Gibt es eine Allergieform, bei der man auf Schokolade reagiert?

18 Antworten

Auch ich habe einen Kakaobohnenallergie. Eine sehr starke sogar. Ausversehen Ein bisschen Schokolade und ich darf die Nacht auf der Intensiv verbringen. Schon beim anfassen der schokolade bekomme ich Pickelchen, meine Haut ist gereizt und schwillt sogar an.

Ich wünsche für dich, das du nicht das selbe hast, sondern lediglich laktoseintolerant bist..

Es gibt grundsätzlich keine Substanz auf die ein Mensch nicht allergisch reagieren könnte. Leider ! Du solltest aber nicht vergessen, daß Schokolade nicht nur aus Kakao besteht !!!Die Bestandteile müssen auf der Packung deklariert sein.

kleine Ergänzung: nicht nur auf Lactose, sondern auf Milcheiweiß gibt es häufig Allergien. Bei Milchallergie wird häufig Schokolade auchnicht vertragen. Wenn die Allergie nicht so stark ausgeprägt ist, geht oft sehr dunkle Scholoklade. Ansonsten gilt: allergisch sein kann man auf ALLES!

Freundin isst teilweise 5 Tafeln Schokolade pro Tag? Ist sie schokoladensüchtig?

Sie hält es keinen Tag komplett ohne Schokolade aus. Sie isst regelmäßig, sogar schon täglich Schokolade. Meistens isst sie 1-2 Tafeln. Es gibt aber auch Tage an denen sie sogar 5-8 Tafeln je 100g oder mehr isst. Wenn es schon so viele Tafeln sind isst sie dann aber dafür nichts anderes weil sie durch die Schokolade schon satt wird. Kann sie süchtig nach Schokolade oder nach dem in der Schokolade enthaltenen Kakao sein? Übergewichtig ist sie nicht. Sie ist normal und isst ansonsten nicht besonders viel.

...zur Frage

allergie gegen schokolade?

Hallo, meistens wenn ich schokolade oder irgendwas wo schokolade drin ist muss ich einmal niesen und meine nase geht zu. Es ist nicht überall, zb. Bei kakao, nutella und weißer schokolade nicht. Stark ist es aber vor allem bei kinder pingui und diesen schokopudding von Landliebe. :D Hat jemand das zufällig auch und hat einen Rat für mich? Irgendwie finde ich das nämlich echt doof :D

...zur Frage

Wieso muss ich immer wenn ich Schokolade esse niesen?

Nur bei Schokolade, Schokokuchen und Nutella nicht bei Kakao. Könnte es andere Gründe als eine Allergie geben? Wenn ja, welche? Achso, wo kann man sich auf Schokoladen/Kakao Allergie testen lassen :D

Vielen Dank für eure Hilfe

...zur Frage

Wie viel Vertrauen habt ihr in Ärzte?

Hallo liebe Community,

mich beschäftigt seit einiger Zeit eine wichtige Frage bezüglich der medizinischen Umgangsart in Deutschland (und auch größtenteils im restlichen Europa). Ich bin selber gerade nicht davon betroffen, aber muss immer wieder den Kopf schütteln, wenn ich wieder die neusten Geschichten aus dem Krankhaus (meine Tante arbeitet dort) höre und die immer wieder kehrenden Arztbesuch-Geschichten meiner Freunde anhöre.

Wir haben inzwischen sehr viele Medikamente entwickelt, die nachweislich Krankheiten in ihre Schranken weisen können. Allerdings rutscht der Fokus bei der Behandlung immer mehr auf die schnelle Symptombeseitigung als hin zu einer grundsätzlichen Betrachtung von Körper und Geist und hin zur Krankheitsbildung. Das meine ich absolut nicht in einem esoterischen Sinne, sondern rein biochemisch und psychologisch.

So viele Krankheiten könnten generell mit mit Ernährungsumstellungen und kleinen Alltagsroutinen (Übungen für bessere Hormonausschüttungen, manchmal würde schon ein regelmäßiger Spaziergang an der Frischluft ausreichen, etc..) aus der Welt geschafft werden, den Menschen würde es das Leben so sehr erleichtern. Und an dieser Stelle bin ich mir auch sicher, dass es bestimmt einige gute Ärzte gibt, die sich sinnvoll um ihre Patienten sorgen.

Allerdings stelle ich zunehmend fest, dass Ärzte zunehmend (vielleicht auch nur aus Zeitmangel) den Menschen eher als die Summe seiner Organe behandeln, die eher den Patienten anzweifeln, wenn er die Vermutung äußert, dass ihm eine Behandlung nicht helfe. Mein bleibt gerne distanziert übersachlich und schaut, einen Termin in 5 Minuten abgefrühstückt zu haben.

Und bei "psychologischen" Probleme muss man gesondert zum einem Therapeuten, vor dem erstmal 6 Monate Warteliste winken. Psychotherapeuten sind dann oft sehr viel besser darauf geschult, das Wohlbefinden mit einfachen Mitteln aufzuwerten, mischen sich aber nur sehr selten in das Gesamtbild einer Krankheit ein, welches ja auch oft körperliche Ursachen hat. Oft werden hier zum Beispiel Bewegungs-Übungen und auch die Ernährung stark außer Acht gelassen.

Alternative Methoden von Heilpraktikern, Ayurveda-Therapeuten, etc.. bieten oft eine sinnvolle aber staatlich nicht unterstützte Mischform der Behandlung an. Diese sind auf Dauer aber weder bezahlbar noch hat man eine wirkliche Sicherheit auf eine sinnvolle Behandlung.

Pauschal auf Geldinteresse, Pharmaindustrie usw. will ich das gar nicht schieben, ich finde die Richtung einfach nur grundverkehrt und bin der Meinung, man könnte auch mal viel umfassendere Mediziner ausbilden, die den Mensch als Gesamtheit behandeln und den Blick mehr auf ganz grundlegende Heilungsmethoden richten könnten.

Wie seht ihr das? Seid ihr zufrieden mit dem jetzigen Gesundheitssystem?

Gruß, TailorDurden

...zur Frage

Was hilft bei echt starken Blähungen in der Frühschwangerschaft?

Leider plagen mich schon seit 3 Wochen starke Blähungen. Ich bin jetzt in der 8. SSW und langsam weiß ich nicht mehr weiter. Gibt es hier etwas Homöopathisches, dass ihr empfehlen könnt.

Ich esse schon extra kleine Mahlzeiten, nichts zu fettiges, nichts Säurelockendes, jeden Morgen einen Naturjoghurt mit Leinsamen, Flohsamenschalen, Haferflocken und Leinöl.

mein Bauch wölbt sich bis abends so stark, dass er wirklich schmerzt und man meinen könnte ich wäre schon im 5. Monat...

danke vorab für alle Tipps!

...zur Frage

enthaltenen Kriterien oder enthaltenden Kriterien?

Die darin enthaltenen Kriterien oder Die darin enhaltenden Kriterien

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?