gibt es eine andere rechenschwäche als dyskalkulie?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Genaues kann man zwar erst sagen, wenn man Deine Wissenslücken im Grundlagenbereich bestimmt hat, aber aufgrund Deiner Ausführungen, würde ich sicher vermuten, dass Du die mathematischen Bedeutungen nur unzureichend verstanden hast, stattdessen aber Techniken des Ausrechnens von Prozentaufgaben gelernt hast, deren Inhalt Du - wegen der vorgelagerten Wissensslücken - nicht miteinander verknüpfen kannst. So ist es z.B. unmöglich, dass Du Prozentrechnen verstanden haben kannst, gleichzeitig aber keine Ahnung von Division und Brüchen hast. Prozentrechnen ist ein simpler Spezialfall von Brüchen (Hundertstel). Den kann man rechnerisch natürlich beherrschen, ohne ihn verstanden zu haben. Aber das bedeutet auch, dass Du wahrscheinlich ständig im Zweifel bist, was Prozent in der Praxis bedeutet (Sachaufgaben) und wann welche Technik angewendet wird, um eine bestimmte Sachfrage im Bereich Prozentrechnen zu lösen. Du hast wahrscheinlich nie wirklich verstanden, was es bedeutet, eine Zahl in Teile zu zerlegen und aus einem vorgegebenen Ganzen und Teilen davon ein Verhältnis zu bestimmen (Vielfaches soundsovielter Teil von etwas, Proportionen, usw).

Du solltest eine förderdiagnostische Untersuchung Deines mathematischen Denkens machen lassen (kein Dyskalkulietest) und dann mit gezielter Nachhilfe oder, wenn nötig, eben doch mit einer Rechenschwächetherapie Dein mathematisches Wissen vervollständigen oder neu aufbauen. Schau mal bei Google nach meinem Artikel: yacofred, wordpress, Rechenschwäche.

Gruß yacofred

Was möchtest Du wissen?