Gibt es eine Hagelversicherung?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

früher waren Hagelschäden extrem teuer für die Versicherungen, weil die Beulen im Auto verspachtelt und danach der komplette Wagen neu lackiert werden musste. Heutzutage gibt es den "Beulendocktor" der macht aus der negativen Delle (nach innen) zuerst eine postive Beule (nach aussen) und treibt das Material mit vorsichtigen Schlägen langsam wieder nach innen, bis nix mehr zu sehen ist.

mit einer Teilkasko hat man gute Chancen, daß die Versicherung die Reparatur komplett bezahlt. Der Schadensfreiheitsrabatt bleibt unangetastet, weil man den Schaden nicht selbst verursacht hat. Auch durch den Hagel verursachte Glasschäden werden übernommen. Bei manchen Versicherungen muss man allerdings die Eigenbeteiligung von 150 Euro zahlen

In der Teilkasko sind üblicherweise Brand, Blitzschlag, Explosion, Schmorschäden an der Verkabelung, Zusammenstoß mit Tieren, Einbruchdiebstahl und Entwendung, Glasbruch sowie Sturm- und Hagelschäden und Überschwemmung enthalten. (Ohne Anspruch auf Vollständigkeit!). Marderbiss ist beispielsweise ein Extra.

Was möchtest Du wissen?