Gibt es ein schwarzes Loch, welches größer ist als unsere Erde oder vieleicht sogar Sonne?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Gibt es ein schwarzes Loch, welches größer ist als unsere Erde oder vieleicht sogar Sonne?

Solche Schwarzen Löcher (SL) gibt es. Das sind natürlich keine stellaren Schwarzen Löcher, jedenfalls keine, die aus einzelnen Sternen entstanden sind, denn solche hätten wohl nur einige hundert Sonnenmassen.

Ein Maß dafür, wie groß ein SL ist, bietet der Schwarzschildradius

(1) r_S = (2G/c²)∙M
            ≈ 2∙⅔×10⁻¹⁰m³∙kg⁻¹∙s⁻²∙1/9×10⁻¹⁶s²∙m⁻²∙M
            = 4/27×10⁻²⁶m∙kg⁻¹∙M

(für die Sonne mit ihren ca. 2×10³⁰kg ist r_S = 80/27×10³m ≈ 3km, allerdings bilden Sterne von einer Sonnenmasse keine SL), der freilich bei ausgedehnten Körpern nur eine Rechengröße darstellt und bei Schwarzen Löchern nur dann die r-Koordinate des Ereignishorizonts markiert, wenn sie nicht rotieren.

Übrigens stellt die r-Koordinate nicht einen radialen Abstand vom Zentrum eines Körpers dar, sondern eine "Umkugel" um dieses Zentrum mit

(2) A = 4π(r_S)²,

was vom radialen Abstand sehr verschieden sein kann, denn die Gravitation verzerrt die Raumzeit, wenn sie stark genug ist, erheblich. Bei einer ausgedehnten Kugel (Radius R > r_S) lässt sich dieser radiale Abstand als

(3) ř = ∫_{r‘=0}^{r} dr √{g^{r'r'}}
       = ∫_{r‘=0}^{R} dr r'√{g^{r'r'}_innen + ∫_{r‘=R}^{r} dr r'√{g^{r'r'}_außen

darstellen, wobei im Schwarzschildschen Fall

(4) g^{r'r'} = 1/(1 − (r_S/r))

ist. Bei SL ist bei r' = r_S ein Ereignishorizont, innerhalb dessen r zeitartig wird, d.h. das Innere des SL befindet sich technisch gesehen in der Zukunft und ist deshalb unsichtbar.  

--

Zurück zur Frage: Nicht rotierende SL mit M = 2000 Sonnenmassen, die aus ganzen Sternhaufen hervorgegangen sind, hätten somit wohl r_S = 6000km und wären somit von ihrer Größe mit der Erde vergleichbar, und bei einem SL mit einigen Millionen Sonnenmassen, wie sie in Galaxienkernen vorkommen, dürfte r_S mit dem Sonnenradius vergleichbar sein. Es soll sogar SL mit Schwarzschildradien geben, die mit dem Sonnensystem vergleichbar sind, solche mit dem Milliardenfachen der Sonnenmasse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

wenn es um Schwarze Löcher geht, dann spricht man meistens von der Masse und eher weniger von ihrer Ausdehnung - unsere Sonnenmasse wird dann da als Vergleich herbei gezogen.

Aber wie groß kann ein solches zentrales Schwarzes Loch werden? Gibt es überhaupt eine Obergrenze für diese Singularitäten? Andrew King von der University of Leicester hat dies mit Hilfe physikalischer Modelle genauer untersucht. Er bezog dabei die Rotation des Schwarzen Lochs und die Masse der umgebenden Gase mit ein.

Sein Ergebnis: Ab einer gewissen Größe wird die leuchtende Gasscheibe um das Schwarze Loch instabil und kollabiert. Dieser Kollaps jedoch nimmt ihm damit die Nahrung – und es hört auf zu wachsen. Laut King liegt diese Wachstumsgrenze bei rund 50 Milliarden Sonnenmassen, in Sonderfällen kann ein Schwarzes Loch aber auch bis zu 270 Milliarden Sonnenmassen groß werden.

http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-19664-2015-12-21.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das schwarze Loch im Zentrum unserer Galaxis besitzt mehrere Millionen Sonnenmassen, der Schwarzschildradius oder Ereignishorizont ist also wesentlich größer als der Erd- oder Sonnenradius.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, in der kleinen elliptischen Galaxie NGC 1277. Es vereint um die 17 Milliarden Sonnenmassen, etwa 14% seiner Muttergalaxie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schwarze Löcher entstehen nur, wenn die Masse des Sterns, aus dem es gebildet wird, größer als ca. 3 Sonnenmassen ist. Folglich haben alle bekannten schwarzen Löcher mehr Masse als die Sonne.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt darauf an, ob du die Masse oder die tatsächliche größe (z.b. in Metern) meinst.

Einen durchmesser hat ein schwarzes Löch in dem Sinne nicht. Du kannst dir ein Schwarzes Loch als Punkt vorstellen. Aber der Punkt an dem kein Licht mehr entweicht (Ereignishorizont) kann sehr groß sein.

Nehmen wir als Beispiel Sagittarius A, das Schwarze Loch im Zentrum unserer Galaxie. Es hat eine masse von 4 Millionen Sonnenmassen. Der Schwarzschildradius beträgt ca. 22 Millionen Kilometer, was heißt, es würde locker in die Umlaufbahn des Merkurs passen.

Ich hoffe ich konnte dir helfen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja   das größte bekannte schwarze Loch ist 21  Milliarden sonnenmassen groß/schwer   und das kleinste bekannte 3,8 sonnenmassen...   

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ralfneumann1977
19.05.2016, 19:05

wie groß ist dann dieses schwarze loch?

0

Schwarze Löcher an sich haben keine Ausdehnung.

Eine messbare räumliche Größe wäre der Scharzwschildradius.
Dieser kann wesentlich größer sein als unsere Sonne.

Mehr Infos findest du hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/Schwarzes_Loch#Klasseneinteilung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SlowPhil
20.05.2016, 14:59

Schwarze Löcher an sich haben keine Ausdehnung.

Ein SL ist nicht die Materie, aus der es entstanden ist, und auch nicht die Singularität, die man im Inneren vermutet. Es ist das Loch, das ihre Gravitation gleichsam in den Weltraum reißt.

1

Vorausgesetzt es gibt sie überhaupt, dann sind sie sogar deutlich größer als die Sonne.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SlowPhil
19.05.2016, 19:02

Schwerer, aber nicht unbedingt größer.

1

Was möchtest Du wissen?