gibt es eine möglichkeit als Obdachloser sich iregenwo pakete hinschicken zu lassen?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Packstationen sind eine ganz dumme Idee, denn man muss sich vorher anmelden und bekommt sein Berechtigungskarte per Post zugestellt, an seine Hausanschrift.

Postlagernd ist eine genauso schlechte Idee, da nur noch Briefsendungen gelagert werden und keine Pakete.

Einzige Chance ist es, die Pakete zu einen Bekannten umzuleiten. Hermes Versand lässt ohne vorherige Anmeldung Pakete in Paketshop umleiten, wenn man es vorher mitteilt. Setzt natürlich voraus, der Absender nimmt Hermes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Packstation? Hermesshop? Oder zu einem netten Bekannten/Freund/Familienmitglied? Vielleicht gibt es einen Laden/Tankstelle/Kiosk, der es gestatten würden? Ach, direkt in die Postfiliale geht übrigens auch. Frag da mal nach!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hast Du keine Freunde? sonst Paketstation wenn du vorher bezahlt hast

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von yaegger
24.11.2015, 13:43

Mein Freunde wohnen ziemlich weit weg und als obdachloser muß ich selbst sehen wie ich klar komme, da habe ich leider nicht die mittel mir so etwas leisten zu können.

0

Ja, denke schon. Man kann sich vermutlich auch heutzutage noch etwas hauptpostlagernd an die Adresse seiner hauptpost senden lassen und es dann dort gegen Vorlage eines Ausweisdokuments abholen. Besprich das mal mit der Post...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh zu einer Postzentrale und frag dort nach

Aber die einfachste lösung wäre eine Packstation oder eventuell zu freunden schicken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?