Gibt es eine Ausbildung bei der man mit Aktien oder Investments zutun hat?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ausbildung als Bankkauffrau/mann und dann kannst du noch eine Weiterbildung zum Investmentkauffrau/mann machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dafür braucht man keine Ausbildung. Damit kann man sich auch ohne Ausbildung beschäftigen. Denn Wissen über Aktien und andere Wertpapiere kann man im Internet, Zeitschriften und Büchern nachlesen. Garantien gibt es in dem Bereich nicht. Tagtäglich fallen und steigen Kurse durch unterschiedliche Investitionen und Verhaltensweisen der Anleger. Daher geht es im Aktien- und Wertpapierbereich hauptsächlich um regelmäßige, kontinuierliche Informationen über die Entwicklungen an den Börsen, um Trends zu erkennen und voraus zu sagen bzw. einzuschätzen. Wer die richtige Einschätzung hat, der gewinnt, wenn er zum richtigen Zeitpunkt kauft und verkauft. Beschäftigen kann man sich damit rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr, doch niemand kann und will wirklich soviel Zeit dafür investieren.

Fazit: Man kann eine Bankausbildung machen und sich in diesem Bereich betätigen. Wem aber eine Bankausbildung garnicht liegt, der kann diese Thematik als Hobby betreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bankkaufmann und dann evtl. Weiterbildung. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Broker und Börsenmakler, Investmentbänker

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von webya
12.07.2017, 16:37

Das ist keine Ausbildung.

0

Zunächst eine solide Bankausbildung/Bankkaufmann (und dann sieht man weiter)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?