Gibt es eine Angst vor dem sich freuen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Cherophobie

Die Cherophobie gehört zu den spezifischen Phobien und bezeichnet die pathologisch übersteigerte Angst vor Lustigkeit, Fröhlichkeit. Bei dieser Angststörung meidet der Cherophobiker Ort, Plätze wo (zwangsweise) Frölichkeit, Lustigkeit herrschen muß / wird (Feiern, Feste, Fasching, etc.).

das kann vielleicht daran liegen, dass du perfektionist bist und weitere und höhere ziele anstrebst, als die großen ziele die du bis jetzt erreicht hast

Weil Du genug Selbstsbewustsein hast um zu wissen dass Du es sowieso geschaft hättest. :-) <---

Ich habe panische Angst vor haien?

Ich Habe panische Angst vor Haien! Egal ob ich ein foto oder ein Video sehe ich bekomme panik! Wenn ich in der Dusche stehe kann ich meine Augen nicht zu machen weil mein Herz ganz stark anfängt zu klopfen! Im Meer oder in einem See traue ich mich nicht ins Wasser! Auch im Schwimmbad habe ich panische Angst vor tiefem und dunklem Wasser weil dort ja ein Hai sein könnte! Ich weiß echt nicht mehr was ich machen soll ich will diese Angst nicht haben aber eg kriegen tue ich sie auch nicht! Ich hoffe ihr könnt mir helfen! Würde mich freuen wenn ein paar anworten kämen! MFG Emma!

...zur Frage

Was kann ich machen um diese Angst vor dem „nicht Einschlafen“ zu besiegen?

Hey zusammen!
Mein Problem ist, dass ich seit mehreren Jahren so Phasen habe, wo ich den ganzen Tag über bedenken habe nicht einschlafen zu können. Das kommt daher, dass mir das oft passiert und ich als es dazu kam, in volle Panik Verfall bin und geheult habe. Obwohl wir Ferien haben ist diese Angst da und ich weiß nicht warum ich Angst habe. Natürlich kann man sich beschäftigen, wenn man plötzlich hellwach ist (lesen, Musikhören...)das nehme ich mir auch immer vor, aber Abends hab ich dann doch riesige Angst.
Kann mir vielleicht jemand helfen? Wie kann ich die Angst loswerden und einfach ganz normal einschlafen??
Danke schon mal für eure Hilfe🙈

...zur Frage

Angst vor Ablehnung überwinden?

Hallo Community,

wer diese Frage liest hat so eine ähnlich vermutlich schon mal gelesen oder hat das selbe Problem, wie ich. Ich bin 16 Jahre alt, gehe in die 10. Klasse an einem Gymnasium und habe keine Freunde. Nicht, weil ich gemobbt werde, sondern einfach, weil ich für die anderen langweilig bin. Ich sage nie ein Wörtchen, weil mir einfach nie etwas einfällt, was ich sagen könnte. Das ist nicht nur bei Gruppengesprächen so, sondern auch im Unterricht. Ich bin einerseits introvertiert, andererseits habe ich vermutlich eine heiden Angst vor Ablehnung. Und natürlich weiß ich, dass ich die nicht haben müsste... aber jemand, der Angst vor Hunden hat, oder Angst vor der Dunkelheit, weiß auch, dass er die nicht haben müsste. Aber er hat sie! Na gut es gibt auch die, die diese Angst auf Grund von Erlebnissen und Erfahrungen haben... aber ich glaube das ist eher seltener. Aber wie gesagt... ich habe seit der 5 Klasse an ein und der selben Schule keine Freunde. Natürlich werden sie mir nicht weh tun, wenn ich was sagen würde. Aber wenn ihnen nicht gefällt was ich sage, dann werden sie mich noch skeptischer ansehen, als zuvor. Und das tut weh. Davor habe ich Angst und vielleicht ist das der Grund für meine "Blockade", weshalb mir nie etwas einfällt. Na gut, die Themen sind Partys, auf denen ich nicht dabei bin und Fußball, was ich mittlerweile nicht mehr spiele, weil ich nur auf der Ersatzbank saß. Ich war in vielen Vereinen und habe keine Freunde gefunden... und auch keine Freude. Aber meine Klassenkameraden sind wirklich ziemlich tolle, soziale Menschen (obwohl Jugendliche :D) und ich finde es ziemlich schade, dass ich es nicht schaffe, in so einen Umfeld Anschluss zu finden...

Entschuldie den mehr oder weniger langen Text, ich wollte ein wenig die Hintergründe erklärt haben, damit nicht wieder antworten kommen, wie: Rede einfach; Du kannst es nie allen recht machen; Wovor hast du Angst?...

Ich würde mich über ein paar gut gemeinte Antworten freuen,

Liebe Grüße, Felix ^^

...zur Frage

Sollte man seine Ziele/ Träume niemals aus den Augen verlieren/ aufgeben bzw. können diese wahr werden?

Hey, und zwar ist es mein (19 Jahre alt) Traum mal Immobilienmakler in NYC zu werden und dafür arbeite ich auch recht hart. Dennoch kommt auch mal - wie bei jedem - die Angst vor bzw. hat man Gefühle wie "und wenn es nicht klappt?" oder "lass es sein!". Diesen Traum habe ich sage und schreibe schon seit meinem 11 Lebensjahr und ich glaube dennoch an ihn! Über Eure Tipps/ Hilfe würde ich mich demzufolge ganz besonders freuen!!

...zur Frage

Was sind eure Träume oder Ziele, die ihr euch noch erfüllen möchtet?

Ich denke seit einiger Zeit darüber nach. Ich persönlich möchte später den Realschulabschluss absolvieren, ein eigenes Auto bekommen (bzw. Führerschein machen) usw. Desweiteren möchte ich endlich wissen, welcher Beruf der Richtige für mich ist und auch sonst habe ich noch einige Pläne...

Aber wie steht es mit euch? Was sind eure Träume und Ziele? Habt ihr schonmal ein wichtiges Ziel erreicht, oder euch einen Traum erfüllt? Wie genau habt ihr das geschafft? War es schwierig?

Ich würde mich sehr über eure Antworten freuen! :)

Bitte keine Beleidigungen und nur ernstgemeinte Antworten!

Euer DrDollar!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?