Gibt es eine gesetzliche Regelung zur Laubentfernung, wenn ansonsten alles zum Nachbarn weht?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

es gibt keine gesetzliche Regelung; der Nachbar muss das Laub hinnehmen, genauso wie Du; es gibt aber eine Verkehrssicherungspflicht; von dem Laub darf für Fußgänger usw. keine Gefahr ausgehen (glitschige Fahrbahn, Rutschgefahr); schon aus diesem Grund sollte man es rechtzeitig entfernen;

Wenn der Baum weiter als 3 Meter vom Nachbarn weg ist und ein Zaun zwischen den Grundstücken steht, dann kann der Nachbar zwar meckern,aber ncihts daran ändern. Das ist eben Natur. Ich denke, in dem Falle wäre es dann wohl eher eine Frage des Anstandes, als eine des Rechtes... Man muss aber deswegen nciht jeden Tag das Laub wegmachen, wenn starker Wind weht, dann fliegt das Laub ja auch direkt zum Nachbarn un ddu kannst das nicht verhindern...

Was ist wenn der Nachbar das Laub nur zusammen auf einen Haufen recht und nicht entsorgt. Folge ist das die Blätter von dem Haufen bis spät ins nächste Frühjahr immer wieder zu Nachbar geweht wird.

Das wüßte ich auch gern. Mein Nachbar ist eine Kirche und die kümmern sich gar nicht.

Hey! Ich will auch eine Kirche als Nachbarn!

0

Da kann der Nachbar nichts unternehmen, doch: er sammelt das Laub selber weg!

www.wohnung.com

Schau mal hier:

http://www.finanztip.de/recht/immobilien/laub-nachbargarten.htm

Was möchtest Du wissen?