gibt es ein schwarze liste für Mitarbeiter im Netz?

1 Antwort

Nein, nicht wirklich. Aber viele Arbeitgeber kontaktieren 1-2 ehemalige Arbeitgeber und frgagen fleissig nach. Es ist aber gesetzlich verboten. Dies zu beweisen ist kaum möglich.

Arbeitsqualität bemängelt, reagiere ich über?

Ich arbeite seit 8 Monaten bei einer Firma, in welcher es im Moment drunter und drüber geht. Es hat viel zu viel Arbeit für zu wenig Mitarbeiter. Die Guten Mitarbeiter laufen immer mehr davon oder werden krank. Die schlechten Mitarbeiter machen nur das wozu Sie Lust haben und das dann auch noch mit vielen Fehler. Die Geschäftsleitung dreht Däumchen.

Besonders meine Abteilung (Besteht aus 3 Personen, 2 davon neu und 1 Person die nichts tut) steht unter Wasser, weil unsere Vorgänger nur Mist gemacht haben. Daher arbeite ich seit Beginn 100% oder in manchen Wochen noch mehr, obwohl ich 80% angestellt bin. Nebenbei besuche ich seit 2 Monaten eine Weiterbildung, welche mich auch stark beansprucht. Ich hatte keinerlei Ferien oder freie Tage. Im November (wir sprechen von etwa 2 Wochen) machte sich dann die Belastung bemerkbar und ich arbeitete nicht mehr so konzentriert und effizient wie sonst.

Bei Personalgesprächen, welche ich gesucht hatte, gab ich diese "Fehlleistung" auch zu und bemerkte, dass es so nicht weiter gehen kann.

Letzte Woche hatte ich meine dringend benötigte langersehnte Woche Urlaub. Als ich zurück kam stand ein Abteilungsgespräch an. Da bemängelten meine beiden Chefs meine Arbeitsqualität (Es waren Verbuchungsfehler, welche ich dann auch immer alle selber entdeckt und bereinigt habe oder mal eine Aufgabe wie Ändern von einem Debitornamen)Sie sagten, dass wir an unserer Qualität arbeiten müssen, dass Quantität statt Qualität gelten sollte.

Ich nahm dieses Gespräch sehr persönlich, weil sie vorallem meine Arbeit bemängelten. Ausserdem fand ich es frech, dass sie nach meinem viel Einsatz auf Kleinigkeiten rumdrücken, während wir andere grosse Probleme haben. Ausserdem haben wir Mitarbeiter, die viel grössere Fehler machen und da wird es stillschweigend akzeptiert. Meine Chefin macht die gleichen Verbuchungsfehler wie ich, weil unser System da etwas kompliziert ist, allerdings weniger wie ich, aber ich verbuche auch den grösseren Anteil.

Sie meinten ich solle es ja nicht persönlich nehmen und dankten mir nochmal für den grossen Einsatz und gaben mir ihr Wort, dass ich normal 80% arbeiten kann. Als ich einwarf, dass man mir nun alles in die Schuhe schieben möchte, meinte Sie nein es wäre die komplette Abteilung und ich hätte schon viel geleistet und aufgeräumt.

Im Moment fühle ich mich ausgenützt und verarscht, da ich mich verantwortlich gemacht fühle. Das Gespräch fand zwischen mir und meinen zwei Chefs statt, da erhält man vielleicht schnell das Gefühl man wäre Schuld.

Reagier ich da über, was würdet ihr tun?

...zur Frage

Industrielle Revolution: Wie kam es zu den schlechten Arbeitsbedingungen?

Über die schlechten Arbeitsbedingungen von damals findet man ja einiges im Netz. Mich würde es nun aber Wunder nehmen, wie es denn zu diesen unmenschlichen Fabrikordnungen/Arbeitsbedingungen gekommen sein könnte.

