Gibt es eine Krankheit "Angst vor Samen"?

 - (Medizin, Psychologie, Angst)  - (Medizin, Psychologie, Angst)

Das Ergebnis basiert auf 15 Abstimmungen

.. Das ist so , lieber ExE : 40%
.. Jawoll, die heisst : 33%
.. Nein, Unfug! 26%

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
.. Jawoll, die heisst :

Samenangst? Man kann sich vor allem fürchten, auch vor dem Samen eines Mannes.

  1. Als Frau könnte es sein, dass man eine schon fast paranoide Angst davor hat schwanger zu werden, obwohl man jede mögliche Verhütungsmethode aufeinmal verwendet.

  2. Unwissenheit könnte dafür sorgen, dass man sich vor Samen fürchtet, weil man von Unhygiene o.Ä. ausgeht

  3. Es gibt vielleicht Menschen, die sich davor fürchten sich mit einer Krankheit zu infizieren, auch wenn sie mit dem Samenschießer schon seit etlichen Jahren verheiratet sind.

Die Psyche eines Menschen ist unergründlich :)

Vielen Dank für diesen Exkurs in die Seele eines Menschen mit Angst vor Samen.

Weiteres werde ich mit MEINEM Psychologen abklären....

0
@exekutive09

Gern geschehen. Zugegebenermaßen - Ich leide nicht unter einer entsprechenden Phobie :)

0
@exekutive09

Hey, wir reden hier von einer Samenphobie und nicht von der Phobie Dinge zuzugeben :(

Ich versuch es ja, aber ich schaff es einfach nicht... Die Angst ist einfach zu groß :)

0
.. Jawoll, die heisst :

ich glaub manche frauen mögen es nicht 9 monate eine riesen kugel als bauch zu haben....

.. Jawoll, die heisst :

Spermatophobie, sagte ich bereits :-)

Zitat: "Die Spermatophobie (oder auch Spermaphobie, Spermophobie) gehört zu den spezifischen Phobien und bezeichnet die krankhaft gesteigerte Angst vor Samen, Sperma, Ejakulaten, Keimzellen. Bei dieser Angststörung meidet der Spermatophobiker den Kontakt mit diesem "Stoff", oft ist auch ein Genießen des Geschlechtsaktes nicht möglich aus Angst vor dem Kontakt mit dem Ejakulat.

Das Wort Spermatophobie kommt aus Griechischen: sper- = säen, Same; phobos=Angst."

Quelle:

http://www.onlineberatung-therapie.de/stoerung/angst/phobien/s permatophobie.html

(mussu eben die Leerstelle entfernen)

Beim Link gibt es wohl auch eine Kontaktmeidung: http://kuerzer.de/KBseAi6dL führt ans Ziel.

griechische Wörter: σπείρειν (speirein) = säen; φόβος (phobos) = Angst, Furcht

0
@aurata

Wow... :O schockiert liest und identische Linien feststellt...

0

wie überwindet man die Angst vor weiten Reisen?

Habe Angst in den Urlaub zu fahren?

...zur Frage

Angst vor Treffen in der Stadt, was tun?

Hallo liebe Community, also ich habe über das Internet ein Mädchen kennengelernt mit jener ich jetzt eine Woche schreibe, wir hatten sich auch schon mal kurz getroffen (20 min), waren halt beide mega aufgeregt und haben daher nicht viel miteinander gesprochen. War dazu auch noch mega aufgeregt da es das erste mal ist, das ich etwas mit einem Mädchen habe. Wir verstehen und mega gut, haben echt viel gemeinsam und wollen uns wieder sehen. Sie hat vorgeschlagen das wir ins Museum gehen, was ich eigentlich gut finde, wenn da nicht meine Angst wäre. Denn ein gravierender Unterschied ist das sie ein ziemlich extrovertierter Mensch und ich eher introvertiert. Dazu kommt noch das ich oft Panikattacken habe und unter anderem auch noch Agoraphobie habe (Angst vor öffentlichen Plätzen und vielen Menschen). Für mich war es schon ein ziemlich großer Schritt mit dem Zug in die Stadt zu fahren um sie zu sehen. Ich will ihr nicht direkt sagen das ich das alles habe weil sie sonst denkt ich wäre verrückt oder so. Ich habe sie echt gerne und möchte sie nicht gleich wieder verlieren. Ich habe auch schon davon gelesen das eine Konfrontationstherapie die beste sei aber naja ich habe echt Angst davor in der Öffentlichkeit eine Panikattacke zu bekommen und sonstiges und sie wird dann nicht verstehen was los ist. Es wird keiner im Umkreis sein der mir so schnell helfen kann. Ich bin ungefähr eine halbe Stunde von zuhause weg aber muss halt viel mit Zug und Bus fahren und das am Wochenende, wo in der Stadt sowieso immer mega viel los ist und in den Öffis. Sollte ich es ihr anvertrauen, dort hinfahren oder was näher bei mir machen wo ich in meiner Komfortzone bleibe? Danke schon mal!

