Gibt es eine Möglichkeit das Bild aus meinem Kopf auf etwas anderes zu übertragen oder es für andere sichtbar zu machen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo maralarina,

ich kann Dich beruhigen: das wird niemals möglich sein. Warum nicht? Nun, um so etwas zu bewerkstelligen, müsste den einzelnen Gehirnzellen ihr Denkinhalt zuzuordnen sein. Aber bei der Bildung des Gehirns und beim Lernen werden die einzelnen Gehirnzellen bei verschiedenen Menschen völlig unterschiedlich belegt.

Stell Dir nur einfach die Menschheitsgeschichte vor. Das Gehirn des Menschen vor 20.000 Jahren, also in der Steinzeit sah ganz genauso aus, wie das Gehirn der heutigen Menschen. Trotzdem haben sie ganz etwas anderes gewußt, erinnert, und ihre Gehirnzellen mit ganz anderen Erfahrungen belegt. Die Sprache war lange nicht so differenziert wie das heute der Fall ist, dafür gab es eine Unmenge von Naturbildern und -geräuschen, die für den Steinzeitmenschen überlebenswichtig waren, während wir das gar nicht mehr kennen.

Das Gehirn kennt zwar Regionen, die bestimmten Tätigkeitsfeldern zugeordent werden können, wie Sprachzentrum, Sehzentrum, Bewegungssteuerung usw. Aber dies hat mehr damit zu tun, die Sinne und die körperlichen Vorgänge des Menschen zu steuern, als dass damit exakte Inhalte verbunden wären. Der eine Mensch spricht deutsch, der andere hat in exakt demselben Sprachzentrum ungarisch aufbewahrt usw.

Möglich wären allenfalls Grundempfindungen wie warm, kalt, behaglich, ungemütlich, unruhig usw.

Gruß Friedemann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ClashHelfer
07.03.2016, 18:04

Sag niemals nie.

Das Gehirn entwickelt sich genauso wie die Technik.

0

Wir sind alle sehr froh darum, dass das derzeit noch nicht im Ansatz möglich ist. Dass was dann passieren würde, wenn das möglich wäre wäre so schlimm, dass man es sich nicht vorzustellen mag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von maralarina
06.03.2016, 21:44

Warum?

0
Kommentar von maralarina
06.03.2016, 21:52

Aber um das möglich zu machen, wäre nötig gleichzeitig das Gehirn zu beobachten und eben diese Beobachtungen auf eine dafür fähige Maschine zu projizieren... Was bedeuten würde, dass mit dem Lesen von Gedanken ein großer Aufwand verbunden wäre, den weder meine Mutter noch irgendwer sonst im Alltag vollbringen würde

0
Kommentar von maralarina
06.03.2016, 21:58

Und wie beobachtest du über das WLAN Netz das Gehirn des anderen?

0

Nein, es gibt keine Möglichkeit.

Ich glaube auch nicht, dass das irgendwann einmal möglich sein wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese messbaren Gehirnströme sagen zur Zeit noch nichts besonders verwertbares aus, was Deine Vorstellungen betreffen. Man kann Aktivitäten in verschiedenen Arealen des Gehirns feststellen und weil man inzwischen weiß, wofür (GROB!) diese Areale zuständig sind, kann man ein paar wenige Rückschlüsse ziehen.

Vom Gedankenlesen sind wir noch sehr weit entfernt.

Bilder schemenhaft übertragen halte ich schon für realisierbarer.

Allerdings auch da: Ein weiter Weg. Vielleicht noch 100 Jahre?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von maralarina
06.03.2016, 21:48

Aber so lange lebe ich bestimmt nicht, denn das würde bedeuten ich müsste mindestens 115 werden... Aber wie schön wäre es, wenn man Träume auf einen Computer übertragen könnte. Das würde möglich machen, dass man in seiner eigenen Vorstellung leben könnte...

1
Kommentar von maralarina
06.03.2016, 21:56

Oh aber das würde dennoch so viele Möglichkeiten eröffnen...
Stell dir nur einmal vor, wie es wäre, wenn jede Vorstellung nachvollziehbar wäre... Niemals würde ein Wissenschaftler sein Wissen mehr mit in den Tod nehmen müssen. Seine Gedanken wären erweiterbar ohne das je einer "wirklich" gesehen hat, was er hat

1

Was möchtest Du wissen?