Spontan fällt mir ein, dass sich die Arbeiter einfach den Maschinen fügen mussten. Und da diese rund um die Uhr im Betrieb waren, mussten halt auch rund um die Uhr Arbeiter anwesend sein, welche die Maschinen betreuen. Wieso hat man die Mitarbeiter (anfangs) jedoch wie Dreck behandelt und so schlecht entlohnt?

Bin gespannt auf eure Antworten!

...zur Frage

Kann ich in der Altenpflege Ausbildung ein Ausbildungsplatz in der Krankenpflege suchen ohne Probleme mit dem jetzigen Chef zu haben?

Hallo ihr lieben,

Es geht darum, dass ich letztes Jahr im November meine Altenpflege Ausbildung in NRW angefangen habe und ich bin immer noch im 1 Lehrjahr und Leute ich will und kann nicht mehr im Altenheim ehrlich habe nur Gedanken in die Krankenpflege zu gehen weil ich das viel eher machen wollte als diese ALTENPFLEGE ! Das Problem ich möchte mich jetzt für 2017 Krankenpflege Ausbildung bewerben ich möchte es einfach tun nur das Problem ist kriegt mein jetziger Arbeitgeber also aus dem Altenheim mein Chef das mit dass ich mich im Krankenhaus für die Krankenpflege Ausbildung beworben habe ? Und die Frage ist noch wie sieht es dem mit dem Krankenhaus aus ? Werden die es erstmals akzeptieren, dass ich jetzt die Altenpflege quasi abbrechen möchte und das ich ERSTMALS kein Arbeitszeugnis vorlegen kann ? Aber ich muss ehrlich sagen die im Altenheim sind echt in Ordnung also habe zum Glück 🍀 toi toi keine Probleme weder mit den Chefs oder Mitarbeiter alles Neutral so wie es sein muss halt ! Aber ich will im Krankenhaus arbeiten das reizte mich schon immer aber die hatten kein Platzt mehr für mich da ich 16 war und ich denke war für die in Krankenhaus zu jung ! Was meint ihr ? Weil wenn mein jetziger Chef das mitbekommt ist es nicht so gut der fühlt sich dann bestimmt hintergangen weil wie gesagt die Beziehung ist voll neutral alles bestens ! Und zweitens was denkt denn bloß das Krankenhaus von mir ? Naja er hat erst die Altenpflege angefangen und jetzt bricht er die ab um zu uns zu kommen aber was passiert wenn er das gleiche uns antut ? Also wenn die in Krankenhaus so denken ? Dann hab ich die nuss  weil der Chef hat es eventuell mitbekommen und dann werde ich locker kein gutes Ohmen mehr haben ! Und zweites würde es im Krankenhaus wieder scheitern :/// oh man bin verzweifelt könnt ihr mir bitte helfen ?

...zur Frage

Gibt es bei EBAY-KLEINANZEIGEN so etwas, wie eine "Schwarze Liste"?

...zur Frage

Mein Chef verbreitet Lügen über mich im Team, das Team hält zu mir, was kann ich tun?

Seit 3 Jahren arbeite ich in einem Unternehmen und habe noch nie wegen meiner Arbeitsqualität oder ähnlichem Probleme gehabt. Nun sind in diesem Unternehmen 2 Chefs tätig, die sich über manche Dinge nicht einig sind oder nicht beide über dieselben Dinge Bescheid wissen. Laut des einem Chefs soll ich mich falsch abgerechnet haben, worauf er im ganzen Team hinter meinem Rücken über mich geschimpft hat, mich eine Betrügerin nannte etc. und allen erzähhlte, ich werde wohl gekündigt werden. Alles ohne mein Wissen, Mitarbeiter riefen mich an und erzählten es mir heimlich. Der andere Chef war jedoch zu dem Zeitpunkt im Urlaub und bekam erst anschließend Wind von der ganzen Sache. Er und das Team stehen hinter mir. Offiziell weiß ich von allem nichts und habe auch noch keine Kündigung erhalten. Was soll ich tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?