Gibt es eine lösung gegen den klimawandel?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das kommt auf die Definition von Klimawandel an.

Rein historisch gesehen haben wir einen Meeresspielgeltiefstand. Im Quartär ist der Meeresspiegel mit am tiefsten wenn man sich die Erdgeschichte anschaut, selbiges gilt für den CO2-Gehalt in der Atmosphäre.
Auch die Temperatur ist wenn man sich die Geschichte anschaut überhaupt nicht hoch und wohl unter dem Durchschnitt.
Wir befindet uns jetzt in einer Warmzeit einer Eiszeit.

Es würde wenn man sich die periodisch wiederholenden Events anschaut sowieso im Laufe der Zeit durch die natürlichen Kreisläufe zu einer Erwärmung kommen. Wir beschleunigen diese nur.

Rein technisch gesehen muss man mehr auf erneuerbare Energien setzen und auf die Kerogene bzw. fossilen Energieträger verzichten. Strom ist die Zukunft. Elektroautos sind unausweichlich und Speichern dieser Energieform wird wichtig werden, weil diese Energiequelle relativ "sauber" ist. Windkraftwerke und Solaranlagen sind wichtig.

Es wäre auch von sehr großem Vorteil, wenn es viel weniger Menschen geben würde und die Menschen zum Teil auf Fleisch verzichten würden. Weil das auch große Methanquellen sind. Die Nahrung ist aufjedenfall ein sehr großer und wichtiger Punkt. Auch im Bezug auf Bodenbelastung.

Kohlenwasserstoffe und Nahrungsprobleme lösen dann ist der erste Schritt gemacht.
Aber ganz verhindern werden wir eine Erwärmung sowieso nicht verhindern können, weil es periodisch und automatisch durch natürliche Prozesse und Kreisläufe kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schelm1
17.07.2017, 21:02

Wir beschleunigen diese nur.

Wie wahr - wie wahr!

0
  • Keine Atom- und Kohlekraftwerke mehr betreiben. Nur noch erneuerbare Energien
  • Keine Diesel- oder Benzinmotoren mehr in Autos. Nur noch E-Autos zu erschwinglichen Preisen verkaufen
  • Alternative Energien zum Betrieb von Flugzeugen
  • Weltweites Rauchverbot und Verbot von Feuerwerk
  • Weltweites Verbot von Plastiktüten und Einweg-Plastikflaschen
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schelm1
17.07.2017, 20:44

...und die Luft mal nachhaltig oder gar dauerhaft anhalten!

Das nutzt nicht nur dem Klima sondern auch so manch anderem, der sich sowas wie vorstehend zu Gemüte führt.

0

Ruhe , Geduld und die Kenntnis des seit mehr als Millionen Jahren andaueren Klimawandels auf diesem Planeten, den wir Menschlein nicht gegen die Natur verändern oder gar wahren können!

Manche Menschen nehmen Ihre Existenz auf dem Zeitstrahl der Universumsentwicklung einfach viel zu wichtig, vor allem die, welche glauben, diese Welt von Ihren Enkeln nur geborgt erhalten zu haben und dabei vergessen, dass die eigenen Urgroßeltern ganz andere Sorgen geplagt haben.

Leider sind nicht nur Politiker häufig Schwätzer!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibgt bereits eine Reihe von sehr langsam reifenden Mehroden für den Erhalt der Stetigkeit des Klimawandels, gegen den kein Kraut von Menschenhand oder Gedanken gewachsen ist!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Menschheit sich selbst ausrottet, wäre die Erde gerettet (allerdings nur, wenn das ohne Atomsprengköpfe vonstatten geht)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von QuestionmasterZ
17.07.2017, 20:37

ich meinte eher .... ob es ne lösung gibt zum beispiel wie das es bald iwi neue autos geben wird die net so schlimm alles verschmutzen oder so

0

Was möchtest Du wissen?