles wäre zu prüfen gewesen. Wie nun tatsächlich Klage und Urteil ausfielen, ist mir nicht bekannt. Deshalb sind das nur Überlegungen und Hinweise, die aber von Bedeutung sind.

@cyprien86 - kein beratungsschein vom amtsgericht? keine prozesskostenhilfe? kostenpunkt: alles 3500-4000 Euro? da scheint einiges schief gegangen zu sein. geh zur anwaltskammer und erzähl was passiert ist.

Hättest Du vorher stellen müssen. Im Nachhinein geht gar nichts.

Arbeitsgericht , was kosten mir als Arbeitnehmer die Gerichtskosten?

Gerichtskosten , was kostet das mir in etwa ?? Habe einen Rechtsstreit mit meinen Arbeitgeber , er hatte mich gekündigt da ich angeblich nicht auf der Arbeit war, obwohl ich am krankheitstag angerufen habe und krankschreiben gleich per Post geschickt habe.

Nun geht das vor Gericht, mache das alles ohne Anwalt.

Was für Kosten kommen in etwa ? 300€??

...zur Frage

Gerichtsvollzieher ohne vorherige Mahnung?

Hallo zusammen, Habe einen Rechtsstreit verloren und vom Gericht einen Kostenfestsetzungsveschluss erhalten, wo Anwaltskosten und Gerichtskosten aufgeführt sind. Jetzt warte ich auf die Rechnung vom Anwalt, stattdessen kommt ein Gerichtsvollzieher. Ist das rechtens ? Sollte nicht wenigstens eine Mahnung vor beauftragung eines Gerichtsvollzieher geschickt werden ? Für Hilfe wäre ich sehr dankbar. Viele Grüße Wolfgang

...zur Frage

Rechtsstreit mit dem Vermieter wer bezahlt die gerichts- und Anwaltskosten

Der Vermieter möchte nicht das mein Partner bei mir einzieht wenn es zur Gerichtsverhandlung kommen sollte beziehungsweise vor Gericht geht wer wird die Kosten vom Anwalt und von der Verhandlung tragen muss ich die selber tragen wenn ich klage?

...zur Frage

Vermieter antwortet nicht MEHR auf Kündigung?

Folgendes Problem:

Ich habe meinen Mietvertrag vor Mietbeginn gekündigt. Der Vermieter hat sich mit mir in Kontakt gesetzt und 2 Optionen gegeben, wie er die Kündigung nur akzeptiert. Nach Absprache mit einem Anwalt bin ich dann auf einer seiner Optionen eingegangen.

Daraufhin wurde diese Option von ihm einfach abgeändert und ich habe ihn darüber informiert, dass die "neue" Option nicht rechtens ist.

Nun will der Vermieter mir nicht mehr antworten und ich weiss nicht, bis wann ich die Miete für die restliche Kündigungsfrist noch zahlen muss.

Ich habe die Miete 1 Monat vor Mietbeginn, zum 3. Werktag, gekündigt. Der Vermieter will dass ich 3 Monate Kaltmiete bis 3 Tage vor Mietbeginn auf einem Mal zahle.
Ich bestehe darauf nur 2 Monate Warmmiete, wie es rechtlich auch ok wäre, zu zahlen, was jedoch weniger für ihn wäre.

Wie soll ich jetzt reagieren? Soll ich versuchen den Vermieter weiter zu kontaktieren, auch wenn er mich ignoriert?

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Wie sind dieChancen gegen Eigenbedarfskündigung vorzugehen?

Unser Mehrfamilienhaus (4 Mieter) wurde anfang des Jahres zwangsversteigert. Der neue Vermieter weigert sich seither wichtige Reparaturen vornehmen zu lassen. Er schickte dann vor Wochen vorsorglich eine Mitteilung wegen Eigenbedarf an die Erdgeschossmieter mit Begründung. Nachdem er nun nochmals von unserem gemeinsamen Anwalt angemahnt wurde zu reparieren, erhielten diese Mieter dann gleichzeitig eine Mieterhöhung und eine Eigenbedarfskündigung. Diese jedoch mit gegensätzlicher Begründung zur vorsorglichen Mitteilung. Es handelt sich um ein Eheparr im Alter von 68 und 74 Jahren. Er hat einen Schwerbeschädigtenausweis mit 70 G.

...zur Frage

Räumungsklage nach Eigenbedarfskündigung: wer zahlt die Gerichtskosten bei verlängerter Räumungsfrist? Der Mieter oder der Vermieter?

Räumungsklage nach Eigenbedarfskündigung: wer zahlt die Gerichtskosten bei verlängerter Räumungsfrist? Der Mieter oder der Vermieter?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?