Gibt es eine höhere Gerechtigkeit?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Hallo dassara!

Ich wollte mich einmal bei Dir erkundigen, wie es Dir ergangen ist. Deine Worte haben mich berührt, weil ich selbst Menschen in mein Herz geschlossen habe, die schlimmsten sexuellen Missbrauch erlitten haben und ich die Schmerzen ihrer Wunden, welche ihre Seelen erlitten haben, nur sehr langsam lindern kann.

Doch es erwächst nun langsam dort Selbstbewusstsein und Liebe für die eigene Seele, wo vorher nur noch Leid war...

Wenn Du nach einem Menschen (Schutzengel?) suchst, welcher Dir in einigen vielleicht noch sehr schwierigen Phasen Deines Lebens mit Herz, Verständnis, Empathie, Mentalisierungsfähigkeit und einem guten Willen zur Seite steht, dann antworte mir doch bitte.

Es waren Deine Zeilen, welche mich dazu brachten mich hier anzumelden. 

Sternefunkeln in Deine Augen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist eine Glaubensfrage. Hier wird es sicher viele Mensche geben, die das verneinen. Ich als Christ glaube, dass wir vor unserem Gott Rechenschaft ablegen müssen. Im Christentum und auch in anderen Religionen gibt es auch den Gedanken, dass böse Taten auf dem Urheber zurückfallen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Darauf würde ich mich nicht verlassen. Die Realität muss nicht sein, wie wir es gerne hätten. Wir können höchstens dafür sorgen, dass unsere Möglichkeiten, Verbrechen aufzuspüren und zu bestrafen, oder Fehler wieder gut zu machen, sich bessern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt überhaupt keine Gerechtigkeit, weder höhere noch andere.

Was gerecht ist, ist immer ganz persönliches Empfinden und kann nie allgemeingültig werden. Deshalb sollten wir nicht nach Gerechtigkeit suchen, sondern nach Fairness.

Die ausgerechnet bei dem hier üblichen Gott, Jahwe, zu suchen, wäre aber grundfalsch. Der ist nicht fair, sondern eifernd und jähzornig. Mit anderen Göttern wird es nicht anders sein.

Du hättest, und kannst es immer noch, jederzeit bei der Polzei Anzeige erstatten. Zwar hängt das sicher auch von Art und Intensität der sexuellen Nötigung ab, aber die dürften bei solchen Sachen im Moment recht aufmerksam sein.

Vielleicht schaffen die es, die Front des Schweigens dieser Freunde zu knacken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fürchterlich. Als Opfer keine Chance auf ein erfolgreiches Strafverfahren, auf "Genugtuung" sehen zu können. Gerade eine dermaßen vielschichtige Herablassung seinerseits und dem Verhalten seiner "Verbündeten" scheint ja perfide und zerrüttend.

Du solltest Dich, jenseits des juristischen Aspektes, z.B. an den Weißen Ring wenden.

Christus verheißt in der Bergpredigt, dass die Verhältnisse umgekehrt werden. Tränen werden getrocknet, Leid- und Gramtragende aufgerichtet werden. Die Gerechtigkeit Gottes ist eine andere, als unser juristisches Recht es zu sein versucht. In der Welt haben wir Angst.

Ich wünsch Dir Heilung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo

Versuche folgendes zu tun:

Bete für den Mitstudenten und bete für seine Freunde. Bitte den Allmächtigen GOTT im Namen JESUS Seines Sohnes dir zu helfen es verkraften und verarbeiten zu können und den Mitstudenten sich zu bessern. Den Täter soll schlechtes Gewissen plagen und die Mitwisser sollen auch und sie sollen den Täter auffordern sich zu stellen.

Such dir einen Mitläufer unter den Mitstudenten aus und sage ihm, dass du im Namen JESUS unseres Herrn für ihn, den Mitläufer und alle anderen gebetet hast, damit sie das schlechte Gewissen plagen wird.

