Gibt es eine Erkrankung die das Angstzentrum befällt oder zumindest durch irgend einen Mangel im Körper?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Also wenn du früher schon eine therapie gemacht hast würde mich interessieren was genau therapiert wurde. Der Angsteil ist das limbische Sistems es steuert unter anderem den gefühlzustand serotonin dürfte die vielleicht auch bekannt sein der ist durch angsstörungen ebenfalls gestört wie vieles andere. Generell kann man außerdem sagen dass man von Angstzüständen usw nicht geheilt werden kann es kann gut sein dass du einfach einen rückfall hast ddr durch eine bestimmte situation ausgelöst wurde am besten redest du mit deinem arzt und lässt dich zu einem therapeuten überweisen

Es gibt zwar einen Parasiten, der das Gehirn befällt und die Angst ausschaltet bzw stark reduziert.

Jedoch trifft dies auf dich nicht zu. Hinter deinem Problem stecken wohl eher psychische Probleme, die vermutlich auf die die hohe Belastung zurückzuführen sind. Du solltest definitiv einen Therapeuten aufsuchen und die Tabletten sein lassen.

Da deine Probleme direkt nach der Geburt deines Kindes angefangen haben, könnte das vielleicht eine Kindesbett-Depression sein. Ist aber nur eine reine Vermutung von mir?

luciiilu 16.05.2017, 22:39

Diese Depression wurde versucht zu behandeln weil diese bereits vermutet wurde. Nur es wurde im Krankenhaus nix besser. Im Gegenteil alles schlimmer. Die Geburt ist bald 5 Monate her und ich weiß zu gut was Depressionen sind. Das ist es diesmal aber nicht. Einfach dieses angst gefühl und es mit nix außer Tavor verschwindet. Hätte ich Depressionen würde das Tavor alleine nicht helfen. Mit Tavor bin ich eben ganz normal. Kann lachen, bin munter, bekomme alles ganz normal hin. 

0
Orgrim 16.05.2017, 22:48
@luciiilu

Wenn du das Tavor schon länger nimmst, dann würde ich folgendes vermuten:

Es hat mir einer normalen Depression begonnen, die jetzt aber in eine Sucht/Abhängigkeit übergegangen ist. Denn was du schreibst, dass dein Leben nur mit Tavor erträglich ist, zeugt eindeutig von einer Sucht.

Du solltest zu einem Therapeuten und nicht ins Krankenhaus gehen.

1
luciiilu 16.05.2017, 22:56
@Orgrim

Was soll ich tun? Ich habe vor Tavor alles erdenkliche versucht. Nix wurde besser.. Ich habe alles mit gemacht, Therapien, Entspannungs Techniken, Hypnose, versucht feste Tagesstruktur tein zu bekommen. Habe sogar meine Ernährung um gestellt und mit etwas Sport begonnen. Rein gar nix half auch nicht wenn ich es noch so fest wollte. 

0
Orgrim 16.05.2017, 23:01
@luciiilu

Ich würde dir raten eine erneute Therapie zu machen und dir auch Hilfe bei deinem Partner, Familie und Freunden zu suchen. Denn dies alleine durchzustehen, ist sehr schwer oder kaum möglich. Aber zusammen hast du gute Chancen.

Wenn dein Kind etwas älter wird, sinkt auch der Stress wieder und du musst die Nacht nicht alle paar Stunden wieder raus. Vielleicht hilft es auch, wenn du einfach mal etwas Abstand von allem bekommst und eine Kur/Urlaub machst ohne deinen Mann und Kind.

1

Warst Du schon beim Arzt?

Klingt nach Wochenbettpsychose. Lass unbedingt die Tabletten weg, vlt. bist Du schon abhängig. 

luciiilu 16.05.2017, 22:42

Die Geburt ist fast 5 Monate her und ich war Stationär in Behandlung. Nix wurde besser. Keine Therapie half, kein Antidepressiva half, Entspannungs Übungen halfen nix, Freizeit Aktivitäten nicht. Sogar hypnose half nix. Diese Angst verschwindet nur unter Tavor. 

0
luciiilu 16.05.2017, 23:00
@beangato

Da kriegen mich keine 10 Pferde mehr rein. Ich habe mich als Wrack selbst entlassen, bevor ich da rein ging war es noch halbwegs erträglich. Da drinnen wurde alles schlimmer. Laut schlafmediziner auch völlig falsche Tabletten bekommen (clomipramin). 

