Gibt es eine Bildschirmfolie die vor Abfotografieren schützt?

7 Antworten

Gibt es eine Möglichkeit einen Bildschirm gegen das Abfotografieren zu schützen z.B. mit einer speziellen Folie, so das beim geschossenen Bild auf dem Handy nichts zu erkennen ist?

nein, das geht nicht, denn wenn etwas für dein Auge zu sehen ist, dann ist es auch für eine Kamera "sichtbar"

Nun gibt es solche unverschämten Menschen die einfach die Bildschirme mit der Handykamera abfotografieren. Mir ist bewusst dass es strafbar ist aber leider ist es schwierig dagegen was zu unternehmen.

nun, es ist nicht verboten, dass die Leute das abfotografieren. Also auch nicht strafbar

Hallo KY7IAN...,

dass es weder solche Folien gibt, noch dass es verboten sei, Bildschirminhalte zu kopieren/fotografieren, hast du hier ja gelesen. Das ist ein uraltes Bilderrecht-Thema, seit es reproduzierte Bilder gibt. Und, wenn du in die Fotoforenarchive gehst, wirst du deine Frage immer wiederfinden: "Wie kann ich Fotos veröffentlichen, ohne sie nutzbar zu machen?" - leider gar nicht! :- (

Sorry, dir/euch die immer wieder selbe Antwort:

Kopieren kann/darf wohl jeder alles vom Bildschirm (ausgenommen vielleicht nach dsgvo oder geheime, Militärdingsbumse), lediglich bei unrechtmäßigen Nutzungen könnte man eingreifen, ...wenn das Baby bereits im Brunnen ist! :- (

...oder eben schlichte Fotografieverbote , wenn die Bildschirme in euren Räumen stehen.

1

Hm, eure mistige Lage ließ mich nicht ruhen. Zuerst dachte ich an solche größeren Sichtschutz-Schirme, die man um den Bildschirm anbringen kann, um wenigstens die Fotografiemöglichkeit auf einen engeren Winkel vor den Geräten zu beschränken (und damit auch viel einfachere/dezentere Kontrollmöglichkeiten zu schaffen). Und stieß dabei auf diese pfiffigen Bildschirmfilter... https://www.bhphotovideo.com/c/product/759064-REG/Kensington_K55779WW_Snap2_Privacy_Screen_for.html

Da wird der sinnvolle Blickwinkel auf knapp 30 Grad beschränkt. Das könnte euch vielleicht eine Anregung für diese oder andere Möglichkeiten geben.

Ich kenne das Thema von den Produkt-Neuvorstellungen, in diesem Fall der Transportindustrie. Da wollte man zwar auf Ausstellungen dicke Werbung machen, aber raffinierte Detaillösungen an den Maschinen nun nicht gleich breit publik machen. Wir konnten damals auf der Hannovermesse die Blickbereiche auf dem recht großen Messestand so konzentriert übersichtlich gestalten, dass das Standpersonal das Fotografieverbot gut und elegant durchsetzen konnte.

0

Nein so etwas gibt es nicht. Die Autoindustrie hat sich mal geeinigt wie die sogenannten Erlkönige, Auto die es so noch nicht zu kaufen gibt, vor dem Photographieren zu Schützen. Da hat sich danndir Photoindrudtei mit ihnen geeinigt das sobald eine Kamera dieses komische SW muster erkennt, das nur unscharfe Photos raus kommen die auch mit Photoschop und co nicht bearbeitet werden können. Denn auch diese software erkennt das muster, etc.

Das einzige was mir einfällt wäre da ein weiserzeichen das ich in das Bild einfügt. so weit ich weiß dibt es da ein paar farben die die Kameras dazu veranlassen das Wasserzeichen mehr als Deutlich zu zeigen. Wenn man jedoch so drauf schaut sieht man das wasserzeichen nicht.

So weit ich weiß gibt es aber solche Folien nicht. Wäre auch schlecht, denn so weit ich weiß werden die Farbe des Wasserzeichens alle paar Jahre geändert die Fernseher im Laden unstehen ja eh eurem Hausrecht und ihr könntet wenn ihr seht das einer sie Photographiert sogar die polizei holen um das Handy zu beschlagnahmen. Schon die androhung so einer Strafe hilft schon gegen einige die eben mal so photographieren.

Denn wer will schon mal ca i wochen auf sein Handy oder seine Kamera verzichten.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Okay danke, dann werd ich mich mal genauer über solche Wasserzeichen informieren.

0

Sicher,die Polizei kommt täglich mal vorbei und beschlagnahmt Handys.

Die haben ja sonst nix zu tun

0

 ihr könntet wenn ihr seht das einer sie Photographiert sogar die polizei holen um das Handy zu beschlagnahmen.

nein, das kann man NICHT!

Schon die androhung so einer Strafe hilft schon gegen einige die eben mal so photographieren.

Das Androhen einer Strafe kann den Tatbestanddr Nötigung erfüllen, Strafbar nach §240 StgB mit bis zu 3 Jahren Haftstrafe

https://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__240.html

Das abfotografieren ist nicht verboten. Sogar explizit erlaubt

0
@GammaFoto

Aber es ist verboten Urheberechtlich geschützte Sachen wiederzugeben. Was ist Photografieren anderes?

Schon mal was von Hausrecht gehört.

0

1. Auf diese Idee seid ihr wahrscheinlich schon gekommen, aber habt ihr ein Wasserzeichen auf euren Vorführbildern, so ähnlich wie das Logo eines Senders?

2. Die Qualität von abfotografierten Bildern ist meist nicht allzu gut. Denkt ihr wirklich, dass das die Einnahmen mindert?

Zu Punkt 1. Ja wir haben ein Wasserzeichen unten links platziert mit unserem Logo und sogar rechts auf dem Bild noch eine durchgestrichene Kamera als Warnhinweis dass abfotografieren nicht erlaubt ist. Leider interessiert das die meisten recht wenig.

Zu Punkt 2. Wir denken schon dass es die Einnahmen verringert. Es sind Fotos die wahrscheinlich auch manche Leute trotz schlechterer Qualität zufriedenstellt. Zudem ist es immer nervig die Leute ermahnen zu müssen.

0

Macht doch einfach dicke Logos,Querstreifen drauf oder irgendwas womit man die Fotos am Bildschirm versaut , so daß sie nur als eine Art Vorschau zu betrachten sind,mit dem Hinweis ,daß man sie in vernünftiger Qualität käuflich erwerben kann

Was möchtest Du wissen?