Gibt es eine Lichtschwert Kampfsportart?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich denke sowas muss unheimlich gut choreografiert sein. Ansonsten sind die Plastikschwerter relativ bald hin.

Ohne je davon gehört zu haben (aber da wurde ich von anderen Antworten ja auch schon eines Besseren belehrt), könnte ich mir vorstellen, so etwas erst mal mit Holzschwertern zu trainieren, Choreografien auszuarbeiten und dann bei Shows oder Outdoor-Trainingseinheiten (z.B. bei Dämmerung in einem Park) dann wirklich die Plastik-Lichtschwerter zu nehmen.

Ob man nun als Referenz mittelalterlichen europäischen Schwertkampf, Kendo, Kenjutsu oder die Schwerttechniken aus dem Ninjutsu nimmt, dürfte relativ "wumpe" sein, viele Techniken sind ähnlich. Schwert bleibt schließlich Schwert, ob nun europäischer Zweihänder oder japanisches Katana. Unterschiede in der Handhabung sind zwar da (schon allein aufgrund der Fertigung, ein Katana ist ja eigentlich auch kein Schwert sondern ein Säbel und hat gewisse Eigenheiten) aber eine große Schnittmenge von Schnitt-, Stich- und Abwehrtechniken findet sich überall wieder.

Generell sind die Waffentechniken aus dem Ninjutsu recht gut übertragbar, das Bokken (Holz-Katana) als normales Lichtschwert, der Bo (1,80m Stock) als Darth Mauls doppelschneidiges Lichtschwert... Allerdings sind die Waffen in der Handhabung sehr komplex (Bo wird erst kurz vor Schwarzgurt unterrichtet, 3., 2., 1. Kyu, da es in der Handhabung eine der komplexesten Waffen ist) und jemand der Ninjutsu unterrichtet, lehrt erst mal lange Zeit waffenlosen Kampf (wo sich Positionen und Bewegungen wiederfinden). Aber vielleicht findet sich ja jemand, der die Waffen beherrscht und irgendwie dafür auch nur die Waffentechniken lehrt, evtl. etwas vereinfacht.

Wie gesagt abwegig ist das nicht, wenn du genug Leute und einen fähigen Trainer findest, würde ich erst mal mit Holz- oder Schaukampfschwertern üben. Im Training müssen sie ja nicht leuchten. Und dann macht ihr, wenn ihr fit genug seid das so zu choreografieren, dass die Plastikwaffen keinen Schaden nehmen, eine Show draus, bei der dann eure Lieblings-Spielzeuge zum Einsatz kommen.

Vielleicht kannst du dich ja einer Schwertkampf-, Kendo- oder Kenjutsu-Gruppe anschließen erst mal ohne von den Plänen zu erzählen und wenn du gut genug bist das mal als verrückte Idee für den Sommer in den  Raum werfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Daraus ist bisher keine Sportart entwachsen. Natürlich gibt's aber verschiedene Arten, die dem Nahe kommen.

Ansonsten kann dir folgende deutsche Seite evtl weiterhelfen:

http://www.saberproject.de/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt Leute, die so etwas zum Spaß in ihrer Freizeit machen, ein richtiger Sport ist das aber nicht. Ich glaube, am nächsten ran kommt von tatsächlich existierenden Sportarten Kendo:
https://de.wikipedia.org/wiki/Kend%C5%8D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Guck doch mal bei SaberProject vorbei. 

Sonst gäbe es noch Ken Do mit Lichtschwertern oder ähnliches.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ken do ist glaub ich ein Kampf mit dem Stab 

chinesisches Wushu, Liu Duan Gunshu oder ein Waffenableger des Kong-fu sein, können es auch sein 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja in Amerika wird das immer populärer. Leider weiß ich nicht mehr wie diese Sportart genau heißt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

NEIN das wird es leider nie geben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenne die Sportart für Leute die mit Plastikschwertern kämpfen und das als Kampfsport bezeichnen...
Weglaufen vor der Einweisung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lief letztens mal im Fernsehen, ich glaube das hieß NY Yedi Club oder sowas...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?