Gibt es eine Mindestmitgliederzahl im Betriebsrat?

1 Antwort

Ihr seid also mehr als 200 Mitarbeiter. Wann wurde der Betriebsrat gewählt? Gibt es keine Ersatzmitglieder? Deine Angaben sind nicht ganz vollständig.

Solltet Ihr einen 9er-BR gehabt haben der jetzt, warum auch immer, nicht mehr die nötige Anzahl BR-Mitglieder hat und es auch keine Ersatzmitglieder gibt, muss der BR neu gewählt werden (§ 13 Abs. 2 Betriebsverfassungsgesetz).

Warum ist kein BRM freigestellt? Will das niemand machen?

Ist ein Betriebsrat beschlußfähig wenn nur 4 von 11 ständigen Mitgliedern abstimmen?

Wenn von einem 11köpfigen Betriebsrat nur 4 der ständigen Betriebsratsmitglieder an einer Sitzung teilnehmen und zusätzlich 5 Ersatzmitglieder, also insgesamt 9 BR-Mitglieder, ist ein dann ein Beschluß rechtens?

Haben Ersatzmitglieder genau die gleiche Stimmgewalt wie ständige Mitglieder?

...zur Frage

Was bedeutet zahlenmäßiges Verhältnis?

Im Betriebsverfassungsgesetz steht:

Das Geschlecht, das in der Belegschaft in der Minderheit ist, muss mindestens entsprechend seinem zahlenmäßigen Verhältnis im Betriebsrat vertreten sein, wenn dieser aus mindestens drei Mitgliedern besteht.

Was bedeutet zahlenmäßiges Verhältnis?

...zur Frage

Schwerbehindertenvertretung!

Hallo! In unserem Betrieb, hat die Schwerbehindertenvertretung das Amt nieder gelegt. Es stellt sich niemand bisher zur Verfügung und als SBV gewählt werden zu können. Muss diese Aufgabe dann der Betriebsrat übernehmen oder was passiert, wenn sich weiterhin keiner meldet. Herzlichen Dank im voraus !

...zur Frage

Kann man einen Betriebsrat komplett austauschen?

Und zwar geht es hier um den öffentlichen Dienst (Verkehrsunternehmen) wo grade der komplette alte Betriebsrat mit Pauken und Trompeten abgewählt wurde weil er jahrelang (wo auch keine Wahlen stattfanden bzw, nur bestimmte Leute gefragt wurden) nicht die Intressen der Angestellten vertreten hat sondern diese nur torpediert hatte wo es ging.

Jetzt will die Chefetage das mindestens 1 / 3 des Betriebsrates aus den alten Mitgliedern besteht weil die frischgewählten keine Erfahrung haben. Die Angestellten wollen die alten "Betriebsverräter" aber nicht haben. Müssen die Chefs den neuen Betriebsrat akzeptieren oder dürfen sie eine gewisse Quote an "erfahrenen" Leuten einfordern?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?