Gibt es eine gesetzliche Regelung, wie man den Hund im Auto unterbringen soll?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Leider hat unser Gesetzgeber nicht wirklich erkannt, dass Hunde ebenso wie Menschen auch Lebewesen sind und sie werden daher wie "Sachen" bzw. bei deinem Problem wie Ladung behandelt. Diese Ladung ist entsprechend zu sichern.

Als Hundehalter  ist mir auch eine vernünftige Sicherung meines Vierbeiners sehr wichtig. Ich selber bevorzuge dazu ein bzw. zwei werkseitige Gespächnetze. Ebensogut ist ein gutes Geschirr welches im Gurtschloss befestigt wird.

Als "Ladung" ist der Hund auch in der Transportbox entsprechend den gesetzlichen Vorgaben untergebracht, dazu muss die Box natürlich auch entsprechend sicher befestigt werden. Dazu hast du in vielen Autos Verzurösen. Ich selber habe keine Transportbox, da ich auch gerne während der Fahrt (Rückspiegel bzw. Blick nach hinten an der roten Ampel) sehen möchte wie es meinem Hund geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch wenn es etwas "Abstrakt" klingt, aber im Rechtsbereich der StVO - "Ladungssicherung" am besten in ein einer fest verzurrbaren Transportbox. Kleinere Hunde können dann auch in der Fahrgastzelle transportiert werden. Grössere Hunde mit entsprechender Box dann besser ( soweit möglich z.B. in einem Kombi ) fest verzurrt hinter der Rückbank.

Sehr kleine Hunde kann man auch in einer Transporttasche mitnehmen, wenn z.B. ein Beifahrer mitreist, welcher die Tasche während der Fahrt auf dem Schoss festhalten kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wotan0000
30.12.2015, 17:35

*welcher die Tasche während der Fahrt auf dem Schoss festhalten kann.*

 Reicht nicht und ist verantwortungslos.

1

Er wird wie Ladung behandelt. Also muß er gesichert sein - wie bleibt dir überlassen.

Netz, Käfig, Box, Anschnallen usw.

Aber niemals auf dem Schoß oder ohne Sicherung auf einem Sitz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von StanleyYelnats4
30.12.2015, 17:25

Ist das vom Gesetz vorgegeben, nicht auf dem Schoß?

0

Hunde (gelten als Ladung) und müssen daher gesichert werden lt. StVO §23. Also entweder angeleint (an den üblichen Gurten oder Isofix befestigt) oder in einer stabilen und befestigten Box. Imho
langt auch der Kofferraum (Kombi/Van etc.), wenn sie nicht nach vorne
hupfen können(Gepäcknetz?). 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich meine mal gelesen zu haben das er wie "Gepäck" sorry! , gesichert sein muss! Du darfst das ja auch nur so packen das es beim Bremsen nicht nach vorne durch schlagen kann... Ob Box oder Geschirr ist meiner Meinung nach egal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Parhalia
30.12.2015, 18:13

Ein weiterer wichtiger Allgemeinaspekt für Box, Transporttasche & Co. ist auch das Verhindern der Beeinträchtigung durch das Tier. ( Das es nicht in der Fahrgastzelle herumklettern kann und den Fahrer möglicherweise ablenkt / behindert. )

1

Hallo Stanley,

ein Hund ist am besten in einer Tierbox oder vorne, zusammen mit einer Person zusammen gut aufgehoben, so dass bei der Fahrt nichts passieren kann.

MfG Angelika

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von StanleyYelnats4
30.12.2015, 18:15

Also mit vorne zusammen mit einer Person, auf dem Schoß vom Beifahrer, oder wie?

0

Sorry *oder einfach auf dem Schoß?*, sind eure Autos 50 Jahre alt und haben keine Airbags?

Soll das Tier beim Aufprall vom Airbag erschlagen werden?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gemäß den Vorschriften der Ladungssicherung. Als solche gilt ein Hund und jedes andere Tier ebenfalls.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Kling Blöd, aber er muss wie ''Ladung'' Gesichert Werden! Sprich in einen Käfig, Box, du kannst ihn Anschnallen, im Kofferraum mit einem Netz und,und,und!

aber er muss Gesichert sein, darf also nicht auf den Schoß (soweit ich weiß gibt es dann sogar Bußgeld?!)

ich hoffe ich Konnte dir Helfen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wotan0000
30.12.2015, 17:51

*Ladung* find ich niedlich. Betrifft ja jedes Tier.

Mein Hund ist immer unsere 3 kg-Zuladung. ;-)

1

Es gibt die Pflicht zur *Ladungssicherung*. Es darf nicht die Gefahr bestehen, dass das Tier durchs Auto fliegen kann.

Box, Gurt, Trenngitter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?