Gibt es eine Möglichkeit das der Hund nicht mehr aggressiv gegen Katzen ist?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das ist der Urkampf der Natur Hund gegen Katze. Das wird sehr schwer es dem Hund anzugewöhnen die Katze zu akzeptieren. Auf gar keinen Fall darf man beide Tiere alleine in der Wohnung lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jo geht, aber funktioniert so lang ihr dabei seid.

Ein Hund der Katzen angreift gehört keine Katze in den Haushalt.

Jedoch kann man jedem Hund eine bedingte Hemmung antrainieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt darauf an, welche Hunderasse es ist UND AUF DAS ALTER.

Einem 3 jährigem Schäferhund ist es fast unmöglich sowas beizubringen. Einem 3 Monate alten aber schon. Er muss sie aber als Mitglied des Rudels akzeptieren.


!!!Vorsicht!!! Es ist möglich das der Hund schon von anfang an angst vor der Katze hat!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Baduce
29.11.2015, 10:29

Der Hund ist 1,5 Jahre alt. Er war anfangs verträglich und wollte sogar spielen, aber dann hat das der Nachbarskatze nicht gepasst und die hat ihn ofters geschlagen. Jetzt bellt sie und springt in die Leine wenn sie eine sieht.

0
Kommentar von Baduce
29.11.2015, 10:30

Der hund ist eine Mischung aus Border, Labrador, Canaan Dog.

0
Kommentar von MiraAnui
29.11.2015, 12:21

Auch nem 3 jährige kann man das bei bringen...

0

Was möchtest Du wissen?