Gibt es eine Glaubensrichtung, die sich nur auf die Offenbarung stützt?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

wäre eigenartig, da die Offenbarung eine christliche Schrift ist, und eine christliche Schrift nur im Konnex mit anderen christlichen Schriften gelesen werden kann.

Im Grunde jeder Glaubensrichtung der Dich als Mitglied verspricht, besser dar zu stehen wenn der Tag der Abrechnung gelaufen ist.

Ausschließlich nicht da es bis zum Apokalypse einige Dinge des Alltägliche zu regeln gibt.

Sonst Mormonen, JW, und solche gefährlichere Sekten wie die zum Beispiel verantwortlich für den Giftgas Anschlag in Tokyo.

Oder die die versprechen die Menschheit und sogar die ganze Erde in ein höhere Level zu transformieren. Oder die Menschen zu gottähnliche Gestalten zu machen.

Pseudowissenschaftliche elitäre Organisationen wie Scientology beschäftigen sich auch sehr damit.

Kommentar von helmutwk
16.12.2015, 14:31

Äh, Es ging nicht um göttliche Offenbarungen im Allgemeinen.

Hier wurde nach einer Gruppe gefragt, die sich nur auf die Offenbarung des Johannes bezieht. Das ist ein Buch (das letzte Buch der Bibel), und die buddhistische Sekte, die den von dir erwähnten Anschlag durchgeführt hat, wird sich wohl kaum darauf berufen haben.

Entsprechendes gilt für die anderen von dir erwähnten Guppen, die sich entweder überhaupt nicht (z.B. $cietology) oder nur "unter anderem" darauf berufen.

0

Irgendwas mit Endzeit im Namen.

Freikirchen vertiefen sich eher damit. Kann ich auch persönlich eher empfehlen (weil's mir eher zusagt als die Landeskirche). 

Kommentar von helmutwk
16.12.2015, 14:26

Freikirchen vertiefen sich eher damit.

Aber doch nicht so, dass sie sich nur darauf berufen! Geht ja gar nicht - weder die vielen Bezüge zum AT noch die apokalyptische Bildersprache sind verständlich, wenn nur die Offenbarung und nichts anderes als Grundlage dient.

So wie die Frage gestellt ist, kann das wonach gefragt wurde nur eine Sekte sein. Aber ich wüsste jetzt auch keine Sekte, auf die das zutrifft.

Freikirchen kann ich auch empfehlen, aber nicht, wenn die Offenbarung zum dominanten Thema wird.

0

Bezüglich der Offenbarung könnte es Dinge geben, die wir nicht wissen. Warum hätte sich Isaac Newton sonst dermaßen intensiv mit dem Weltuntergang beschäftigen sollen? http://www.sueddeutsche.de/wissen/nach-berechnungen-isaac-newtons-apokalypse-1.611540

Ich frage mich beispielsweise, ob Jesus sowohl historisch als auch prophetisch sein könnte. Es ist doch vielfach von seinem zweiten Kommen die Rede. Könnte dies damit zusammenhängen, dass in der Zukunft irgendwann mal Zeitreisen möglich sein werden? Es könnte doch sein, dass er in der Zukunft geboren wurde und dann mit einer Zeitmaschine in die Vergangenheit gereist ist. Ein vergleichbares (vermutlich tatsächlich mögliches) Phänomen wird beispielsweise in dem Roman Timeline von Michael Crichton bechrieben.

Weiterhin weiß ich es nicht genau, ob die Offenbarung
wirklich etwas mit Jesus zu tun hat, aber es ist vergleichsweise wahrscheinlich, dass Jesus in Wirklichkeit die prophetische Person "Lamm gemäß Offenbarung" und insofern der Antichrist ist.

Offenbarung 13 bechreibt insofern das Zusammenbrechen des Finanzsystems, das es zurzeit in einer vergleichbaren Form gibt. Darum ist es vergleichsweise wahrscheinlich, dass die Prophetie sich auf den jetzigen Zeitpunkt bezieht.

Diese Vermutung scheint sich durch die Prophezeiungen des Hl. Malachias
zu bestätigen. Der Antichrist wird demnach nach dem jetzigen Papst in
Erscheinung treten. Und warum sollte man dermaßen umfangreichen Prophezeiungen anfertigen, wenn dies nicht einen Sinn hätte? Diese
Papst-Prophezeiungen sollen es uns vermutlich beweisen, dass Prophetie
grundsätzlich möglich ist.

Jesu Geburt ist insofern keine richtige Geburt. Vielmehr ist von "Engeln" die Rede, die den Hirten erscheinen. 

Engel gibt es nicht. Insofern sind Engel etwas, womit die Menschen in der Vergangenheit nichts hätten anfangen können.

Außerdem ist von einer Jungfrau Maria und Josef die Rede, die zu einem Stall von Bethlehem (zur Geburt) gehen.

Dies ist vemrutlich kein historisches Ereignis. Vielmehr bezieht es sich dies auf den Satz: "auf seinen Häuptern Kronen (=Hirten) und Namen der Lästerung (=Haupt mit der beinahe tödlichen Verletzung = Lamm).

Die Kreuzigung ist ebenfalls eine Verschlüsselung. Es ist damit gemeint, dass das Lamm Gehör findet und dass es eine "Kreuzigung" in den Köpfen der Menschen gibt. Etwas ähnliches ist auch mit dem Heiligen Geist gemeint.

Habe zur Offenbarung auch folgende Frage beantwortet: "Wer ist der Antichrist?"

Die CSU wartet schon seit Jahrzehnten auf die göttlichen Eingebungen (Quelle Aloysius)

Hallo FynnTM,hhhhhh

was sollte das bringen?

Es gibt so viele Verzahnungen der 66 Bibelbücher untereinander, dass jeder mit etwas mehr, als oberflächlicher Kenntnis, sie als Gesamtwerk ansieht.

So zitiert auch die Offenbarung aus anderen Bibelbüchern, nimmt Bezug auf Personen und Bilder daraus. Beginne mal mit Kapitel 1 zu lesen und überprüfe das!

http://www.bibleserver.com/text/EU/Offenbarung1

Grüße, kdd   

Kommentar von helmutwk
17.12.2015, 09:05

So zitiert auch die Offenbarung aus anderen Bibelbüchern

Im Kommentar zur Offenbarung in meinem Bücherschrank steht, dass sie das AT niemals zitiert, sondern "nur" Anspielungen bringt.

Hab ich erst vor Kurzem wieder erlebt: Da wurde im "Rätsel der Woche" im ERF danach gefragt, wo die Wurzel Isais (Jes 11) im NT vorkommt. Ich hab erst mal auf die Offenbarung getippt, aber da steht nur die Wurzel David (22,16).

Im Kommentar steht aber auch, dass es mehr Bezüge zum AT gibt als das Buch Verse enthält!

1

Was möchtest Du wissen?