Gibt es eine Explosion, wenn Atemluft mit Sauerstoff angereichert und dann entzündet wird?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Jaja, Chemie ;-)

"Für eine meiner Geschichten hatte ich mir überlegt, einen Komplex, tief unter der Erde mit Sauerstoff zu fluten"
Zunächst wäre der Sauerstoff für den Menschen mehr oder weniger toxisch , wenn er mit dem typischen atmosphärischen Druck und zu 100% vorhanden wäre -> https://de.wikipedia.org/wiki/Sauerstofftoxikose

Wenn, dann brennt alles, was man sich so denken kann, die bekannteste Katastrophe ist die von Apollo1 :https://www.heise.de/newsticker/meldung/Die-erste-NASA-Tragoedie-Vor-50-Jahren-brach-Feuer-in-Apollo-1-aus-3608064.html die USA verwendet eine reine Sauerstoffatmosphäre für ihre Kapseln, aber mit vermindertem Druck ->  http://redbullet-buch.blogspot.de/2013/02/was-atmen-astronauten.html

Damit es richtig rummst, sollten die zu reagierenden Bestandteile im richtigen Verhältnis zueinander vorhanden sein. Knallgas http://www.chemie.de/lexikon/Knallgas.html wäre da eine Idee.

Der Wasserstoffanteil der Atemluft ist viel zu gering, um zu einer Explosion führen zu können. Auch ein höherer Sauerstoffanteil ändert daran nichts. Lass doch einfach ein Gasleck irgendwo auftreten, wo z.B. Erdgas austritt. Oder du lässt einen Brand ausbrechen. Der würde in einer sauerstoffreichen Atmosphäre sehr heftig verlaufen. Bedenke aber, dass der Sauerstoffpartialdruck nicht zu hoch liegen darf. Andernfalls wird die Atmosphäre für die Bewohner giftig. 

Vielen Dank1 Das wäre eine Überlegung wert. Da der Brand sogar mutwillig gelegt werden würde, würde das ganz gut passen.

1

Also Atemluft reicht nicht im Ansatz aus, die Menge an brennbaren Anteil der ausgeatmeten Luft liegt bei wenigen ppm, also µg/g.

Zudem würde ich tief unter der Erde einen Überdruck (im Vergleich zu hier oben) erwarten (sofern der nicht irgendwie ausgeglichen wird), weshalb beim Einströmen großer Mengen Sauerstoff gegebenenfalls eine Sauerstoffvergiftung zu erwarten ist, d.h. die Leute unten merken evt., dass etwas nicht stimmt.

Stadtdessen müsstest du nach explosiven Gasgemischen suchen, ein Wasserstoffknallgas erfordert einen Wasserstoffanteil von 4-77Vol%, mehr oder weniger ist hingegen ungefährlich (im Bezug auf Explosionen).

Vorstellbar wäre allerdings beispielsweise ein natürliches Erdgasvorkommen in der Tiefe. Dieses müsste in den Komplex eintreten können und Methan als Hauptbestandteil von Erdgas bildet zwischen 4,4 und 16,5 % explosionsfähige Gemische (mit Luft!, nicht mit reinem Sauerstoff).

Btw. Sauerstoff ist bei der Reaktion eben kein Katalysator, sondern ein direkter Reaktionspartner. Katalysatoren beschleunigen Reaktionen ohne dabei selbst verbraucht zu werden, bei einer Verbrennung wird das Sauerstoff allerdings direkt umgesetzt.

Gruß,
Borgosch

Du hast es richtig erkannt, Sauerstoff fördert nur die Verbrennung, ist aber selbst nicht brennbar. Du brauchst also was, was brennt. Wasserstoff geht, aber der ist nur in Spuren enthalten. Ich meinte irgendwas mit 0,1%. Du wirst also durch Einleiten von Sauerstoff nicht viel erreichen.

Wenn du tief unter der Erde schreibst, wie wäre es mit dem Problem, womit auch der Bergbau ständig zu kämpfen hat: Methan! Das mit dem Sauerstoff macht "mächtig Bumm".

Es handelt sich bei dem Komplex um ein unterirdisches Labor, in dem an allerlei geheimen Dingen experimentiert wird. Methan wäre natürlich richtig genial! Ich müsste mir nur etwas wirklich, wirklich gutes drumherum ausdenken, damit das auch glaubwürdig herüber kommt ;)

Der Brand, bzw die Explosion wird in der Geschichte mutwillig von einem Mitarbeiter gelegt. Der könnte natürlich von einem Methanleck wissen. Ich werde damit auf jeden Fall super etwas anfangen können! Vielen, vielen Dank!

0
@BraveSam

je nach Labor wird auch mit Bunsenbrenner gearbeitet und die arbeiten mit Methan, Butan oder Propan, dieses Gas kann in Leitungen kommen, die anbohren und dann mit dem Sauerstoff macht... es knallt halt.

PS: Diese Gase sind geruchslos.

1

Oje ...

Sauerstoff ist bereits zu 20% in der Luft, und er benötigt tatsächlich einen Reaktionspartner. Damit alleine kann man keine Reaktion auslösen.

Wasserstoff befindet sich keiner in der Luft, das wäre ja dramatisch (lassen wir die 0,00008% beiseite).

Sauerstoff ist bei Verbrennungen auch kein Katalysator, sondern Reaktionspartner. Wenn Du eine Explosion willst, brauchst Du am besten ein brennbares Gas, also Wasserstoff, Erdgas (Methan) oder so.

Sauerstoff ist kein Katalysator sondern ein Oxidator. Ein Katalysator für eine Wasserstoff-Sauerstoff Reaktion wäre zum Beispiel Platin. Katalysatoren verändern  sich nicht, sondern bringen nur eine Reaktion von anderen Stoffen in Gang. In der Atemluft ist kein Wasserstoff oder zumindest nur in Spuren.

Atemluft besteht hauptsächlich aus Stickstoff und Sauerstoff plus minnimalen Anteilen von Argon und Kohlenstoffmonnoxix. Wasserstoff ist soweit ich mich erinnere nicht vorhanden ( ist schon länger her dass ich das gelernt habe man darf mich gerne verbessern ). Wenn du Mal logisch darüber nachdenkst kann das nicht wirklich funktionieren sonst würde sich beim rauchen ja jeder in die Luft sprengen. Am besten du googelst mal nach geruchlosen Gasen die explodieren. Das würde auf deine Geschichte wohl am besten passen.

1. Explosionen entstehen nur als Überdruckreaktion (was sie auch sind).

2. Wenn du einen ganzen Komplex alleine durch Gas hochjagen willst, brauchst du verflucht viel Druck. Müsste ich das machen, würde ich das klassische C4 nehmen.

Nein. Da würde in den Spitäler ja ein Patient am anderen explodieren.

Was möchtest Du wissen?