Gibt es eine Alernative zu Weichspüler, wenn man auf den allergisch reagiert?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Problemlos kann die Waschnuss in der Waschmaschine benutzt werden. Das Stoffsäckchen verhindert, dass Waschnuss-Schalen nach Beendigung des Waschvorganges zwischen der Wäsche herausgesucht werden müssen. Im Gegensatz zu handelsüblichen Waschmitteln, die eine beträchtliche Anzahl von Chemikalien wie Lösungsmittel, Duftstoffe, Konservierungsstoffe und Aufheller enthalten, schont die Waschnuss die Umwelt und ist besonders hautfreundlich. Ein Weichspüler ist in der Regel nicht erforderlich, oder eher kontraproduktiv, da die Schweissaufnahme z.B. bei Baumwolle damit behindert wird, die Wäsche ist geruchsneutral.

http://www.veganversand.at/waschnussinfo/

Habe diese Woche vom Weichspüler Vernell, Haiwaiblume eine allergische Reaktion am ganzen Körper bekommen. Der Arzt hat mir Cetirizin verschrieben, ist sehr gutes Antiallergikum auch bei Heuschnupfen.

Ich habe die Verwendung von Zitronensäure anstelle von Weichspülern gefunden:

1 Eßlöffel Zitronensäure in 1 Liter Wasser auflösen. Die Lösung kann einer gebrauchten Weichspülerflasche aufbewahrt werden und man nimmt dann zwei normale Verschlußklappen pro Waschgang. Bei einer Konzentratflasche nimmt man 3-4 Eßlöffel. In die Weichspüler Einspülkammer geben.

essig ist schon richtig.stinkt auch nur solange die wäsche nass ist. geht auch für die haarspülung gut.

Was möchtest Du wissen?