...zur Frage

Ich habe Angst mich in öffentlichen Plätzen aufzuhalten?

Ich fühle mich draußen nicht sicher und sehe überall Gefahren und verdächtige Alles mögliche. Warum ist das so

...zur Frage

Ich habe große angst an Schizophrenie zu erkranken?

Hallo ihr lieben.. Seit einigen tagen plagt mich die "schizophrenie-angst" extrem. Ich hab alles moegliche versucht..ich habe gefuehrte Entspannungs-Meditationen gemacht, mich abgelenkt..aber es hilft einfach nichts. Ich bin andauernd so matschig im Kopf, beobachte mein verhalten und meine Gedanken genau und die derealisation & depersonlisation kommt auch immer wieder..das bringt mich auf die Palme. Dazu fühle ich mich auch noch andauernd so "verändert". ..wenn mir jemand vor zwei Jahren gesagt hätte, ich werde zu solch einem nervlichen wrack, dann hätte ich denjenigen ausgelacht.. Ich habe seit über einem Jahr meine Angststörung mit Panikattacken, Dr und DP..also volles Programm. Von Dezember 2015 bis September diesen Jahres ging es mir wirklich gut, dank escitalopram(ad's darf ich nicht mehr nehmen wegen einer qt-verlängerung am herzen) und einer therapie(ambulant+stationär)... Und seit Mitte Oktober bin ich wieder total in meiner Angst und der Depression drin. Ich hab so unglaubliche Angst vor einer Psychose.. Andauernd hab ich diese Fantasie im Kopf, wie ich verwirrt durch die Gegend laufe,komisches Zeug erzähle oder meine Familie mit meinem Verhalten irgendwie belästige und dann "weggesperrt" werde und mein leben niemals so leben kann, wie ich es mir vorstelle.. und mir kommen immer wieder die Tränen, wenn ich nur daran denke. Ich komm seit Wochen kaum aus dem Bett,bin sehr ängstlich.und desöfteren habe ich das gefuehl, dass ich mich sehr verändert habe..im Umgang mit anderen Menschen ist eigentlich alles gleich, ausser dass ich manchmal das gefuehl habe, komisch zu sein..weil ich oft einfach unbedacht anfange irgendwas zu brabbeln und im nachhinein denk ich mir dann "hä,was war das ?" mir hat noch niemand gesagt, dass ich komisch wirke..aber ich werde die angst einfach nicht los.Es ist eine Horrorvorstellung... Ich habe es so satt.. Gibt es hier Leute, die auch davon betroffen sind oder mir irgendwelche Tipps geben können? Ich bin in Therapie momentan..aber ich habe das gefuehl, dass alles sinnlos ist.. Die Angst beherrscht mein komplettes Leben.

...zur Frage

Klos im Hals oder nicht?

Hallo Also ich sags schonmal im voraus ich habe Angststörungen. Also letztens habe ich Pommes gegessen und da ist eins bei mir im Hals stecken geblieben. Nachdem ich Wasser getrunken habe ich es weggegangen. Danach hatte ich etwas Schmerzen beim Schlucken. Am nächsten Tag war es weg. Jetzt hatte ich natürlich Angst dass wieder etwas im Hals stecken bleibt. Als ich gegessen habe hatte ich so im Brustbereich was empfunden als ob dort was stecken geblieben ist. Und dann am nächsten Tag hatte ich aufeinmal so ein komisches Gefühl im Hals. Wenn ich ess spühre ich eigentlich nichts aber wenn ich schlucke und trinke. Und jetzt halt wenn ich einfach so sitze. Wenn ich nicht so sehr daran denke dann spühre ich eigentlich nichts. Ich habe sehr viel getrunken. Ich weiß jetzt nicht ob was bei mir steckengeblieben ist Was meint ihr? Könnt ihr mir helfen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?