0
beangato 16.05.2017, 23:07
@luciiilu

Ich kenne mich nicht mit solchen Medikamenten nicht aus.

Kannst Du nicht mal eine Kur beantragen?

1
luciiilu 16.05.2017, 23:38
@beangato

Wenn der kleine noch nen paar Monate älter ist, habe ich das schon fest im Visier. 

0

Hallo, 

mir erging es nach der Geburt, 3 Jahre mittlerweile her, genau so, wie dir. Die Bestätigung von mehreren Ärzten waren Depressionen. Alles Quatsch. Nach einem dreiviertel Jahr später, ich völlig am Boden, wurde mir bestätigt, dass ich Morbus Basedow und Hashimoto habe. Habe Tabor bekommen gegen Schlafstörungen. Bis von zwei Wochen nahm ich 0,5mg jeden Abend ein. Habe für mich entschieden, dass ich dieses Medikamente nicht mehr will.  Habe Entzugserscheinungen wie Zittern,  Unruhe,  Angst, mir geht es einfach schlecht.  Schon von der geringen Dosis... Blutwerte soweit in Ordnung. Lass deine Schilddrüse, sowie Nebenniere kontrollieren.  

Wer hat Dir diese Tabletten empfohlen?

Was sagt Dein Arzt zu Deinen Beschwerden?

Ja, ich hab das RLS während einer Schwangerschaft entwickelt. Es gibt also tatsächlich Krankheiten, die dann auftreten können.

luciiilu 16.05.2017, 22:34

Tavor bekam ich von meinem Arzt (Schlafmediziner). Mein Hausarzt verschreibt mir die nur auf Privat Rezept. Ich hatte bisher nur ein Gespräch mit dem Schlafmediziner. Erst Ende Juli habe ichbden nächsten Termin und dann soll ich berichten wie es mir in der Zeit so erging. Ich werde dann sicher auch eine Einweisung von ihm ins schlaflabor bekommen. Gesprochen haben wir zumindest schon drüber, wenn sich eben dieser Zustand nicht wirklich verändert. Speziell ist es eben diese Angst die mich dann auch nicht schlafen lässt. Ich habe irgendwie auch eine Angst entwickelt vorm einschlafen und vorm nicht einschlafen. Die Angst die ich den ganzen Tag versprühre ist nicht speziell auf irgend etwas gebunden. Sonst wären die Ängste begründet zb angst vorm umfallen, angst schwer krank zu sein mit dem Gefühl auch krank zu sein. Diesmal ist es das aber gar nicht. Habe mich damit abgefunden. 

0
AriZona04 16.05.2017, 22:37
@luciiilu

Sich mit was abzufinden ist generell nicht die schlechteste Idee - ich habe 20 Jahre mit meinem RLS gelebt.

Du musst Dich an einen Arzt wenden, der sich mit solchen Ängsten auskennt. Und zwar so schnell wie möglich!

0
luciiilu 16.05.2017, 22:45
@AriZona04

Leider ist der Arzt immer total voll und vor ende juli einen Termin eher zu bekommen ist nicht möglich. Er ist ja nicht nur schlafmediziner sondern auch Psychologe. Bei anderen Psychologen hier oder im Umkreis komme ich nicht unter. Nehmen einfach keine neuen Patienten mehr. Auch Stationär im Krankenhaus war ich schon. Wurde auf,, Wochenbettdepris,, behandelt. Aber nix hat sich gebessert, im Gegenteil. 

0
AriZona04 16.05.2017, 22:47
@luciiilu

Das muss langfristig angegangen werden! Versuch, die Tabletten so gut es geht zu ignorieren und streiche jeden Tag bis Juli ab! Geduld.

1

der arzt, dein freund und helfer

luciiilu 16.05.2017, 22:49

Was willst du mir  damit sagen 😅

0
nowka20 16.05.2017, 22:52
@luciiilu

habe in deinem text übersehen, ob du schon bei einem arzt warst?

1
luciiilu 16.05.2017, 23:36
@nowka20

Klar war ich das. Sogar Stationär in Behandlung. 

0

Was möchtest Du wissen?