Gibt es ein Rücktrittsrecht bei Mietverträgen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, Du hast Recht, es gibt nur ein 14-tägiges Rücktrittsrecht auf Internet-Verträge und Haustürgeschäfte. Wenn der Mietvertrag unterschrieben ist, muss er mit der gesetzlichen Kündigungsfrist kündigen. Da bringt es auch nichts, wenn er Nachmieter stellt. Die muss der Vermieter nicht nehmen.

Ein Rücktrittrecht gibt es nur bei Haustürgeschäften und beim Fernabsatzgeschäft. Wenn also kein Vertreter bei ihm zu Hause war, und ihm den Mietvertrag verkauft hat, hängt er drin. Wenn er wideruft wird er wahrscheinlich 3 Monatsmieten zahlen dürfen. Es sei denn, er weist nach, dass der Verlust für den Vermieter geringer ausfällt.

Nein. Der Mietvertrag ist verbindlich. Vielleicht kann er mit dem Vermieter reden und gegen eine Entschädigung vom Mietvertrag zurück treten.

Kann denn der Vermieter noch zurücktreten oder gilt das für beide Seiten? Mein Bekannter hat irgendwie das Gefühl, daß der sich das noch mal anders überlegt; was ja eben eigentlich gar nicht passieren kann bei einem einmal unterschriebenen Vertrag, oder?

0

Was möchtest Du wissen?