Gibt es ein "Sie" Gesetz?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt kein Gesetz, dass das Siezen vorschreibt. Allerdings könnte es der Angesprochene als unhöflich oder gar beleidigend empfinden

Das ist eine gesellschaftliche Option. Normalerweise erkennen Menschen ganz gut, wo sie Sie oder Du sagen sollen. Mich nervt es z.B. wenn ich bei Hans im Glück "per se" geduzt werde! Strafbar ist das aber nicht, bzw. erst, wenn das Gegenüber ein Sie einfordert und aus Gründen der Respektlosigkeit geduzt wird.

Naja, Du würdest Dir selbst ein Armutszeugnis ausstellen, wenn Du Dich nicht zu benehmen weißt. Aber Strafe würde es keine geben, Du wärst ohnehin schon gestraft genug, wenn Du Dich als Flegel outest.

Ein Flegel nur weil ich jemanden duze? Ich möchte es ja andersrum auch - ich hab überhaupt kein Problem geduzt zu werden, ganz im Gegenteil - ich finde diese Form viel freundlicher und herzlicher....

0
@Naturmenschen

Das ist aber nunmal eine vertraute Anredeform, die man nutzt, wenn man jemanden kennt. Man bietet jemandem das Du an, wenn man eine gewisse Vertrauensbasis geschaffen hat. Ansonsten duzt man Kinder oder vielleicht Unbekannte im eher privaten Kontext (z.B.: Freunde/Bekannte von Freunden, die einem in der Regel ja mit Vornamen vorgestellt werden). 

0
@Naturmenschen

Dafür, dass Du offensichtlich ohne Manieren aufgewachsen bist, kann aber niemand was.

Wer sagt dir denn, dass der Arzt ein herzliches, vertrauliches Verhältnis zu Dir haben möchte? Es geht dabei ja nicht darum, was Du möchtest, sondern darum, was die Respektsperson möchte, mit der Du zu tun hast. Wenn Du Dich darüber hinwegsetzt, ist das respektlos und wird Dir entsprechend negativ angerechnet.

1
@manni94

Du hast mich jetzt aber auch einfach so geduzt in deinem Kommentar

:-) Im Internet ist ein "Du" okay, aber wenn wir uns auf der Straße
treffen wäre es respektlos?! Das soll mal einer verstehen....

0
@Naturmenschen

@Naturmenschen: Dich würde ich auch auf der Straße duzen, weil ich keinen Respekt vor Dir hätte. Ein "Du" von Deiner Seite würde ich mir aber im persönlichen Zusammentreffen verbitten, denn Du spielst nicht in meiner Liga, und ich kann mich nicht erinnern, dass ich mit Dir Schweinestall ausgemistet hätte.

1
@Naturmenschen

Ja, so ist das. Im Internet gelten dazu andere Umgangsformen, als im öffentlichen Raum. Oder nennst du dich da etwa auch "Naturmensch"?

1
@manni94

Es ist erstaunlich wie hier alle von Anstand und Respekt reden, mich aber aufs schärfste Beleidigen nur weil ich statt "Sie" das "Du" verwende, sonst aber völlig normal und respektvoll mit den Personen umgehe. Sehr, sehr seltsam....

Kurze Frage noch: Was würdest du tun wenn ich dir begegne und frage "Entschuldigung, weisst du zufällig wo ich den Bahnhof finde?"

Rot anlaufen, mich anschreien das ich dich gefälligst Siezen soll und dann erbosst weggehen? ;-)

0
@lewei90

Selbstverständlich nicht, der "Nickname" ist im Internet leider nötig weil eben die große Mehrheit sich im Internet komplett anders benimmt als auf der Straße. Ich verhalte mich in beiden Umgebungen stets gleich.

0
@Naturmenschen

@ Naturmenschen

Ich verstehe, ehrlich gesagt, dein Problem gar nicht. Es gibt, wie ich in meiner Antwort schon schrieb, "ungeschriebene Gesetze" im gesellschaftlichen Leben bzw. im menschlichen Miteinander, die ein Herr Knigge mal zusammengefaßt und niedergeschrieben hat.

Dazu gehören neben dem Duzen und Siezen beispielsweise auch Höflichkeitsformen wie "Danke" und "Bitte". Benutzt du diese Höflichkeitsformen auch nicht?

Du brauchst diese gesellschaftlichen Normen nicht zu beachten und anzunehmen, wenn du es nicht möchtest. Wundere dich dann aber bitte nicht, wenn du ausgegrenzt wirst. Unhöflichkeit und ungehobeltes Benehmen kommen bei niemandem gut an.