Er wird dich vielleicht auslachen, aber Nachts allein im Bett wird er sich an deine Worte erinnern. Du wirst sehen, dass sich erst dieser Mitläufer dir gegenüber verändern wird, dann aber auch der Rest.

"GOTTES Mühlen mahlen langsam, aber gerecht."

Alles was man gibt und tut, bekommt man irgendwann zurück. Unser GOTT vergisst keine Sünde, die nicht bereut wurde.

Du musst diese Halbstarken daran erinnern, dass JESUS dein Zeuge ist.

Nachts allein im Bet denkt an mich und an JESUS meinen Zeugen.

Es werden dann Dinge in ihrem Alltag passieren, die ihnen einen leichten Schock verpassen.

Bete JESUS an und bitte Ihn um Hilfe und überlasse GOTT die Rache und Gerechtigkeit.

GOTTES Segen und Liebe. Ciao

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Brighet
28.01.2013, 20:15

Das hast du ganz toll formuliert danke das du uns Christen den Rücken starkst. Einen besseren Rat habe ich hier noch nicht lesen können. Licht und Liebe dir

2

Manchmal schon, wenn auch erst viel später.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt keinen Grund das anzunehmen. Am Besten ist es, wenn wir also versuchen schon davor für Gerechtigkeit zu sorgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu deinem Problem: Wenn du nichts tun kannst, dann geh zum Psychologen, und suche dir , wenn es dir denn hilft, irgend einen anderen Weg, dich zu rächen(Anonyme Drohbriefe zum Beispiel).

Ansonsten: Nein, es gibt keine höhere Gerechtigkeit, also keinen Gott. Nur, weil wir etwas gerne hätten, muss es nicht auch existieren, zumal es auch keine Beweise für einen Gott gibt, und dieser insgesamt unnötig ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DeutscherIdiot
28.01.2013, 14:59

Wer ist der Typ eigentlich? Was für ein Fach hat er? Auch damit könntest du hier ja schon seinen Ruf schädigen.

0

Gott ist die Wahrheit, also lebendige Gerechtigkeit. Er rächt die Tat selbst. Er hat alles exakt so erschaffen, dass jeder erntet, was er gesät hat. Und zu den Antworten, wo gesagt wird, dass sie ihn sehr wohl verklagen kann:

Was würde ihr es bringen, wenn sie keine Beweise hat?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zumindest gibt es Einen, der die Wahrheit kennt und weiß, wie es in dir aussieht. Du brauchst aber nicht die Empfehlung von GF-Leuten, ob es sinnvoll ist, an einen Gott zu glauben und zu ihm zu beten.

Ich weiß, dass Gott existiert und kein Gebet unerhört bleibt.

Gott schaut dich liebevoll an und will dir den Weg zeigen.

Versuch es und vertraue ............ und vergiss das Danken nicht !

.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  1. nein es gibt keine höhere gerechtigkeit. du musst schon selber dafür sorgen.

  2. natürlich kannst du in trotzdem anzeigen oder zumindest der universitätsleitung bescheid sagen. in einer ernsthaften untersuchung wird auch sicher einer der freunde einknickken und gestehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dassara
27.01.2013, 19:23

mein Rechtsanwalt hat mir davon abgeraten. Zumal er gute Kontakte zu den Professoren pflegt, die ihn abschützen.

0

Du kannst ihn sehr wohl verklagen, auch wenn du keine Beweise hast. Es wird zwar nicht viel bringen, aber du kannst es versuchen. Und zu deiner Frage: Ja er wird seine Strafe noch bekommen, aber das erlebst du wohl nicht mehr hier...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dassara
27.01.2013, 19:24

ja aber dann kriege ich eine Unterlassungsklage und er kennt Leute, die für ihn aussagen werden.

0

Wie kriege ich wieder meine Würde zurück?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von salzundlicht
28.01.2013, 11:47

Im Gebet und GOTT macht den Rest. Vertraue auf JESUS, halte dich an JESUS fest und lass Ihn nicht los.Alles wird gut.

3

Was möchtest Du wissen?