Gibt es eine kurzzeitige Schmerzlinderung für Morbus Osgood Schlatter?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo! Morbus Osgood-Schlatter:  Dabei handelt es sich um eine Reizung der Schienbeinsehne (Patellasehne) . Sicher ist das eine im Sport häufige Erkrankung. 

Dabei können sich sogar kleine Knochenstücke aus dem Schienbein lösen und absterben, der Mediziner bezeichnet  das als Nekrose  Du solltest damit wieder zum Arzt. Er soll Dir eine Therapie vorschlagen.

Bewegung im Wasser iat immer gut - Gehen im hüfthohen Wasser belastet die Knie kaum.

Ich wünsche Dir gute Besserung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, 

wie dein Arzt dir sicherlich erklärt hat handelt es sich bei der Erkrankung um eine Insertion (Reizung) der Patellasehne. Ursachen sind häufig traingsbedingte Überlastungen, welche meist mit 10+ Lebensjahr auftreten, aber nach zwei Jahren vollständig rückläufig sind. Die Therapie ist wie bei allen Sportverletzungen - Ruhe, Kühlung, Schmerzmittel und zur Vermeidung von Entzündungen Entzündungshemmer. 

Du solltest darauf achten, dass der Sport, den du machst, nicht zu viel Belastung darstellt. Du kannst deine Schmerzmedikation, die du bekommen hast, entsprechend anpassen, d.h. für einen kurzen Zeitraum erhöhen. 

Wichtig ist an eine Komplikation zu denken - mit Abschluss der Wachstumsphase können sich sog. Ossikel bilden, welche operativ entfernt werden müssten. Allerdings wie gesagt - mit Abschluss der Wachstumsphase. Das wird nicht bei einmaliger Belastung passieren und nicht nur an einem Tag; das ist ein sich entwickelnder Prozess. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?