Gibt es eine Meldepflicht für Bankkonten?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

kommt drauf an wenn du staatliche bezüge erhällst oder probleme mit dem finanzamt hast oder dir ein prozess wegen finanzbetrug oder der gleichen hast musst du alle konten melden ... wenn nicht dann nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von derletztekoenig
03.06.2016, 16:40

soviel zu den Konten du darfst unendlich viele haben . 

aber anders sieht es aus wenn geld drauf ist. all deine gelder müssen versteuert werden das heißt wenn du 100 euro hast und 0,7% im jahr bekommst sind das 70cent von diesen 70 cent will deutschland 65 prozent haben also 45 cent. und wenn du das geld nicht versteuert und es später herauskommt kann das finanzamt eine rückzahlung erwirgen ... sollte das einen sehr hohen wert haben kann es zu einer straftat kommen bis hin zur haftstrafe

0

Das Konto musst du nicht melden, aber eventuelle Zinseinkünfte.

Wenn du natürlich AlG 2 beantragst, ist verschweigen, das gleiche wie eine Falschaussage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Englischer Name? Führst du ein Doppelleben?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DrCooper
03.06.2016, 16:26

Jein. Ich habe meinen Namen in England ändern lassen, die deutschen Behörden haben diese Änderung aber nicht anerkannt und da ich quasi in beiden Ländern wohne habe ich 2 verschiedene Namen

0

Nö, du kannst so viele Bankkonten haben wie und wo du willst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst niemandem ein Bankkonto mitteilen. Aber Du musst in dem Land, in dem Du steuerpflichtig bist, alle Einkünfte in der Steuererklärung angeben, auch Einkünfte im Ausland.

Ich würde dies besser nicht vergessen - inzwischen gibt es sogar einen Datenaustausch mit dem ehemaligen Bankgeheimnisparadies Schweiz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?