Gibt es ein Urheberrecht auf Schriftarten?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

"In Deutschland ist der Schriftzeichenschutz dem Geschmacksmusterschutz unterstellt. Nur in Ausnahmefällen kann von einem Urheberrechtsschutz von Schriftarten die Rede sein." Bitte weiterlesen in https://de.wikipedia.org/wiki/Rechtsschutz_von_Schriftzeichen.

Da heißt es auch: "Bei Gebrauchs- oder Brotschriften scheidet der Schutz nach dem Urheberrechtsgesetz (...) praktisch aus. Auch bei den sogenannten Zierschriften ist er nur im Ausnahmefall gegeben."

Dann bleibt nur noch die Frage, ob die fragliche Schrift geschützt ist durch Eintragung als geschütztes Design beim DPMA.de. Das kann man ja dort mal recherchieren.

Gruß aus Berlin, Gerd

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schriftarten/Fonts sind letztlich auch künstlerische Werke und fallen unter das Urheberrecht. D. h. Du musst, sie entweder entgeltpflichtig lizensieren. Oder Du suchst Dir Schriften, die unter einer freien Lizenz stehen. Dabei solltest Du dann aber genau hinschauen: denn "frei" bedeutet zwar häufig, dass NICHTkommerzielle Nutzung erlaubt ist, aber für kommerzielle Anwendungen dennoch eine entgeltpflichtige Lizensierung erforderlich wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da musst du wohl nach dem Schöpfer seiner Kreation gucken, denn auch Schriftarten sind Kunst und wenn du von den Standardschriftarten abweichst, solltest du dochmal nachfragen. Zur Not selber schreiben ;) - dann sollte kein Problem bestehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?