Gibt es eine gute kostenlose Video-Schnitt-Software für Anfänger?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Auf dem Apple Macintosh gibt es die Schnittsoftware iMovie. Die ist kostenlos und super leicht zu bedienen. Aber wie schon gesagt: Nur für Mac. Für den PC scheint es (schon allein preislich) nichts vergleichbares zu geben. Eine kurze Suche bei google brachte als Programm, das am ehesten vergleichbar scheint "pinnacle-studio-plus". Das kostet aber auch um die 150 Euro. Andere Programme wären Magix Video deluxe 2.0 und für WindowsXP gibt es wohl ein Programm namens Windows Movie Maker. Aber zu diesen ganzen PC Programmen kann ich Dir leider nichts genaues sagen. Bin Mac-User und da ist iMovie in punkto einfach Bedienung unschlagbar.

FREEWARE - Videobearbeitung / Videoschnitt

.


Schnitt Programme

Schnittprogramme gibt es eine ganze Reihe. Z.B. Cuttermaran, Free Video Dub, MPEG Scissors, Kates Video Cutter, Free Video Converter usw..

Ich empfehle für reine Schnittarbeiten das Konvertierungstool XMedia Recode. Damit kann man Videos nicht nur schneiden, sondern auch gleich ins richtige Format bringen.

Wer allerdings frame-genau schneiden will, sollte das in einem anderen Programm machen.

.


Video-Bearbeitung Programme

  • WMM - Windows Movie Maker.. Bei Windows vorinstalliert. Nur für notwendigste Aufgaben. Effekte, Blenden, Übergänge... Mit Timelinemodus. Verschiedene Dateien können in einem Projekt zusammengesetzt werden.. (Für Mac User z.B. iMovie)

  • MAGIX Video Deluxe Silver... Stark abgespeckte Version von Video Deluxe 16. Mit Timeline. Gute Bearbeitungsmöglichkeiten. Einfache Bedienung.

  • DebugMode WAX.. äußerst umfangreiches Programm... mit Timeline.. sehr vielen Einstellmöglichkeiten. Dafür äußerst kompliziert.. Erwacht erst mit Plugins zum Leben.

  • AVIdemux.. ohne Timelinemodus --> kein Zusammenfügen von verschiedenen Dateien. Dafür ganz gute Effektbibliothek.

  • Virtual Dub.. ohne Timeline --> kein Zusammenfügen von verschiedenen Dateien. Mit etwas Einarbeitung aber auch eine umfangreiche Effektbibliothek. Sehr umfangreich. Plugins können zusätzlich herunter geladen werden.

  • VideoPad.. mit Timelinemodus. Recht schlicht, was die Bearbeitungsmöglichkeiten angeht..

  • VideoSpin.. übersichtlich und mit Timelinemodus. Nur für simple Effekte. Decoder muss man kostenpflichtig freischalten.. (Die enthaltenen Video-Codecs für DivX, MPEG 2 und MPEG 4 können nur 15 Tage getestet werden. Möchten Sie die Codecs länger nutzen, müssen Sie rund 15 Euro zahlen.)

  • VLMC (VideoLAN Movie Creator) ist ein Freewareprojekt, dass sehr viel Potenzial haben wird. Leider ist die Vorab-Version noch nicht wirklich einsetzbar. Kann man aber mal im Auge behalten

.


Einschätzung

Falls man mit dem WMM an die Grenzen stößt (geht sehr schnell) muss man sich eine andere Freeware runterladen.. Dabei sind die Allrounder leider sehr kompliziert (1nen aufgeführt DebugMode WAX). Die anderen Programme sind gut - meist fehlen aber wichtige Funktionen. Die Magix Software kann man empfehlen...

Für einfache Schnitt- und Bearbeitungsvorgänge reicht eine Freeware. Wenn man Videos professionell bearbeiten will, sollte man über eine Kaufversion nachdenken.Wenn man vernünftig arbeiten will, brauchts eine Kaufversion.. Aber nur, wenn man kompliziertere Projekte umsetzen möchte. (Effekte genau steuern, Chroma Keying, Objekte an Videobild heften, usw.)

Das beste Preis - Leistungsverhältnis hat MAGIX mit Video Deluxe 16/17 (zw. 60 und 100 € ) Damit lassen sich professionelle Projekte umsetzen.. Zu nennen wäre auch noch Pinnacle Studio (ca. 100€) oder Sony Vegas Movie Studio (ca. 70 €)

.


Sonstige nützliche Tools

  • MediaInfo listet alle Daten zu einer Mediendatei auf.

  • XMedia Recode konvertiert Videos in praktisch alle Formate..

  • Wenn Dateien defekt sind, sich nicht abspielen lassen, kann man dies mit GSpot analysieren..

  • Um Audiokommentare für das Video aufzunehmen verwendet man am besten den Recorder No. 23

  • Um Audiodateien zusätzlich zu bearbeiten kann man das Open Source Projekt Audacity verwenden

.


Links zu den Downloads

Die meisten Links zu den Downloads auch hier in meinem Tipp:

http://www.gutefrage.net/tipp/video-software-bearbeitung-schnitt-umwandlung

Es gibt von Windows, den Windows Movie Maker. Es ist ein kostenloses Tool, womit du Videos schneiden und nach eigenen Wünschen bearbeiten kannst. Dafür, dass es kostenlos ist, ist es eine wirklich gute Software, die besonders für Anfänger geeignet ist. Im Video kannst du einen ersten Einblick bekommen. Ich habe damit schon das ein oder andere Urlaubsvideo geschnitten.

http://www.gutefrage.net/video/videos-bearbeiten-mit-windows-movie-maker

z.B. bietet Computerbild an: CUTTERMARAN v1.68a Kostenloses Hilfsprogramm zum Schneiden von MPEG-Videos Haben Sie einen PC mit TV-Karte? Damit lassen sich Filme auf der Festplatte speichern - ähnlich einem Videorecorder; mit Hilfe des "Cuttermaran" können Sie die Aufnahmen schneiden, etwa um Werbung zu löschen. Die kostenlose Software bringt einige Besonderheiten mit, die selbst teure Videoschnitt-Programme vermissen lassen. (Windows 2000, Windows XP)

Ansonsten muss man Geld ausgeben. z.B. MAGIX ider ULEAD oder Pinnacle oder ADOBE Premiere.

Es gibt jetzt die Version 2.0 von Adobe Premiere pro gratis auf der Website von Adobe. Ich habe es bis vor kurzem auch noch benutzt jetzt bin ich auf Premiere pro cc umgestiegen aber es gibt fast keine Änderungen zu 2.0. Man kann was für kostenlose Programme sehr unüblich ist keyen mit vielen keys wie Ultra- Key oder chroma. Dieses Programm was ursprünglich 2000 € gekostet hat ist besser als viele aktuelle kostenpflichtige Programme wie magix Video Deluxe

Pinnacle VideoSpin (Freeware) - http://videospin.soft-ware.net/download.asp
Man kann Videos von der DigiCam inportieren oder gespeicherte Videos von der Festplatte. Es ist möglich Videos zu schneiden, Effekte dazwischenzuschalten, Hintergrundmusik einzubauen, Texteinblendeung oder Bilder / Fotos ins Video einzufügen.

Was möchtest Du wissen?