10 Antworten

Rostiges Dach, feuchter Keller sagt man auch...

Definitiv Nein.Bei der Vorstufe,Bereitschaft zu Sex,sagt man rothaarigen das allerdings nach.^^ Aber auch das scheint ein Klischee zu sein,sonst würde sich die lebendgebärenden Zahl von Rothaarigen deutlich von der Gesamtzahl ,die liegt zwischen 1,4 und 1,8 Kinder ,je nach Jahr und Land,unterscheiden.das tut es aber nicht,oder es wurde nicht erhoben.LG

Wenn Du drauf abzielst, ob dunkelhaarige fruchtbarer sind, weil die oft mehr Kinder haben: nein, da gibt es keinen Zusammenhang. Das hat rein soziale Gründe.

Allerdings ist wohl schwarz quasi die "Urhaarfarbe" der meisten Hominiden und alles andere Aufhellungen davon. Daher wird sich bei einer Vermischung immer mehr schwarz durchsetzen.



Ja. Bei grauen Haaren ist die Fruchtbarkeit tendenziell gering.

Vorsicht: Grau ist momentan das neue Blond bei den jungen Leuten:))

0

Ja aber diese Grau ist dann gefärbt und hat nichts mehr mit dem eigentlichen lauf der Natur zu tuen.

1

kann so rein logisch nicht sein, da sich während der Evolution sonst wahrscheinlich eine bestimmte Haarfarbe durchgesetzt hätte.

Warum? Nur weil die eine Farbe fruchtbarer ist als die andere, heißt es nicht, dass die andere komplett ausstirbt.

0
@OffTheRanch

...im laufe von Millionen Jahren vielleicht schon.

Vielleicht gab es mal blauhaarige ... aber die waren eben nicht so fruchtbar. ..und tschüss.

0
@taunide

Dann gäbe es in menschlicher DNA aber noch Gene für blaue Haare. und die gibts definitiv bei allen Säugetieren nicht.

1

Nein. Warum sollte das zusammenhängen?

Du meinst künstliche Haarfarbe - künstliche Befruchtung? :))

nein, das sind nur vorurteile

Ja, die mit den grünen Haaren bekommen kleine Aliens  ;-)

Wenn die Haare rot sind, haben sie ihre Tage.

Was möchtest Du wissen?