Und nochmals: Mit dem "Wert" eines Menschen hat das überhaupt nichts zu tun. Alle Menschen sind gleich. Selbst der schlimmste und grausamste Verbrecher hat in einem Rechtsstaat Anspruch auf Höflichkeit und die gesellschaftlichen Normen. Dass er für seine Straftaten bestraft wird, ist Gesetz, hat jedoch nichts mit den "ungeschriebenen Gesetzen", wie ich es nannte, zu tun - wenn du verstehst, was ich meine.

2
@Naturmenschen

Ich verhalte mich in beiden Umgebungen stets gleich.

Dann wirst Du sicherlich im normalen Leben dadurch das eine oder andere Problem haben, und einen sozialen Aufstieg kannst Du Dir auch irgendwo aufmalen. In der Regel wird nämlich verlangt, dass man sich zu benehmen weiß - außer eben von Asphaltierern, Müllsortierern und obdachlosen Bettlern.

2
@manni94

@ manni94

außer eben von Asphaltierern, Müllsortierern und obdachlosen Bettlern.

Sorry, aber deine Diskriminierung kann ich nicht unkommentiert stehen lassen. Ich habe beispielsweise obdachlose Bettler kennengelernt, weil ich ihnen Geld gegeben habe, die völlig unverschuldet in die Situation geraten sind. Sie waren sehr höflich und konnten sich benehmen und das BEVOR sie Geld von mir erhielten! Gleiches gilt für Straßenbauarbeiter, die gerade vor meiner Haustür tätig waren!

1
@Mignon5

@Mignon5: Du hast selbstverständlich recht, auch ich kenne sowohl einfache Arbeiter als auch obdachlose Bettler, die sich zu benehmen wissen, und es war nicht meine Absicht, die pauschal zu diskriminieren, sorry. Allerdings habe ich als Gastwirt bedauerlicherweise mit jeder Menge von diesen Leuten zu tun, die die Frechheit besitzen, mich zu duzen.

Ich hätte wohl besser "Proleten" geschrieben, aber da bin ich mir nicht sicher, ob "Naturmenschen" diesen Ausdruck überhaupt verstanden hätte.

1

Einhändig Motorradfahreren erlaubt?

Hi Leute,

bin grade eben in einer 60er Zone mit ca. 67kmh geblitzt worden. Ein Polizist stand hinter dem Blitzer. Als ich vorbeikam griff er sich in die Tasche (wahrscheinlich um mein Nummernschild zu notieren). Mein Bedenken ist jetzt aber, dass ich mich kurz für 10 Sekunden am Bein gekratzt habe. Es ist ja nicht mehr erlaubt einhändig zu fahren, seit einem EU Gesetz. Kann es sein, dass ich eine Strafe für das kurze einhändige fahren bekomme und wenn ja, ist dann ein Punkt fällig? (Bin in der Probezeit).

Danke im voraus für eure Antworten

...zur Frage

Hast du gewusst, dass du gemäss dem „Auskunftsrecht“ das Recht auf Herausgabe deiner Daten hast?

Hey! Dank dem Auskunftsrecht kannst du jeder Firma eine Anfrage stellen, in der du schreibst welche Daten du erfahren willst. Die Firma muss dir innerhalb von 30 Tagen den Inhalt über dich mitteilen und die Datenquelle nennen. Hast du schon mal eine solche Anfrage gestellt und hast du eine Antwort erhalten? [Link vom Support entfernt] PS: Ein entsprechendes Gesetz gibt es in Deutschland und in der Schweiz. Vielen Dank schon im Voraus und ein schönes Wochenende!

...zur Frage

Kann ich noch Post von der Polizei erhalten, obwohl mir die Polizei bei Rauswinken mitgeteilt hat, dass ich nicht gemessen werden konnte?

Frage wie oben beschrieben.

Bin etwas zu schnell gefahren und wurde rausgewunken an einer mobilen Blitzerstelle (Laserpistole, glaub ich gesehen zu haben). Der Polizist sagte mir persönlich, dass ich nicht gemessen werden konnte. Kann ich ruhigen Gewissens davon ausgehen, dass keine Strafe per Post kommen könnte?

Danke und Gruß

...zur Frage

Ist es normal das Weisheitszähne die momentan rauskommen mehr wehtun wenn man den Kopf nach unten hält?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?