Gibt es eine kalorienarme Alternative zu Mehlschwitze?

3 Antworten

Eine gute Soße bekommst Du auch ohne Mehlschwitze hin. Z.B. mitangebratene Zwieben, Möhren etc. gut einkochen lassen (je nach Geschmack und Rezept). Vielfach nehme ich fettarmen Joghurt.

Ich mische oft Mehl mit kaltem Wasser und gebe das zu dem angebratenen Gemüse oder zu Zwiebeln hinzu. Macht die Soßen auch sämiger, dicker und bindet.

Bei Soßen zum Gemüse kannst du etwas vom Gemüse pürieren und mit in die soße tun. Dann das ganze einreduzieren (Köcheln lassen, damit Wasser verdampft) bis man die gewünschte Dicke hat.

Dann kann man noch mit Johanniskernmehl abdicken. Sehr kalorienarm. Ist etwas teurer und macht die Soße eher schleimig, aber es dickt ab.

Dann kannst du noch Paniermehl oder kartoffelpürre mit in die Soße streuen, was aber in etwa genauso viel kalorien hat, wie eine mehlschwitze.

Was möchtest Du wissen?