Gibt es ein "Säuberungsprogramm" für Linux?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

unter Linux ist das nicht unbedingt nötig, da alle Einstellungen von Programmen gesammelt in vrsteckten Verzeichnissen ( ls -a zeigt die an) im Homeverzeichnis des Benutzers liegen. Dort kann man diese ggfs. einfach löschen. Sämtliche Benutzerdateien können auch nur im Homeverzeichnis des Benutzers liegen, dort kann man ggfs. mit dem Konqueror auch nach großen Dateien oder lange nicht benutzten Dateien suchen. Um Systemdateien, Logfiles, etc. braucht man sich normalerweise nicht zu kümmern, da z.B. logrotate automatisch alte logs löscht.

Alexander

Naja Registry gibt es nicht, ich nehme Bleachbit und bei Ubuntu Ubuntu-Tweak um temporäre Dateien aufzuräumen.

Was möchtest Du wissen?